Review Mosquitozzz

b-familieEs hat gestochen

Zum Glück haben wir gerade Winter. Denn die Spezies, mit der wir hier gerade ein Kartenspiel spielen, tritt dann kaum bis gar nicht auf, um uns zu piesacken. Ok, in unseren Gefilden ist es eher die Aedes vexans (auch als Rheinschnacke bekannt), die uns zur Last fällt, aber bei dem ein oder anderen hat sich das Wort Mosquito/Moskito eingeprägt. Dieses stammt übrigens aus dem spanisch / portugiesischen und bedeutet „kleine Fliege“. Hört sich sehr niedlich an. Doch wenn man die geröteten Hautstellen und den Juckreiz denkt, ist das ganze gar nicht mehr so niedlich, sondern ziemlich nervt.

Und bei Nerven fallen mir die unzähligen Nächte ein, in denen ich ein Summen am Ohr höre, mit dem sich so ein Viech ankündigt und ich nicht einschlafen kann, bis einer von uns beiden überlebt hat.

Genau um solche Quälgeister geht es in dem vor uns liegenden Kartenspiel…

Weiterlesen →

Review Burg Kritzelstein

b-familieZwischen Kinder- und Familienspiel

In Burg Kritzelstein bauen bzw. malen wir eine eigene Burg. Dieses können wir nach Vorlage oder sogar frei machen (müssen uns nur an ein paar Bauteile halten).

In Nürnberg 2018 wurde es mir bei Blue Orange das erste Mal als Once Upon a Castle (englischer Titel) vorgestellt. Damals konnte man nur erahnen, was das Spiel beim Spielen auslöst. Ein knappes 3/4 Jahr danach lag das Burg Kritzelstein erstmalig auf meinem Tisch und hat es mir sehr angetan.

Perfekt für Familien, die ein schönes Spiel suchen, bei dem kleine wie auch große Kinder mitspielen können.

Weiterlesen →

Review The River

b-familieSiedeln light

Ein neues Familienspiel am Horizont der Workerplacement- und Siedlungsspiele.

Wir sind Siedler in einer neuen Welt (welche, darüber gibt es im Spiel keine Hinweise) und machen uns von einer Flussmündung auf ins Landesinnere, um uns dort niederzulassen, Häuser zu bauen und Siegpunkte zu generieren.

Schon mal dagewesen, aber hier sehr hübsch aufgemacht, von Days of Wonder und dazu noch von einem von mir sehr geschätzten Autor: Sebastian Pauchon (Yspahan, Jamaica, Jaipur).

Da schaue ich doch gerne einmal intensiver hin.

Weiterlesen →

Genre im Blick: Vorschau

Wie schon angekündigt werde ich mir monatlich ein Genre vornehmen und dieses näher betrachten und anschließend eine Topliste veröffentlichen.

Im März war dieses Roll `n Dice mit Topliste.

Das nächste Genre im Blick auf der Brettspielbox ist in der Vorbereitung und wird sich um Kartenspiele aller Art drehen. Dieses hat eine Abstimmung auf Twitter gegeben, die ich vor kurzem durchgeführt habe.

Weiterlesen →

Crowdfunding Glen More II – Chronicles

Glen More erschien 2010 bei alea und war die Nummer 6 bei den mittleren Boxen. Seit einiger Zeit bastelt der Autor Matthias Cramer an einer zweiten Ausgabe von Glen More (ich konnte immer mal einen Blick auf den Prototypen in Ratingen werfen).

Nun ist Glen More II fertig. Und nicht nur das, dem Spiel wurden auch gleich 8 Erweiterungen in Form von Chronicles hinzugefügt, die dann auch den Namen des neuen Spiels ergeben: Glen More II – Chronicles.

Um es vorweg zunehmen: Der gute Kern vom vom alten Glen More wurde genommen, einige Sachen verbessert und viel neues und spannendes hinzugefügt. Das vervielfacht den Spielspaß.

Weiterlesen →

Review: Krasse Kacke

b-familieWer hat es getan?

Fäkalspiele sind in. Mal fangen wir eine braune Wurst, die aus einer Toilette hüpft, mal beschäftigen wir uns mit einer Pippitoilette. Und es zieht die Massen an.

Und nun gibt es auch noch Krasse Kacke, bei dem wir uns auf die Suche nach einem Häufchenmacher befinden.

Da passt die Grafik der Karten mit den netten Tierchen so gar nicht zum Spieltitel, der im englischen auch deutlich weniger aggressiv daherkommt „Who did it?“ (Wer hat es gemacht).

Mal sehen… Weiterlesen →

Seite 1 von 17112345...102030...Letzte »