9.7 C
Bonn
Freitag, Oktober 30, 2020
Start Jahr 2019 REVIEW Flügelschlag Europa

REVIEW Flügelschlag Europa

Heiß erwartet wurde die erste Erweiterung für Flügelschlag. Viele hiesige Fans konnten nur begrenzt etwas mit den amerikanischen Vögeln anfangen. Daher gab es einen Run auf die erste Erweiterung, die nun auch europäische und damit für unseren Breitengrad bekannte gefiederte Zeitgenossen in das Spiel aufnimmt.

Erste Erweiterung? Ja, denn es wurde zeitgleich bekannt, dass wohl noch weitere Kontinente mit Vögeln ausgestattet werden sollen. Als nächstes wird Ozeanien im Herbst folgen.


SPIELBESCHREIBUNG

Die Europaerweiterung bringt zunächst einmal mehr vom Bekannten. Wer aber die Macher von Stonemaier Games kennt, weiß, dass sie sich damit nicht zufrieden geben.

Und somit gibt es 81 neue Vögel, die u.a. mit einer neuen Farbe ausgestattet sind. Vögel mit Petrol (oder Türkis) führen Aktionen am Ende einer jeweiligen Runde durch. Dazu gibt es einige Vögel, die anstatt Futterabgabe bereits gelegte überdecken können. Sowie noch einige kleine Features mehr.

Ansonsten ändert sich nicht sonderlich viel im Spielablauf. Daher verweise ich auf die Rezension des Basisspiels von Flügelschlag.

Da sämtliche neue Karten mit EE gekennzeichnet sind, können Sie auch aus dem gesamten Vogelpack ohne allzu großen Aufwand wieder entnommen werden.



AUTOR: Elizabeth Hargrave ■ GRAFIKER: Natalia Rojas, Beth Sobal, Ana Maria Martinez Jaramillo
VERLAG: Stonemaier Games | Feuerland ■ ERSCHEINUNGSJAHR: 2019

spieler

1-5 Spieler

alter

ab 10 Jahren

zeit

ca. 60-90 Minuten

Spielregeln (ext. Link zu Feuerland)


SPIELGEFÜHL

Mehr vom Bisherigen? Oder doch etwas darüber hinaus?

Ja, neben etwas mehr Abwechslung und vor allem den europäischen Vögeln bringen die Vögel einige interessante neue Funktionen in das Spiel, welche die Partien noch abwechslungsreicher gestalten.

Sowohl die Funktion nach Rundenende (Petrol), als auch etwas mehr Interaktion („Diebstahl“ von Futtertoken) sowie kleine Gimmicks (z.B. Eiablage auf gleiche Gehege, „Überbauen“ von anderen Vögeln als Futterersatz etc.) sind da hilfreiche Ergänzungen. Auch wenn Kritiker sicherlich einwenden, dass 81 Vogelkarten auf 170 bisherige und davon auch noch 20 mit Petrol (=8%) nicht so häufig gesichtet werden, kam es in unseren Partien doch recht häufig vor, dass die neuen Vogelarten im Spiel vorhanden waren. Das mag auch daran liegen, dass man inzwischen viele Karten auch als „Zahlungsmittel“ nutzt und somit der Durchlauf an Karten höher ist. In einer 4 Personenpartie haben wir im Schnitt jedenfalls gut 60-70% im Gebrauch.

Ebenfalls positiv wirken sich die neuen Zielplättchen aus. Mit den fünf neuen kommen einige neue Reize in das Spiel, die damit teilweise auch den Fokus des bisher dagewesenen ändern.

Dabei haben alle Neuerungen den Vorteil, dass man nur minimal neue Regeln lernen muss. Somit steht einer unmittelbaren Integration in das Basisspiel und dem sofortigen Losspielen nichts im Wege.

