Sonntag, November 27, 2022
StartAllgemeinInterviewJunge Verlage: Interview mit Noel von Douc in Danger

Junge Verlage: Interview mit Noel von Douc in Danger

Mit Douc in Danger ist ein besonderes Brettspiel Projekt in Essen auf der SPIEL 22 vertreten.

Ich hatte die Gelegenheit den Initiator Noel Campana zur Interviewen. Hier könnte ihr die Fragen und Antworten rund um das spannende Projekt nachlesen.

Interview

Brettspielbox: Hallo Noel, du bringst ein Brettspiel raus, welches zum einen ungewöhnlich ist und auch einen sehr spannenden Hintergrund hat. Stell dich doch mal kurz vor. 

Noel: Hallo Christoph, erst einmal vielen Dank für die Einladung zu diesem Interview. Mein Name ist Noel ich bin 32 Jahre alt und gelernter Luft- & Raumfahrttechnik Ingenieur. In mir war schon immer der Wunsch etwas Nachhaltiges zu entwickeln – was genau war mir jedoch lange nicht wirklich klar! Doch eine Reise hat vieles für mich verändert. 

Brettspielbox: Wie bist du auf die Idee gekommen, ein Spiel zu entwickeln?

Noel: Nach meinem Studium 2016 bin ich mit dem Zug von Europa nach Ost-Asien gefahren. Zur Vorbereitung auf diese Reise habe ich ein traditionelles Kartenspiel gelernt. Da ich kein russisch, mongolisch oder chinesisch spreche konnte ich mich so im Zug verständigen und war Teil der Gemeinschaft. Diese Zeit hat mir extrem gut gefallen und durch das sprachneutrale Kartenspiel habe ich schnell Anschluss im Zug gefunden. Da wurde die Idee für DOUC IN DANGER geboren. Drei Monate später stand ich im Dschungel von Süd-Ost-Asien inmitten vieler Affen. Nachdem ich mich gegen die viele Diebstahlversuche der Affen behaupten konnte, war klar ein Kartenspiel mit Affen soll es werden. 

Durch viel Recherche und einen Tipp meiner Mutter bin ich auf die DOUCs gestoßen. Ich war direkt beeindruckt von ihrem farbenfrohen Gesicht und den roten Beinen. Erst durch weitere Recherche wurde mir klar, dass die DOUCs vom Aussterben bedroht sind und dass ich mit dem Spiel etwas bewegen kann. Mein Ziel ist es Menschen spielerisch auf Artenschutz aufmerksam zu machen. Nun bot sich mir die Möglichkeit endlich etwas Nachhaltiges zu verwirklichen. 

Brettspielbox: Neben dem Kartenspiel für Familien gibt es auch noch ein Kinderspiel. Was ist das Besondere daran?

Noel: Ich habe ungefähr 5 Jahre an dem Kartenspiel DOUC IN DANGER gearbeitet, bis es fertig war. In dieser Zeit habe ich viele Ideen hinzugefügt, aber auch weggestrichen. Im Laufe der Entwicklung wurde mir klar, dass DOUC IN DANGER weniger komplex werden soll. Aus diesem Grund habe eine Mechanik rausgestrichen, die mich aber nie wirklich losgelassen hat. Ursprünglich wollte ich eine kooperative Komponente in ein kompetitives Spiel einbauen. Aus dieser Idee ist jetzt DOUC Kids geworden. Ein tolles Kinderspiel was aber auch Erwachsenen sehr viel Spaß macht. DOUC Kids ist ein kooperatives Merk-Spiel ab 4 Jahren. Die Spieler agieren als ein Team von Rangern, die zusammenarbeiten, um die Fallen der Wilderer im Dschungel zu finden und gleichzeitig die DOUCs vor diesen zu schützen. Kinder lernen hierbei als Ranger-Team zusammenzuarbeiten und werden so spielerisch an das wichtige Thema Artenschutz herangeführt. 

Brettspielbox: Der Erlös deiner Spiele geht an NGOs, die sich für den Artenschutz der DOUC in Vietnam einsetzen. Was wird dort vor Ort gemacht?

Noel: Ich hatte dieses Jahr das große Glück nach Vietnam reisen zu dürfen, um im Dschungel einige der letzten DOUCs sehen zu können. Menschen vor Ort aber auch lokale Hilfsorganisationen haben mir dabei sehr geholfen. Ich konnte mir ein Bild von Ihrer Arbeit machen und war sehr beeindruckt, wie sehr sie sich für den Schutz dieser Tiere einsetzten. Aus diesem Grund wird ein Teil der Erlöse and die zwei Hilfsorganisationen „Little Green Guards“ & „GreenViet“ gespendet. Beide NGOs habe ich in Vietnam besucht: 

  • GreenViet leistet viel Aufklärungsarbeit und sensibilisiert die Bevölkerung für den Erhalt der Artenvielfalt. Sie betreiben ein Naturbildungszentrum in Da Nang und arbeiten an zahlreichen Schutz- und Forschungsprojekten. 
  • Little Green Guards fördern die Wertschätzung und den Respekt für die Natur bei Kindern. Durch gezielte Bildungsprogramme in Schulen ermutigen sie Kinder, die Natur zu pflegen und zu schätzen. 

Brettspielbox: Wo kann man dein Spiel ausprobieren bzw. erwerben?

Noel: Eine kleine Auflage von DOUC Kids wird auf der SPIEL 22 an unserem Stand erhältlich sein: Halle 4 / Stand 4I106

DOUC IN DANGER kann auf der Messe gerne gespielt werden. Leider wird es nicht verkauft, da es nicht produziert ist. Wir versuchen die Produktionskosten über Kickstarter Ende des Jahres zu finanzieren. 

Jedoch verlosen wir auf der SPIEL 22 insgesamt 50 Prototypen. Die Besucher können für ein Los bezahlen, was sie möchten. 100% der Erlöse geht sofort nach der Messe an die NGOs „Little Green Guards“ und „GreenViet“. 

Brettspielbox: Sind weitere Projekte geplant?

Noel: Erst einmal möchte ich mich auf die DOUCs konzentrieren. In dem Projekt steckt noch so viel Arbeit. Mein Ziel ist es die Situation der DOUCs zu verbessern – das bedeutet, dass ich einen langen Atem brauche 🙂

Auf der Reise 2016 habe ich noch eine weitere bedrohte Tierart kennengelernt, die mich in ihren Bann gezogen hat und für dich ich gerne in Zukunft auch etwas tun möchte. 

Brettspielbox: Vielen Dank für das Interview!

LINK


Wer noch weitere Interviews aus der Reihe lesen möchte:

Interviewreihe „junge Verlage“

Bereits in der Reihe „junge“ Verlag“ erschieben:

Board Game Circus | Dachshund Games | Deep Print Games | Doppeldenkspiele | Eurohell | Funtails | Game’s Up | Homunculus Spiel | HYBR | H2.O | Magnificium | Mogel Verlag | Nanox Games | Nerdlab Games | Ornament Games | Pangaia Games | Rockerl Games | Skellig Games | SPIEL DAS! | Spielefaible | Spiel Instabil | Taverna Ludica Games | The Game Builders | Wyrmgold | 1MORETIME GAMES

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

sieben − 6 =

Most Popular

Recent Comments