Qwantum

Und da waren es drei Qwantum ist nach Qwixx und Qwinto das dritte Würfelspiel der Qw-Reihe und soll auch deren Abschluss darstellen. Es wird natürlich wieder gewürfelt und fleißig auf einem Block eingetragen. Gemeinsam ist auch das puristische Design, was sich durch die gesamte Reihe durchzieht, dem Erfolg aber keinen Abbruch getan hat. Waren doch Qwixx auf der Nominierungs- und Qwinto auf der Empfehlungsliste zum Spiel des Jahres. Nun zwei Jahre später soll der jüngere Bruder es auch wieder schaffen. Ob die Erwartungen erfüllt werden?

Knapp daneben

25 Kreuze zum Glück Knapp daneben ist eines der kleinen neuen Würfelspiele, die in der Metallschachtel erschienen sind. Ich muss ehrlich sein, die optische Aufmachung des Spiels hat mich zunächst gar nicht angesprochen. Und ich hätte es beinah auch links liegen lassen. Erst die Erklärung während der SPIEL hat mich ein wenig neugierig gemacht. Und es war gut so, sonst wäre mir dieses kleine schöne Würfelspiel durch die Lappen gegangen. Knapp daneben ist übrigens nicht zu verwechseln mit dem Vorgänger von Geistesblitz, welcher ebenfalls so hieß und bei HABA 2004 erschienen ist.

Hexenhaus

 Knusper, knusper knäuschen… Das Märchen von Hänsel und Gretel kennt jedes Kind. Eine Hexe versucht durch allerlei Leb- und Pfefferkuchen Kinder anzulocken, um sie … naja, Märchen können doch ganz schön brutal sein .  Im Hexenhaus schlüpfen wir nun in die Rolle der Hexe. Pfefferkuchen gibt es hier auch. Allerdings versuchen wir keine Kinder, sondern verschiedene Märchenfiguren anzulocken, die ansonsten das Haus der Hexe anknuspern (Was dann passiert, bleibt im unklaren). Dazu müssen wir jedoch erst einmal Pfefferkuchen produzieren.  Und wie das geht? Kommt einfach mit ins Hexenhaus…

App Review: Noch mal!

Nah am Original Nicht ganz so häufig wie Ganz schön Clever habe ich die App zum Würfelspiel Noch mal! gespielt. Aber sie hat mir nicht minder gefallen und gefällt noch. Die digitale Umsetzung ist seit einiger Zeit auf dem Markt und kommt dem Basisspiel sehr nah. Die App kann einzeln wie auch zu zweit gespielt werden und ist auf dem Handy wie auch dem Tablet ideal, um unterwegs gespielt zu werden. 

Just One

So simple, so spaßig Ich mag Wortratespiele sehr gerne. Das war bei Codenames (Duett) der Fall, ebenso wie auch bei Word Slam und Decrypto, um nur drei Spiele dieser Art zu nennen. Was diese Spiele ausmacht, ist ein verbindendes kommunikatives Element. Dabei steht häufig das Gemeinsame und der Spaß mehr im Mittelpunkt, als die Jagd nach den Siegpunkten. Was ich absolut begrüße. Wegen mir, kann man in diesen Spielen komplett auf Siegpunkte verzichten und nur das Gesellige in den Vordergrund stellen. Just One geht dabei sogar noch einen Schritt weiter, da das Spiel direkt kooperativ angelegt ist und es nur auf den gemeinsamen Erfolg ankommt.

Impact

 Neu und doch bekannt Der große Wurf ist ein Spiel aus dem Jahre 2012. Dabei geht dieses Spiel auf ein Spiel Spelunke an der Bleichwiese zurück, welches bereits 2010 bei einem kleinen Verlag Super-Pauli herauskam (LINK zu einem Zeitungsartikel) und auf ein Kneipenspiel aus den 80er Jahren zurückgehen soll. Nun ja, mit einem neuen Anstrich, einer neuen Bleichwiese (=Würfelteller) und einigen Änderungen ist es seit einigen Wochen unter dem Namen Impact erhältlich. Dabei wurden aus Augenzahlen Symbole, das X ist durch eine leere Seite ausgetauscht worden und es gibt noch zusätzlich das Turnier der Elemente. Der Spaß ist jedenfalls geblieben oder konnte gesteigert werden.

