Review Overbooked

Jumbo war in den letzten Jahren nicht gerade für besondere Spiele bekannt. Mit Overbooked scheint das ein wenig anders zu sein. Auch wenn das Cover vielleicht nicht gerade zu einem Spiel einlädt, so müssen wir dieses zumindest mit Passagieren machen. In Nürnberg bin ich an dem Spiel noch vorbeigelaufen. Zu Retro wirkte das Design, was mich an Ali Mitgutsch Bücher erinnerte. Erst die positiven Eindrücke von Stephan „Krimaster“ Kessler ließen mich aufhorchen. Und spielen…

Review Corinth

Corinth von Days of Wonder mag für die meisten neu erscheinen. Viele Spieler werden Yspahan, was im Jahre 2006 erschien nicht mehr kennen. Das Spiel war über viele Jahr ein Spiel, was ich sehr viel und intensiv gespielt habe. Im Mittelpunkt steht ein Würfelmechanismus über den Ressourcen verteilt wurden. Nun gibt es eine Renaissance diesen Mechanismus bzw. des Spiels. Nur das wir uns jetzt räumlich nicht mehr in Persien, sondern in Griechenland befinden.

Review Las Vegas Royal

Las Vegas kam als Basisspiel 2012 und die Erweiterung (Las Vegas Boulevard) 2014 heraus. In der ersten Ausgabe sogar noch ohne das Wort „Las“, musste es aus namensrechtlichen Gründen Las Vegas getauft werden. Das Spiel kam so gut an, dass es innerhalb kürzester Zeit drei multilinguale Auflagen gab. Auch wurde es auf die Nominierungsliste zum Spiel des Jahres 2012 gesetzt und unterlag dort Kingdom Builder. Zunächst mit bis zu 5 Personen spielbar, wurde die Spieleranzahl in Boulevard auf 8 Personen und um einige Erweiterungen aufgestockt. Nun gibt es die neue Reihe bei alea und Las Vegas erhielt den Zusatz Royal sowie eine Neuauflage. Das Cover jedenfalls macht richtig Lust, dieses … Weiterlesen →

Review Shabono

Auf das schnelle Auge kommt es an Shabono ist ungewöhnlich. Das fängt mit der Verpackung in Röhrenform an und hört beim Spielmaterial auf. Shabono steht für ein Hüttenanlage der Yanomami, einem Indianderstamm in Südamerika, genauer genommen in den Urwäldern des südlichen Venezuelas / nördlichen Brasiliens. Die Anlage ist meist ringförmig um einen nicht überdachten Hof angelegt. Dort leben ca. 7 Familien unter „einem“ Dach. In einem Ring (bzw. Kreis) sitzen wir auch am Spieltisch.  

Review Calavera

Wie weit will ich gehen? Klaus Jürgen Wrede ist bekannt für seine Carcassonnereihe. Ein Blockbuster, wie es nur wenige Spiele gibt. Weitere Highlights in dieser Dimension sind ihm leider (noch) nicht gelungen. Dafür aber ein schönes Würfelspiel, was im Frühjahr ein wenig untergegangen ist. Das liegt zum einen an der Schwemme an Roll ’n Write-Spielen im letzten Jahr, in der das ein oder andere Spiel nicht so sichtbar war, zum anderen vielleicht auch am ambivalenten Cover, was den ein oder anderen abschreckt, während es andere fesselt. Mir gefällt es jedenfalls und hat daher meine Aufmerksamkeit auf sich gezogen. In Mexiko spielt der Totenkopf (so heißt Calavera auf Spanisch) eine besondere … Weiterlesen →

Review Belratti

Entdeck den Künstler in dir. Belratti ist das fünfte Kartenspiel, welches aus dem Haus Mogel-Verlag das Leben erblickt hat. Und es ist gleichzeitig auch das erfolgreichste Spiel. Zunächst gewann das Team aus dem westfälischen Rhede den Hippodice-Wettbewerb 2018, dann war das Spiel der Geheimtipp auf der Spiel 2018 (inkl. dem zwischenzeitlichen Aufruf, Ersatzlieferungen für das bereits ausverkaufte Spiel zu besorgen) mit dem Gewinn der Fairplay-Scout Aktionen, danach gab es die Kooperation mit Repos und endete mit der Aufnahme auf der Empfehlungsliste für das Spiel des Jahres 2019. Und was an dem Spiel so besonders ist, seht selbst.

