Face Cards

face cards boxb-familiePaare gefragt

Da rauschte doch vor der Messe noch ein kleines Paket bei mir hinein: Face Cards. Habe mir zunächst gar nichts dabei gedacht, bis ich von dem einen oder anderen Blogger den Hinweis bekam – schau dir das Spiel doch mal an.

Tja, und dann hatte ich einen Haufen Karten mit ganz vielen Bildern vor mir. Aber was haben Wolfgang Amadeus Mozart, ein Zebra, eine Steckdose und ein Felsenpinguin gemeinsam. Da ist nun unsere Kreativität gefragt. Und vor allem die unserer Mitspieler, denn diese sollen unsere – zum Teil wirren – Gedankengänge auch noch nachvollziehen… Weiterlesen →

Crowdfunding (93): Kill the Unicorn

kill the unicorn boxIm letzten Jahr noch als Brettspiel vorgestellt, hat sich Kill the Unicorn inzwischen deutlich gewandelt und ist nun ein Kartenspiel, welches heute auf Kickstarter online gegangen ist.

Gründe aus dem Brett- ein Kartenspiel zu machen, gab es einige auf Basis der geäußerten Meinungen, so dass sich Morning im Rahmen der Entwicklung für eine Neuausrichtung des Projektes entschlossen hat.

Das Kartenspiel soll nun verständlicher und kindgerechter sein.

 

Weiterlesen →

Hanamakoji

hanamikoji boxb-kenner11 oder 4

Wir sind Restaurantbesitzer im kaiserlichen Kyoto. Um möglichst viele der hiesigen Honoratioren wie auch Touristen in unser gastliches Haus zu locken, benötigen wir möglichst viele Künstlerinnen (Geishas), die es zu engagieren gilt. Dazu müssen wir die Damen mit verschiedensten Geschenken für uns überzeugen.

Ok, das Ganze ist eine hübsch aufgesetzte Geschichte für ein ansonsten eher abstraktes Spiel, aber wir wollen ja auch unterhalten werden. Und das werden wir mit Hanamikoji definitiv.

Bereits 2013 kam das Spiel auf den Markt, als japanische Version bei Takamagahara heraus. Im letzten Jahr wurden die Karten bei EmperorS4 herausgegeben.

Wer sich übrigens fragt, woher dieser zungenbrechende Name herkommt: Das Spiel wurde nach der Hauptstraße des Stadtteils Gion Hanami-kōji in Kyoto benannt. Hanami-kōji ist bekannt für seine Teehäuser und als Zentrum der Geisha-Kultur.

Aber hier geht es jetzt zum Spiel… Weiterlesen →

BONK

BONK boxb-familieDas Klask für 4?

Nicht ganz, aber nah dran. Denn Klask für 4 Personen wird es im nächsten Jahr geben (Brettspielbox-News 46/17).

Aber wer an Klask schon Spaß hatte, dürfte bei Bonk ebenfalls zu überzeugen sein. Es ist in jedem Fall mehr als einen Blick wert.

Bonk basiert auf dem Spiel Rollet, welches deutsche Wurzeln haben soll (siehe mit80). Allerdings sind einige Teile, wie die Rampen und Banden aus Plastik hergestellt worden. Dieses tut dem Spielspaß aber keinen Abruch. Macht das Spiel – vom Gewicht her – leichter.

Aber seht selbst… Weiterlesen →

Seite 1 von 19012345...102030...Letzte »