Montag, April 15, 2024
StartAllgemeinSpieleventBrettspiel Neuheiten - Herbst 2023: The Game Builders

Brettspiel Neuheiten – Herbst 2023: The Game Builders

Auch im Herbst 2023 gibt es ein neues Brettspiel von The Game Builders. Nach dem eher „familiären“ Aufgalopp mit Applejack im letzten Jahr, wird das zweite Brettspiel Planta Nubo deutlich anspruchsvoller. Dahinter steckt ein Autorentrio.

In Herne konnte ich das Spiel als Prototyp ohne fertige Grafik bereits ausprobieren. Aber dazu später mehr.

The Game Builders sind in Halle 4 Stand H101.

FAQ / Tipps Infos
ChronikSpiele nach VerlageSpiele nach A-Z
PressekonferenzTag 1Tag 2Tag 3Tag 4FAZIT

Rahmenprogramm: SPIEL 40 JahreEducators DayMeet n PlayBeeple Radio


Planta Nubo

Autoren: Michael „MiKe“ Keller, Andreas „ode.“ Odendahl, Uwe Rosenberg ◾ Grafik: Lukas Siegmon ◾ Anzahl: 1-4 ◾ Dauer: 30-120 ◾ Alter: 12

Planta Nubo (Im Esperanto heißt »planto« Pflanze und »nubo« Wolke) ist thematisch ein Solar-Punk Spiel, bei dem wir Pflanzen erzeugen, um Energieaufträge zu erfüllen und Bäume zu pflanzen und vereint Worker Placement mit Engine Building und Puzzle Mechanismen. 

Wir spielen vier Runden á drei Phasen. In jeder Phase platzieren wir drei unserer vier Aktionssteine auf dem Aktions“board“. Das modulare Aktions“board“ besteht aus 16 Aktionsplättchen (im Spiel zu dritt; die Anzahl variiert nach Anzahl der Spielenden). Unsere Aktionssteine mit den Zahlen 1 bis 4 werden reihum zwischen den Plättchen platziert und eine Aktion ausgewählt. Dabei besteht einmal pro Runde die Möglichkeit auch zwei angrenzende Aktionen durchzuführen. An ein Aktionsplättchen darf nur ein Plättchen mit der gleichen Zahl angrenzend liegen, das beschränkt den Einsatz im laufe der Runden.

Mittels der Aktionen sammeln wir Beete (inkl. Pflanzen in Cubeform) und puzzlen diese auf unserem Tableau ein (und können dort ggf. Boni einsammeln). Dazu können wir Blumen ausliefern, den eigenen Bot aufladen (mit diesem kann man verschiedene Aktionen auslösen), Gebiete für weitere Puzzleteile frei spielen oder können Kartenaktionen durchführen (wenn sie aktiviert sind). 

Wir bekommen immer wieder Energie durch das Ausliefern von Pflanzen und weiteren Aktionen und laufen dazu um unser Tableau mit unserem Würfel auf dem Energiepfad. Dieser wird immer größer, je mehr Aktionskarten wir im Laufe des Spiels erwerben.

Es gibt zwei verschiedene Arten von Karten: Aktions- und Siegpunktkarten. Diese sind von der Art, dem Mechanismus und Zugang an die verlorenen Ruinen von Arnak angelehnt. Dabei kommen Runde für Runde mehr Siegpunkt- und weniger Aktionskarten ins Spiel. 

Pflanzen kann ich in die allgemeine Auslage liefern, auf den großen Spielplan und auf das eigene Tableau.

So setzt sich jede Phase aus 

  • einer Aktion
  • einer Lieferung auf das eigene Board (optional, wenn Streifen vorhanden) 
  • sowie die Nutzung einer bereits aktivierten Karte 

zusammen.

Ein Solo-Mechanismus ist ebenfalls vorhanden.

Regeln Deutsch (Download)

Ersteindruck

Ich konnte in Herne Planta Nubo unter Anleitung von „ode.“ anspielen. Daher ist hier der Eindruck nach zwei von vier Runden geschildert. Das Brettspiel siedle ich derzeit zwischen Kenner- und Expertenspiel ein.

Alles in allem sind die verschiedenen Aktionen nach gut einer Runde verstanden und man entdeckt, welche Verzahnungsmöglichkeiten sich durch das Auslösen der einzelnen Aktionen ergeben. Diese gilt es jetzt noch weiter zu entdecken und für sich auszuloten. 

Durch die Vielzahl an Komponenten dürfte sich eine sehr hohe Varianz im Spiel ergeben, so dass ich vermute, dass der Wiederspielreiz sehr hoch sein wird. Ich freue mich jedenfalls auf die ersten Partien mit dem fertigen Spiel im Herbst.

Buch zum SPIEL und Thema

Im Calderan Verlag wird es auch ein Buch mit dem gleichnamigen Titel „Planta Nubo“ geben.

Hier ein Blick auf den Klappentext:

In der Solarpunk-Zukunft von Overgrown kann man sich die Welt von heute kaum mehr vorstellen. Alles, was bleibt, sind die Geschichten, die die Alten erzählen: Davon, wie die Menschheit in ihrer ständigen Gier nach mehr sich beinahe selbst vernichtet hätte und wie in letzter Minute die Rettung aus einer Richtung kam, die niemand erwartet hätte: von den Pflanzen.
Als das Ökosystem des Planeten schon dabei war, zusammenzubrechen, sprossen plötzlich die Arboren aus dem Boden – riesige Bäume, deren Kronen unvergifteten Lebensraum für ganz neue Arten boten. Die überlebenden Menschen verließen den Boden und bauten sich in den Baumkronen ein neues Leben auf – ein Leben im Einklang mit der Natur.
Basierend auf der Welt des Brettspiels Planta Nubo erzählt diese Solarpunk-Anthologie Geschichten aus der Overgrown-Ära, der Zeit nach dem Neuanfang. Verfolgt die Held:innen der Geschichten bei der Erforschung neuer Pflanzenarten und deren Wirkungen, beim Erfinden neuer und nachhaltiger Technologien, und dabei, wie sie ihren Platz in ihrer Gemeinschaft finden.
Tauchen Sie ein in die hoffnungsvollen Zukunftsvisionen von 19 Autoren, die sich in dem jungen Genre des Solarpunks einen Namen machen. Tauche ein in die Welt von Overgrown.

LINK zum Buchverlag

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Most Popular

Recent Comments