Spielfamilien

Sind Spiele erfolgreich, dann gibt es in der Regeln Erweiterungen.

Sind die Spiele besonders erfolgreich, reichen die Erweiterungen nicht aus. Dann lechzt die Fangemeinde nach Ablegern. Kartenspiele werden zu Brettspielen, Brettspiele zu Würfelspielen. Es kommen große und kleine Erweiterungen auf den Markt: eine ganze Spielfamilien entsteht. Markenpflege ist angesagt.

Habe ich so eine Cash Cow in meinem Verlag wie z.B. Carcassonne oder Catan, helfen sie vielen anderen Spielen zur Finanzierung.

Hier sind einige aufgeführt. Nicht hinterlegte Spielfamilien werden in naher Zukunft noch ergänzt.

2 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Ich hau mal einfach noch welche raus, welche für mich auch in die Schiene gehören und eine Familie darstellen:
    Azul (Plan B)
    Caverna (Lookout)
    Century (Plan B)
    Claim (White Goblin Games)
    Dixit (Asmodee/Libellud)
    Die Westfrankenreich Saga (Garphill Games|Schwerkraft)
    Imhotep (Kosmos)
    King Of Tokyo/New York (Iello)
    Rattus (White Goblin Games)
    Valeria – Königreich Der Karten (Daily Magic Games/Schwerkraft)
    Werwölfe (Pegasus/Ravensburger/Lui-Meme)
    Zombicide (Asmodee/CMON)
    Zooloretto (Abacus)

    Nicht zu vergessen die Hasbro-Großfamilien und unendlichen Versionen von:
    Monopoly
    Risiko
    Tabu

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.