Bei aller Freude gibt es auch Kritik: Die lilafarbenen Eier sowie erweiterten Aufbewahrungsmöglichkeiten haben bis auf die zusätzlichen kleinen Schalen (Sind hilfreich zum Aufbewahren der Futtertoken) keine große Bewandtnis auf das Spiel. Diese Dinge blähen meines Erachtens die Erweiterung nur unnötig auf. Vielleicht haben sie ja noch eine Verwendung in den kommenden Erweiterungen.


Zusammenfassung

Für alle Fans von Flügelschlag ist die Europaerweiterung ein Muss. Für die, denen etwas Abwechslung im Spiel fehlte, bringen die neuen Eigenschaften einiges an zusätzlicher Herausforderung.

  • bekanntere einheimische Vögel im Spiel. Da gibt es wieder viel zu entdecken.
  • Interessante neue ergänzende Funktionen bei den Vögeln bringen neue Aspekte in das Spiel
  • gleiches gilt auch für die Zielbedingungen
  • Die lilafarbene Futterschale, neue lila Eier sowie Aufbewahrungsbehälter bringen keinen ersichtlichen Mehrwert und blähen die Erweiterung nur unnötig auf.
  • Statistisch kommen die Vögel mit petrolfarben nur auf einen Anteilswert von 8% an der gesamten Vogelschar.

Aus meiner Spielerperspektive: Wem Flügelschlag bisher zu seicht war, der kann durch die Europaerweiterung etwas mehr Inhalt erwarten. Durch neue Ziele sowie weitere Funktionen kommt zusätzliche Abwechslung in das Spiel. Jedoch wird Flügelschlag dadurch nicht auf ein komplett anderes Niveau gehoben, sondern eher an der ein oder anderen Stelle modifiziert. Was mir allerdings sehr gefällt. Aktuell würde ich die Erweiterung nicht mehr aus dem Basisspiel weglassen wollen.

Vorheriger ArtikelBerlin Con X-Mas Edition 2020
Nächster ArtikelREVIEW Pictures

1 KOMMENTAR

  1. Hallo,

    danke für die prima Rezi.

    Wir haben Grundspiel und Europa-Erweiterung gemischt und lassen das ebenfalls erstmal so. Die verschiedenfarbigen Eier nutzen wir der Optik wegen so, dass jeder Spieler „seine“ Eierfarbe hat (Gelb z. B. die in Beige).

    Damit das Spiel etwas schneller in Gang kommt, spielen wir so:
    – beim Futterwürfeln darf statt 1 Würfel 1 Würfelart (in vorhandener Menge) genommen werden (bei lauter unterschiedlichen Würfeln noch mal 1 Würfel würfeln, bis…*); es war die Idee eines Spielekameraden
    – wenn jemand 2 Waldvogel-Karten ausliegen hat, fällt dieser Vorteil dann weg

    *= wurde eingeführt, nachdem 1 Mitspielerin in 1 Partie mindestens 3 x lauter unterschiedliche Futterwürfel warf

    Hat sich in 3 Partien bewährt, wurde aber nicht auf völlige Ausgewogenheit verifiziert 🙂

    Matty

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Most Popular

SPIEL.digital 2020 | Vorschau: Schwerkraft

Im Herbst hat der Schwerkraft einiges an Neuheiten angekündigt. Diese sind teilweise schon vorhanden bzw. trudeln in den nächsten Wochen ein. Hier...

Video: Brettspiel News 29.10.2020:

Und immer weiter. Frische News am Donnerstag. Viel Spaß und eine tolle SPIEL.digital Heute wieder einiges dabei für jeden....

Crowdfunding – Kickstarter: Feed the Kraken

Coronabedingt sind die Rufe in den letzten Monaten und Wochen ausgeblieben. Auf den Veranstaltungen in 2019 konnte man sie noch laut und...

REVIEW | Rezension Aqualin

Die 2-Personen-Spiele von Kosmos haben mittlerweile lange Tradition. Hier sind bereits einige Perlen erschienen, die wie zum Beispiel Lost Cities oder Targi...

Recent Comments