Essen – SPIEL 2018 – Capstone Games

Zwei Neuheiten aus der Simply Complex Reihe wird es von Capstone Games zur Messe geben.

Zudem werden die Amerikaner die 2019er Neuheit Pipeline als Demoversion vor Ort haben. So dass sich für den ein oder anderen ein Besuch am Stand (5-G108) vor Ort lohnen wird.


The Estates

(Autor: Klaus Zoch / Grafik: Daan van Paridon, Thijs van Paridon / Anzahl der Spieler: 2-5 / ab 10 Jahren / Dauer: 40-60 Minuten)

The Estate war ein Kickstarterprojekt und ist eine neue Auflage von Neue Heimat. Das Spiel wurde optisch deutlich überarbeitet.

Wenn ein Spieler dran ist, kann er entscheiden eine der 6 Eck-Quader, den Bürgermeister (Verdoppelt den Wert einer Reihe), eine Baugenehmigung (zur Verkürzung oder Verlängerung der Reihen) oder eines der Dächer (schließen das Haus ab) zu nehmen. Bevor ich den Spielstein bekomme, gibt es zunächst noch eine Auktion, in der erst die anderen bieten und ich mich entscheiden kann, den Höchstwert an den Bietenden zu bezahlen oder das Geld einzustreichen. Einen Quader kann ich immer neben bereits gebaute oder in der ersten Reihe anbauen. Überbauen eines Quaders geht nur, wenn der Wert des Quaders niedriger als des bereits liegenden Quaders ist. Mit dem Einsatz eines Quaders in einer Farbe wird fixiert, welcher Spieler für welche Farbe Verantwortung trägt (er bekommt die Plus- wie auch Minuspunkte).

Bezahlt wird mit Schecks, von denen ich mir zum Ende meines Turns einen zur Seite legen kann (bringt Siegpunkte, aber auch den Nachteil von weniger Geld zum Bieten).

Das Spiel endet, wenn ein einer Reihe zwei Häuser mit Dächern ausgestattet sind. Dann bekommt man Sieg- oder Maluspunkte für den Besitz der Farbe des höchsten Quaders. Dabei werden die kompletten Reihen positiv und die unvollendete Reihe negativ gewertet.

In der Regel spielt man 2-3 Partien, um den Gesamtsieger zu ermitteln.

Regeln (Englisch / Draft)

The Climbers

(Autor: Holger Lanz / Grafik: Konstantin Vohwinkel / Anzahl der Spieler: 2-5 / ab 8 Jahren / Dauer: 45 Minuten)

Zunächst werden alle Blöcke rund um zwei große neutrale Startlöcke angesiedelt. Die vielen kleineren Blöcke haben Farben in den jeweiligen Spielerfarben auf unterschiedlichen Seiten.

Jeder Spieler bekommt noch zwei Leitern, ein Männchen (Kletterer) und einen Blockierstein

Reihum müssen wir nun unseren Kletterer auf Blöcke bewegen, die gleich hoch oder um eine Ebene höher sind und die eine neutrale oder Farbe des Kletterers besitzen. Des Weiteren kann ein Block pro Zug versetzt werden (dazu kann auch das Drehen eines Blocks gehören). Im Anschluss ist es weiterhin möglich, den Kletterer weiter zu bewegen. Im Zug des aktiven Spielers ist es möglich, dass andere Spieler ihre Kletterer ebenfalls bewegen. Dann wechselt das Recht des aktiven Spielers zum Nachbarn.

Mit den Leitern können größere Höhen überwunden werden. Sie dürfen allerdings auch nur einmal im Spiel genutzt werden.

Wer als erstes auf dem dann existierenden höchsten Punkt ankommt, gewinnt das Spiel.

Regeln (englisch)

DEMO: Pipeline

Dazu wird es mit Pipeline eine Demoversion eines neuen Spiels geben.

Die Raffination von Öl ist seit langem Teil des staatlich kontrollierten Energiesektors. Die Regierung, die mit einem unglaublich komplexen und ineffizienten System von Raffinerien ausgestattet ist, hat den starken Druck der weltweiten Nachfrage und die ständig steigenden globalen Standards für die Raffination zu spüren bekommen. Da die Regierung nicht in der Lage ist, mit der Nachfrage Schritt zu halten, hat sie nur eine Option: die Privatisierung der Ölindustrie.

Hier kommst du ins Spiel. Um von dieser neuen Möglichkeit zu profitieren, gründen die Spieler ein Unternehmen im Ölgeschäft. Sie konzentrieren sich auf den Aufbau eines viel effizienteren Pipeline-Netzwerks in Ihrer Raffinerie, stellen Experten ein, die wertvolle Vorteile gegenüber Ihren Wettbewerbern bieten, und managen die Logistik für den Kauf und Verkauf ihres raffinierten Öls in den verschiedenen Märkten.

Quelle: Capstone Games

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerte das Spiel
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)

2 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo Christoph,

    toll, dass Du sogar Capstone Games vorstellst. Die sind ja noch ein ziemlich junger Verlag, der jetzt erst zum zweiten Mal bei der Spiel in Essen dabei ist, aber die Standfläche schon im Vergleich zum Vorjahr verfünffacht. Sie wachsen rasant und das kommt nicht von ungefähr. Der Stand ist auf jeden Fall ein Blick wert.
    Ich selbst werde dort The Estates erklären. Klasse Spiel für jeden, der gern Auktionsspiele mag. Spielt sich flott mit viel Tiefgang. Wird allerdings nicht über 7 Runden gespielt, sondern so lange im Uhrzeigersinn bis das Spielende erreicht ist – also 2 Reihen komplett bebaut sind.

    Außerdem hat Capstone Games noch die 2. Neuauflage von Arkwright mit dabei! Ist für einige sicher auch interessant. Das Spiel war in Deutschland, damals bei Spielworxx, sehr schnell vergriffen.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    • Danke für den Hinweis. Das mit den 7 Runden ist natürlich Quatsch.

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.