Essen – SPIEL 2018 – A-Games

Die Ungarn von A Games sind bekannt geworden für ihr Ave Roma, welches ein erfolgreiches Kickstarterprojekt war.

Nun werden sie in Essen ein weiteres fertiges Kickstarterprojekt dabeihaben: Prehistory, auf das ich gespannt bin.


Prehistory

(Autor: Attila Szőgyi / Grafik:  Gyula Pozsgay, Attila Szőgyi / Anzahl der Spieler: 2-4 / ab 12 Jahren / Dauer: 60-120 Minuten)

Prehistory war eine Kickstarterkampagner im Frühjahr

In diesem Spiel agieren die Spieler als prähistorische Stämme im Late Stone Age. Sie müssen dabei ihre Nahrung und Ressourcen mittels verschiedener Aktionen bestmöglich beschaffen und verwalten. Sie erleben dabei vieles, was prähistorische Menschen zu bewältigen hatten. Sammeln, Fischen, Jagen, sogar Malereien an Höhlenwänden kreieren, oder eine Zeremonie abhalten, um die Kräfte der Natur zu beeinflussen. All das, während sie nach einer neuen Heimat suchen und neue Gebiete erobern. Der Spieler mit dem größten Fortschritt und Reichtum wird überleben, sein Stamm wird aufblühen und er wird das Spiel gewinnen.

In der Mitte befindet sich ein großer Spielplan, bei dem die Stämme verschiedene Dinge tun können sowie eine Landschaft (bestehend aus verschiedenen sechseckigen Plättchen).

Das Spiel besteht aus fünf Jahre (= Runden), die in die vier Jahreszeiten aufgeteilt sind:
  • Winter: Vorbereitungsphase, in welcher der Wert der Ressourcen fixiert wird und weitere Karten fürs Jagen und Zeremonien bereitgelegt werden
  • Frühling: im Frühjahr drehen alle Spieler an ihrem eigenen Tableau ihre Ressourcen, die sie in dieser Runde bekommen. Diese Ressourcen können nun eingesetzt werden, um Aktionen durchzuführen. Dabei kann man sich für Zeremonien, Jagen, Malen, Sammeln, Fischen oder Migrieren entscheiden. Immer wenn man eine Aktion durchführt, muss man entsprechende Ressourcen zahlen und eine weitere spenden (werden im Sommer zu Aktionssteinen).
  • Sommer: die gespendeten Ressourcen werden verteilt und jeder Spieler kann sich in der umgekehrten Spielreihenfolge ein Set an Aktionssteinen auswählen. Dabei ist den oben aufgeführten Aktionen eine Farbe zugeordnet. Diese werden nun Feld für Feld durchgeführt. Die Anzahl der jeweiligen farbigen Aktionssteine entsprechen der Anzahl der Durchführungen. Zusätzlich wird die Fischleiste ausgewertet und es gibt Siegpunkte sowie Entwicklungspunkte
  • Im Herbst bewegen wir uns auf der Landkarte und können unsere Stammesmitglieder dort bewegen. Dieses geschieht entsprechend der Ressourcen- bzw. Aktionssteinen, die bestimmte Bewegungswerte in der Runde haben. Dann können bestimmte Aktionen auf der Landkarte durchgeführt werden.

Entwicklungspunkte können auch für Aktions- und Ressourcensteine ausgegeben werden.

Nach fünf Jahren endet das Spiel und es werden Siegpunkte für bestimmte erreichte Ziele (Zeremonie, Jagen), Sets (Sammeln), Felsmalereien, erreichter Entwicklungspunkte sowie Megalithe (bekommt man im Herbst) vergeben.

Prehistory ist ein in sich verwobenes Eurogame, bei dem es viel zu berücksichtigen gilt. Ich werde es mir mal vor Ort ansehen.

Regeln

weitere neue Spiele

  • Dudab Buba
  • Wombattle
  • Yukon

Quelle: A-Games

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerte das Spiel
Rating: 9.0/10 (1 vote cast)
Essen – SPIEL 2018 – A-Games, 9.0 out of 10 based on 1 rating

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.