Storiez

Gemeinsames Geschichtenerzählen Improvisationstheater – eine spontane Theaterform ohne geschriebene Dialoge – war bereits in der Antike bekannt, trat aber im Laufe der Zeit immer stärker in den Hintergrund, da literarische Vorlagen zu den Theaterstücken bevorzugt wurden. Erst zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurde diese Form des Theaters wieder „ausgegraben“ und populärer. Mit einer Form der Improvisation haben wir es auch bei Storiez zu tun, denn wir denken uns als Spieler eine eigene Geschichte aus. Alles was wir als Vorgabe bekommen, ist ein Thema, welches zu Beginn einer Runde feststeht und die Karten mit Bildmotiven, welche reihum von jedem Spieler aufgedeckt und in die Geschichte eingebunden werden müssen. Dabei verzichten wir … Weiterlesen →

FAST FORWARD: FATAL

Es geht weiter Friedemann Friese ist vor Neuerungen nicht bange. Nach dem Kunstwerk 504 brachte er im gleichen Jahr mit Fabelsaft ein neues Spielsystem heraus, welches im letzten Jahr in der Fast Forward Reihe mit Furcht, Flucht und Festung mündete. Während Fabelsaft sehr gut ankam, waren sich viele über den spielerischen Spaß der drei Spiele der Fast Forward Reihe nicht ganz so einige. Mir hat das leichtere Furcht noch am besten gefallen. Der Rest wirkte teilweise zu konstruiert oder zu kopflastig. Nun kommt der vierte Anlauf mit Fatal, was ich – um es direkt vorwegzunehmen – für das Beste aus dieser Reihe halte. Von der Aufmachung wie eine Slotmaschine aufgemacht, … Weiterlesen →

Patchwork Express

Der kleine Bruder ganz schön groß Kopfschütteln erntete die Ankündigung eines Patchwork Express Spieles durch den Lookout Verlag bei mir; aber auch bei vielen anderen Spielern. Warum bitte das gelungene 2 Personenspiel aus dem Jahre 2014 schneller und kleiner machen. Ist das notwendig? Oder doch eher dem Trend der vielen Spielfamilien geschuldet, die von dem ein oder anderen Verlag jetzt gebildet werden, um Markenpflege zu gestalten. Zudem ist Tetris (siehe Trendkarte) in 2018 / 19 weiterhin sehr in. Patchwork Express konnte ich insbesondere im Vorfeld und während der „Schlag den Geek“-Aktion von Beeple zur SPIEL 2018 sehr intensiv und mit vielen unterschiedlichen Spielern spielen. Es hat mich nach anfänglicher Skepsis … Weiterlesen →

Imhotep – Das Duell

Duell am Nil Imhotep – 2016 erschienen – spiele ich gerne. Daher war ich sehr gespannt auf das Duell. Auf der anderen Seite tue ich mich aber auch recht schwer bei Adaptionen von Spielen, denn in der Regel können sie nicht an das Original herankommen. Und so war es dann auch auf dem Presseevent von Kosmos, dass ich mich in das Spiel habe hineintreiben lassen, denn optisch ist das Duell doch stark an dem großen Bruder angelehnt. Doch dann… Ich weiß nicht, ob ihr das Gefühl kennt, wenn sich ein Spiel plötzlich zu euch öffnet und ihr etwas Besonderes an ihm entdeckt. Man richtet sich auf. Ist viel aufmerksamer. Und … Weiterlesen →

Zug um Zug – New York

Ein Minizug in New York Nahezu jedes Jahr gibt es einen neuen Ableger von Zug um Zug / Ticket to Ride. Waren es im Frühjahr noch die modularen Frankreichpläne, die frischen Wind in das Spiel hineinbrachten, so haben wir mit New York die erste Stadtausgabe des Spiels vorliegen. Nun fahren wir in der Stadt etwas weniger Zug, also kommen zunächst einmal andere Fahrzeuge ins Spiel. Und ich bin echt gespannt, ob der angekündigten kurzen Spielzeit, wie das Spiel bei mir und meinen Mitspielern ankommt. Auf nach New York oder sollte ich besser sagen nach Manhattan…

Seite 1 von 2712345...1020...Letzte »