Essen – SPIEL 2018 – Asmodee

Asmodee wird neben den bereits vorgestellten Verlagen:

noch weiter Spiele im Programm haben, die interessant klingen.


A Tale of Pirates

(Autor: Asger Harding Granerud, Daniel Skjold Pedersen, Daniele Tascini / Grafik: Ruslan Audia / Anzahl der Spieler: 2-4 / ab 8 Jahren / Dauer: 20-30 Minuten)

Tolle Autorenkombo: Auf der einen Seite die Dänen, bekannt für Frogriders, 13 Days auf der anderen Seite der italienische Stratege, bekannt durch Marco Polo und Tzolkin. Alle drei versuchen sich an einem etwas leichteren Spiel.

Im letzten Jahr erschien das kooperative Piratenspiel auf dem Markt.

Wir spielen zusammen und müssen ein Schiff steuern. Dabei stehen jedem Spieler für die folgenden Aktionen je eine Sanduhr zur Verfügung: Schießen, Kugeln nachladen, Segel hießen, Ausguck, reparieren und manövrieren (rechts und links).

So müssen sich die Spieler sich mit ihren Sanduhren entscheiden und dürfen erst nach Ablauf des Sandes (ca. 30 Sekunden) die Aktion durchführen. Das Ganze geht auf Zeit, bis eine bestimmte Mission erfolgreich abgeschlossen ist. Da gilt es, sich mit kurzen knappen Kommandos abzusprechen.

Discover zu unendeckten Landen

(Autor: Corey Konieczka / Grafik:  Juliette Brocal, Chan Chau, Keny Widjaja / Anzahl der Spieler: 1-4 / ab 12 Jahren / Dauer: 60 Minuten)

Eines der Unique-Games von Asmodee.

Egal ob ihr alleine oder mit bis zu vier Spielern spielt, euer ultimatives Ziel bei Discover: Zu unentdeckten Landen ist es, zu überleben – aber euer Abenteuer birgt viele eigene Geheimnisse. Als einzigartiges Spiel ist jedes Exemplar von
Discover: Zu unentdeckten Landen anders als alle anderen auf der Welt. Die einzigartige Mischung aus Umgebungen, Charakteren, Handlungssträngen, Gegenständen und Feinden in jedem Exemplar von Discover bedeutet, dass eure eigenen Abenteuer ganz anders ablaufen werden als die eurer Freunde. Egal, wo ihr euch befindet, ihr müsst überleben und die Gründe aufdecken, warum ihr mitten in der Wildnis aufgewacht seid. Ob ihr das Überleben durch Kooperation oder Konkurrenz sichert, liegt ganz bei euch.

Discover – Zu unentdeckten Landen gibt es in vier verschiedenen Landschaften: Wüste, Berge, Insel und Wald. Dazu ist jedes Spiel noch einmal in sich mit unterschiedlichen Karten ausgestattet.  In Discover arbeiten wir in vier von fünf Szenarien mit anderen Überlebenden zusammen, um zu gewinnen, d.h. wir haben die Wahl, zu kooperieren oder direkt in den Wettstreit zu tretet. Im fünften Szenario gibt es allerdings nur noch einen Gewinner.

Bin extrem gespannt, wie man das bewerkstelligen kann.

Gizmos

(Autor: Phil Walker-Harding / Grafik: / Anzahl der Spieler: 2-4 / ab 10 Jahren / Dauer: 45 Minuten)

Ein neues Spiel von Phil Walker-Harding was auf den ersten Blick an Potion Explosion von Horrible Games erinnert. Allerdings gibt es nur eine „Murmelbahn“, welche Energiekugeln preisgibt.

Uns stehen grundsätzlich 4 Aktionen zur Verfügung:

  • Auftrag speichern (einen Auftrag aus den drei Leveln nehmen)
  • Energiekugel aus dem Spender nehmen
  • Auftrag bauen (entsprechend der Energien, welche notwendig sind)
  • Research

Wir bauen uns im Laufe des Spiels eine Kartenengine auf, die endet, sobald ein Spieler 16 Karten in Summe oder 4 Karten der höchsten Stufe vor sich ausliegen hat. Mittels der Karten werden uns im Laufe des Spiels zusätzliche Aktionen erlaubt.

Regeln

Holding On: Das bewegte Leben des Billy Kerr 

(Autor: Michael Fox (II), Rory O’Connor / Grafik: / Anzahl der Spieler: 2-4 / ab 14 Jahren / Dauer: 45-60 Minuten)

Kaum ein Spiel hat im Vorfeld der Spiel nachdenkliche wie auch interessierte Beiträge hervorgebracht, wie Holding On – Das bewegte Leben des Billy Kerr.

