Spielfamilie Codenames

Codenames kam 2015 bei Czech Games Edition (und beim Heidelberger Spieleverlag) heraus und hat mit mehr als 1.000.000 verkauften Exemplaren einen Platz in den ewigen Spielregalen sicher.

codenames boxBasisspiel

Das Basisspiel erschien 2015 und gewann im Jahrgang 15/16 direkt den Preis „Spiel des Jahres 2016“ und war auch international sehr erfolgreich.

Die beiden Geheimdienstchefs geben ihren Teams abwechselnd Hinweise, die aus einem einzigen Wort und einer Zahl bestehen. Ein Hinweis kann sich auf mehrere Wortkarten auf dem Tisch beziehen. Die Ermittler versuchen zu erraten, welche (Code-)Wörter ihr Geheimdienstchef gemeint hat. Sobald ein Ermittler eine Wortkarte berührt, enthüllt der Geheimdienstchef deren geheime Identität (blau, rot, neutral, Attentäter). Ist es eine Karte des eigenen Teams, dürfen die Ermittler weiterraten. Andernfalls ist das andere Team am Zug – beim Attentäter hat man sogar sofort verloren. Das Team, das als erstes alle seine Agenten findet, gewinnt.
codenames mat2

eigenständige Spiele

    • codenames pic boxCodenames Pictures (2016)
      Bereits ein Jahr später erschien die allein spielbare Ausgabe Codenames Pictures.
      Nun stehen Bilder im Vordergrund und es werden keine Begriffe erraten. Das besondere an den Bildern ist die Zweideutigkeit, die das Spiel anspruchsvoll macht.
      Zudem wurde das Spieltableau auf 5×4 verkürzt.
      Codenames mat1
    • Codenames Deep Undercover (2016)
      Bislang nur auf dem amerikanischen Markt ist die Erwachsenenversion von Codenames gelangt.
      Der Unterschied zum Familienspiel besteht in der Auswahl der Begriffe. Da hier u.a. nach sexuellen Begriffen, Alkohol etc. gefragt wird.
    • Codenames Duett (2017)
      Frisch angekündigt ist die grüne Variante von Codenames. Diese soll mit 2 (aber auch mehr Personen spielbar sein).
      Es ist für 2 Spieler konzipiert, kann aber mit mehr gespielt werden.
      Auf einem Gitter von 5×4 werden wieder Begriffe geraten. In dem Spiel ist ein Timer integriert, in dem die Spieler 3 gemeinsame Agenten herausfinden müssen.
    • 2018 gibt es Codenames und Codenames Pictures auch als XXL Variante
    • Lizenzerweiterungen:
      Für Codenames werden 2017 aus dem Marvel und Disney Universum zwei Lizensspiele herauskommen und 2018 um eine weitere ergänzt.

      • Codenames Disney Family Edition (2017)
      • Codenames Marvel Edition (2017)
      • Codenames Harry Potter (2018)

Mini-Erweiterungen / Sonderkarten

  • 5×5 Pictures Erweiterung (2016)
    Hiermit kann man die Codenames Pictures auf das 5×5 Quadrat erweitern.
  • Codenames: Pictures – Broken Token Card (2016)
  • Codenames: Bonus Pack (2016): zusätzliche Begriffe
  • Codenames: Autoren und Spiele (2016):
    In Zusammenarbeit zwischen SPIEL, Frosted Games und vier Verlagen kam die DSP Goodie Box heraus, in der ein neues Begriffsset rund um das Brettspiel beilag.

Fan-Varianten

Inzwischen sind diverse Fan-Varianten im Internet erschienen. Mit Tim Koch habe ich mir z.B. zwei Codenames Duelle geliefert. Einmal zum Thema Brettspiele und das andere mal mit Gegenständen.

App

Seit 2016 gibt es auch eine App für das Basisspiel bei der man das Spiel auch gegen Computergegner spielen kann. (iTunes).

Links


weitere Spielfamilien (Übersicht): AgricolaCarcassonne(Die Siedler von) CatanCodenamesColt ExpressDie Legenden von AndorDie Nordsee Saga •  Dominion • EXITGIPF Projekt • Kingdom Builder • Make ‚N BreakPandemieSmall WorldT.I.M.E StoriesZug um Zug7 Wonders

 

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerte das Spiel
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.