Mittwoch, August 17, 2022
StartAllgemeinInterviewJunge Verlage: Interview Michael Palm - 10 Traders

Junge Verlage: Interview Michael Palm – 10 Traders

Mit 10 Traders ist ein ungewöhnlicher neuer Verlag entstanden. 10 Brettspielladenbesitzer haben sich zusammengeschlossen und wollen zukünftig eigene Spiele herausbringen.

Das erste Spiel mit Joomo ist auch schon fertig und steht in den Brettspielregalen.

Ich konnte mit Autor und Co-Verlagsinhaber ein Interview führen.

Brettspielbox: Hallo Michael, viele kennen dich als Autor (u.a. UNDO-Reihe) und Spieleladenbesitzer (Seetroll in Konstanz). Stell dich trotzdem bitte kurz vor.

Michael: Sehr gerne. Mein Name ist Michael Palm. Ich durfte vor 29 Jahren mein Hobby zum Beruf machen und bin Inhaber des „Seetroll“, zwei Geschäften für Comics und Spiele in Konstanz und Friedrichshafen. Etwa zur gleichen Zeit tüftelte ich an ersten eigenen Spielideen. Nachdem ich erste Spiele teils mit einem Kollegen, teils alleine veröffentlichen durfte, lernte ich vor knapp 20 Jahren dann Lukas Zach kennen. Mit ihm tüftle ich seitdem regelmäßig an neuen Spielideen wie das „Bang! Dice Game“, das Brettspielspiel zu „Die Zwerge“ oder auch an Kinderspielen wie „Zauberei hoch drei“. 

Brettspielbox: Jetzt bist du auch noch Co-Verlagsinhaber. 10 Traders ist ein neugegründeter Verlag. Sehr ungewöhnlich, da 10 Spieleladenbesitzer im Hintergrund des Verlags stehen.

Wie kam es zu der Gründung und wer steckt hinter 10 Traders?

Michael: Natürlich trifft man auf Messen und anderen Veranstaltungen der Branche immer wieder Kolleginnen und Kollegen. Bei einem solchen Treffen entstand – eigentlich durch den Drang, etwas für die Seite der Händler zu verbessern – die Idee, eine gemeinsame Aktion durchzuführen. 2017 haben wir dann zu zehnt die Aktion „Hoher Spielwert“ ins Leben gerufen und aus Kollegen wurden Freunde. Der Schritt zum gemeinsamen Verlag war dann nicht mehr so groß.

Brettspielbox: Was verbirgt sich hinter der Aktion „Hoher Spielwert„?

Michael: Hinter der Aktion steckt der Wunsch, Spielen, die etwas Besonderes haben, einen besonderen Fokus zu verleihen. Deshalb präsentieren wir alle zwei Monate in den teilnehmenden Geschäften des Spieleallianz e.V. ausgewählte Spiele mit speziellem Reiz und verbreiten dies auch über die sozialen Medien. Unser Verein umfasst in der Zwischenzeit 39 bekannte Geschäfte in Deutschland und der Schweiz. Uns verbindet alle die Leidenschaft am Spiel.

Brettspielbox: Wieder zurück zu den 10 Traders. Ihr wollt nun euer erstes gemeinsames Spiel veröffentlichen: Joomo. Autor des Spiels ist neben dir auch noch Lukas Zach.

Was macht Joomo aus und warum extra einen eigenen Verlag dafür gründen?

Michael: Ja, wir haben „Joomo“ nun ganz frisch veröffentlicht und wir sind froh, dass es schon recht gut in den Geschäften angenommen wird. Bei „Joomo“ handelt es sich um ein Kartenspiel für die Familie. Das Wort kommt aus der Sprache der Maya und bedeutet „Lücke“. Denn die ersten beiden gespielten Zahlenkarten bestimmen eine Lücke, in die die folgenden Karten passen müssen. Wer die letzte Karte in eine Lücke spielen konnte, erhält den Stich und damit auch einen Punkt. Doch Sonderkarten machen die Sache etwas kniffliger, denn sie können die Lücke verändern oder auch mal gespielt werden, obwohl sie nicht in die Lücke passen.