Dieses kooperative, ernsthafte und einfühlsame Spiel lädt die Spieler zu einer ganz besonderen Erfahrung ein. Als Pfleger im Krankenhaus haben sie Teil an dem außergewöhnlichen Leben einer gewöhnlichen Person an ihrem Lebensabend und müssen sich um den Patienten kümmern. In Holding On: Das bewegte Leben des Billy Kerr müssen die Spieler zusammenarbeiten, sich angemessen um Billy kümmern, auf medizinische Notfälle reagieren und das Vertrauen des Patienten gewinnen. Im Verlauf der zehn zusammenhängenden Szenarien, müssen sie die Bruchstücke seiner Lebenserinnerungen zusammensetzen und so immer mehr über Billys sorgenschwere Vergangenheit erfahren. Holding On setzt sich einfühlsam mit einer ernsten Thematik auseinander und führt die Spielern so an das Thema heran. Erleben und Austausch stehen dabei im Vordergrund.

Ich bin mal sehr gespannt, wie sich dieses Spiel spielen lässt und ob es tatsächlich gelingt, sich in angemessener Weise dem Thema Tod zu nähern, denn Billy hat einen Herzinfarkt erlitten und ist sterbenskrank. Nicht jeder wird sich darauf einlassen können, anderen gelingt es vielleicht besser sich diesem Thema zu nähern.

Kero

(Autor: / Grafik: / Anzahl der Spieler: 2 / ab 8 Jahren / Dauer: 30 Minuten)

Würfelspiel in einer Post-Apokalyptischen Welt für zwei Personen.

Im Jahr 2471 hat sich die Welt verändert. Stämme ziehen durch das Land, immer auf der Suche nach Ressourcen, Nahrung, Verbündeten und vor allem Treibstoff für ihre großen Trucks. Doch Kero ist rar geworden und ohne es können die Stämme ihre Trucks nicht losschicken. Nur mit ihren Fahrzeugen können sie die Umgebung erkunden, neue Gebiete erobern, Ressourcen sammeln, um ihr Lager auszubauen oder Hilfe der örtlichen Tuareks erlangen. Zwei dieser Stämme wetteifern nun um die Kontrolle über die bedeutendsten Gebiete. Welcher von ihnen wird weit genug fahren können, bevor ihm das Kero ausgeht?

Gewürfelt wird gegen eine Sanduhr von 60 Sekunden, die in einem Truck untergebracht ist, so dass man nur in Teilen sehen kann, wieviel Sand noch in der Uhr steckt. Mittels der Würfelergebnisse kann ich entsprechend Ressourcen bekommen, die ich benötige, um das Spiel zu gewinnen.

Keyforge

(Autor: Richard Garfield / Grafik: / Anzahl der Spieler: / ab Jahren / Dauer: Minuten)

Jedes Archonten-Deck enthält ein komplettes Spielerlebnis mit einem Deck, das nicht verändert werden kann, dies wiederum bedeutet, dass es sofort einsatzbereit ist. Dadurch entfällt nicht nur der Bedarf an Deckbuilding oder Boostern, sondern es entsteht auch eine neue Form des Gameplays mit innovativer Mechanik, die euch herausfordert, jede Karte in eurem Deck zu benutzen, um die stärksten und ausgefuchstesten Kombinationen zu finden. Nicht die Karten selbst sind es, die mächtig sind, sondern die Interaktionen zwischen ihnen – Interaktionen, die nur in eurem Deck zu finden sind. Eure Fähigkeit schwierige, taktische Entscheidungen während des Schlagabtauschs mit euren Gegnern zu treffen, entscheidet über euren Erfolg!

Damit soll ein völlig neuartiges Spielgefühl entstehen, denn es geht nicht um den Deckbau an sich, sondern vielmehr um die Kartenverwendung bzw. dem Zusammenspiel der Karten innerhalb seines Decks.

Sehr ausführliche Beschreibung zum Spiel von Asmodee

Nyctophobia – Die Gejagten

(Autor: / Grafik: / Anzahl der Spieler: 3-5 / ab 9 Jahren / Dauer: 30 Minuten)

Aus dem Haus Pandasaurus Games stammt dieses kooperative Tastspiel. Denn wir bewegen uns im Wesentlichen über unsere Finger fort.

Nyctophobie ist die Angst vor der Dunkelheit. Angst vor dem, was wir nicht sehen können, was auf uns lauert. Mit Nyctophobia: Die Gejagten können sich Spieler nun diesem Gefühl der Beklemmung stellen und in einem kooperativen Spiel anders erfahren.

Dabei müssen bis zu 4 Personen einem Killer entkommen. Jeder kann sich dabei nur über seinen Tastsinn sowie durch die Kommunikation untereinander orientieren.

 

Regeln

Auswahl weiterer Spiele

  • Bears vs. Babies
  • Coco Papagei
  • Der unvollendete Fall von Holmes
  • Detective Stories – Fall 1: Das Feuer in Adlerstein
  • Fruit Ninja
  • Solenia
  • Song of Ice and Fire
  • Tsukuyumi – Full Moon Down (bereits als Crowdfunding vorgestellt)

Quelle: Asmodee

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerte das Spiel
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.