Review Adventure Games – Das Verlies

Ab ins Mittelalter Über die neue Adventure Games Reihe habe ich im Rahmen des Kosmos Bloggerbistroevent schon Ende April berichtet. Die Monochrome AG hat mir als erster Fall sehr gut gefallen und hier gibt es einen Einblick in das zweite Abenteuer: Das Verlies. Wie man vielleicht aus dem Titel schon entnehmen kann, verlassen wir die aktuelle Zeit und befinden uns in einem mittelalterlichen Szenario wieder. Ich versuche so wenig wie möglich zu spoilern. Die Bilder, die ihr sehen werdet, sind die Bilder vom Aufbau, mehr gibt es nicht zu sehen. Also folgt mir in die Burg…

Review Overload

Wann ist genug? Das ist die Frage, die man sich im Spiel häufiger stellt. Ein Spiel bei dem die eigene Gier im Weg stehen kann, und diese mitunter auch noch bestraft wird, haben die Macher von Schmidt Spiele geschaffen. Denn wenn man hat Zuviel geladen, heißt es alles wieder abgeben und zurück zum Start. Besser machen oder noch einmal versuchen und mehr Glück haben, ist die Frage. Viel Emotion ist am Spieltisch, wenn diese modernere Mensch-ärger-Dich-Variante an den Start kommt.

Review Werwörter

Das richtige Wort ist der Schlüssel Werwölfe ist eines der bekanntesten Gruppenspiele. Viele Spieler haben sich in den unterschiedlichsten Konstellationen wiedergefunden, um gemeinsam die Werwölfe zu jagen, Dorfbewohner umzubringen etc. Werwörter erschien unter dem englischen Titel Werewords vor 2 Jahren bei Bezier Games und ist eine Abwandlung des bekannten Spiel Werwolf. Alles viel kürzer und durch eine App gesteuert. Ob dieses dem Spielspaß zuträglich ist?  

Review Dizzle

Um Kopf und Kragen würfeln. Ralf zur Linde ist bekannt für ungewöhnliche Spielideen. Sei es Gum Gum Machine oder auch Eselsbrücke, die aus seiner Feder stammen. Nun ist ein Roll ’n Write Spiel bei Schmidt Spiele erschienen und trägt den Namen Dizzle. Noch so ein Roll `n Write Spiel denkt ihr euch jetzt bestimmt. Ja und doch nicht. Denn Dizzle erinnert ein wenig an ein kleines Computerspiel, bei dem man kleine Aufgaben lösen muss, um die meisten Siegpunkte erreichen zu können.    

Review Gladi Gala

In der Arena Gladi Gala ist ein Kickstarterprojekt was noch wenige Tage auf der Plattform zur Finanzierung ansteht. Ich hatte die Gelegenheit das Spiel auszuprobieren. Es stammt aus der Feder von Sharon Katz, ebenfalls bekannt durch das erfolgreiche Kickstarterprojekt Azimuth und Stone Daze. Grafisch wie in Teilen auch spielerisch tritt nun Gladi Gala in die Fußstapfen des letzteren Projektes . Achtung: die Einschätzung beruht auf Basis des Prototypenmaterials. Es kann sein, dass sich das ein oder andere noch ändern wird.

Review Knaster

Auf Knister folgt Knaster Vor zwei Jahren gab es mit Knister die Neuauflage des Würfelpokers von Heinz Wüppen. Es kam überraschend gut an. Nun haben die Macher von NSV mit Knaster noch einen draufgelegt und das Konzept ein wenig abgewandelt. Ob man es braucht und welchen Mehrwert es ggfls. bietet, versuche ich in meiner Rezension zu beantworten…