Es ist ein Kartenspiel, das auch Spielerinnen und Spieler anspricht, die nur gelegentlich am Spieltisch sitzen. Denn die Regeln sind schnell erklärt und dennoch kann man taktieren. 

Allerdings haben wir das Spiel für den Verlag entwickelt und nicht den Verlag für dieses Spiel gegründet. 😉

Brettspielbox: Wie seid ihr auf den Namen des Spiels gekommen?

Michael: Der Name eines Spiels sollte einfach zu merken und dennoch nicht schon oft genutzt worden sein. Meine Kollegen Malte Kiesel und Thorsten Brombas, die Geschäftsführer des Verlags, fanden durch Recherche dann dieses Wort in der Sprache der Maya. Und uns anderen acht gefiel es auf Anhieb sehr gut.

Brettspielbox: In einem „klassischen“ Verlag gibt es die Trennung zwischen Autor und Redaktion, Produktion und Vertrieb. Wie muss man sich das bei euch vorstellen? 

Michael: Als kleiner Verlag gibt es manche Posten natürlich in Personalunion.

Thorsten und Malte, die Geschäftsführer von „10 Traders“, haben sich sehr fleißig in Fragen der Redaktion und Produktion eingearbeitet. Ich selbst war bei diesem Projekt deshalb wie üblich als Autor tätig.

Und mit Funtainment München übernimmt auch einer unserer 10 Traders den Vertrieb unseres Verlags.

Brettspielbox: Wer ist die Zielgruppe von Joomo? Und wo kann man Joomo erwerben? Seid ihr auch auf der SPIEL in Essen mit einem Stand vertreten?

Michael: „Joomo“ ist ein Kartenspiel für Familien und für GelegeneheitspielerInnen und kann in allen Geschäften der Spieleallianz angeschaut werden (siehe hoher-spielwert.de). In Essen sind wir auf der Messe Anfang Oktober natürlich als Händler und Verleger unterwegs. In diesem Jahr allerdings noch nicht mit eigenem Stand. Unser „Joomo“ wird jedoch auch dort an den Ständen der ausstellenden Kolleginnen und Kollegen zu finden sein.

Brettspielbox: Wie seht ihr zu euch den Verlagen, deren Produkte ihr in euren eigenen Läden auch verkauft? Gibt es dort Konkurrenz?

Michael: Oh, nein. Wir haben 10 Traders und den Spieleallianz e.V. mit Gleichgesinnten gegründet. Genauso kollegial sehen wir unsere Beziehungen zu anderen Verlagen.

Brettspielbox: Auf eurer Homepage (www.10traders.de) schreibt ihr, dass ihr zukünftig weitere Spiele herausbringen wollt. Sind schon weitere in der Pipeline? 

Michael: Nach dem Spiel ist vor dem Spiel. Klar, wir haben neue Spielideen bereits in Planung. Auch von einem preisgekrönten Autoren ist etwas dabei, denn wichtig ist uns, dass wir nicht nur eigene Spielideen veröffentlichen werden.

Wer sich also berufen fühlt, uns Ideen einzureichen, sollte nicht zögern, uns zu kontaktieren. 🙂

Brettspielbox: Vielen Dank für das Interview


Wer noch weitere Interviews aus der Reihe lesen möchte:

Interviewreihe „junge Verlage“

Bereits in der Reihe „junge“ Verlag“ erschieben:

Board Game Circus | Dachshund Games | Deep Print Games | Eurohell | Funtails | Game’s Up | Homunculus Spiel | HYBR | H2.O | Magnificium | Mogel Verlag | Nanox Games | Nerdlab Games | Pangaia Games | Ornament Games | Skellig Games | SPIEL DAS! | Spielefaible | Spiel Instabil | Taverna Ludica Games | Wyrmgold | 1MORETIME GAMES

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

neunzehn + 6 =

Most Popular

Recent Comments