Essen – SPIEL 2018 – Moses Verlag

Der Moses Verlag hat die Gesellschaftsspiele im engeren Sinne in seinen Produkten vereint.

Hier steht das gemeinsame im Vordergrung, wie unlängst im Kneipenquiz oder Safe House bewiesen. Für letzteres wird es ein besonderes Goodie auf der Messe geben.

Aus den Neuheiten für die Spiel habe ich mir mal vier Neuheiten herausgesucht, die ich interessant finde.


Let ’s Quiz again

(Autor: Arno Steinwender / Grafik: kreativbunker / Anzahl der Spieler: 3-6 / ab 12 Jahren / Dauer: 30 Minuten)

Semikooperatives Quizspiel bei dem man mal alleine und dann im Team Fragen beantworten muss.

Wer hier an den alten Song-Klassiker denkt, der ist garantiert auf dem Holzweg. Denn bei diesem teilkooperativen Quizspiel geht es mit 300 spannenden Fragen quer durch alle Wissensgebiete. Für jeden Spieler liegt eine Quizkarte bereit. Und schon hat man die Qual der Wahl. Welche Quizkarte soll man wählen, wenn man die Themen und den Schwierigkeitsgrad sieht? Da hilft nur eins: Quizkarte schnappen und entscheiden, ob man sie alleine oder im Team beantworten möchte. Oder man jubelt die unliebsame Frage einem Mitspieler unter. Das Tauziehen um die besten Fragen beginnt!

So wird’s gespielt:
Auf dem Spielplan liegen verdeckt für jeden Spieler Quizkarten aus. Die Spieler sehen nur das Thema und den Schwierigkeitsgrad jeder Frage. Reihum wählt jeder Spieler eine davon aus. Der Clou: Mithilfe von Chips bestimmt jeder Spieler, ob er seine Frage allein oder mit einem Mitspieler seiner Wahl beantworten will. Und einmal im Spiel kann jeder einen Mitspieler dazu verdonnern, die Frage an seiner Stelle zu beantworten. Wer richtig antwortet (alleine oder im Team), bekommt Punkte. Wer am Ende die meisten Punkte hat, gewinnt.

Regeln

no secrets – Das schonungslose Enthüllungsspiel

(Autor: Arno Steinwender und Markus Slawitscheck  / Grafik: Kreativbunker / Anzahl der Spieler: 3-6 / ab 14 Jahren / Dauer: 20 Minuten)

Partyspiel, bei dem man das ein oder andere über seine Mitspieler erfahren kann.

Pikant, frech, schonungslos und ohne Blatt vor dem Mund: das ist #no secrets. Aber Hand aufs Herz: Wer schaut nicht regelmäßig die Messenger-Profilbilder seiner Kontakte an? Oder hat schon mal aus Versehen ein peinliches Bild gepostet? Aber wie gut kennen die Spieler ihre Freunde? Können sie anhand der Antworten erkennen, wer welche Fragen beantwortete?

Garantiert ist, dass man nach diesem Quiz seine Freunde vielleicht mit anderen Augen sieht, ungeahnte Gemeinsamkeiten entdeckt oder gravierende Unterschiede feststellt. Demnach ist das Enthüllungsspiel bestens geeignet für die nächste Studentenparty, die Klassenfahrt oder den Junggesellenabschied. Also, wer legt im wahrsten Sinne des Wortes die Karten auf dem Tisch?

So wird’s gespielt:
Die Spieler müssen Fragen mit Ja oder Nein beantworten. Ob pinke oder blaue Fragen, bleibt vorerst geheim. Denn anschließend versuchen alle Spieler herauszufinden, wer welche Fragen beantworten musste. Wer findet den Mitspieler, der dieselben Fragen beackert hat? Wer hat am Ende die meisten Punkte und gewinnt?

Regeln

Schusselige Schurken – Ein ausgefuchstes Merkspiel

(Autor: Luca Bellini / Grafik: Monika Suska / Anzahl der Spieler: 3-8 / ab 8 Jahren / Dauer: 15 Minuten)

Die Schurken sind los! Und sie sind leider etwas tollpatschig, denn sie wissen nicht mehr, wo sie ihre Schätze versteckt haben. 18 Türen stehen zur Auswahl und alle sehen gleich aus. Aber wo war noch gleich eine Falle versteckt?

Das weiß nur derjenige, der sich alles gut gemerkt hat. Und liegt man falsch, bekommt man eine Strafe. Reihum werden die Türen durchgegangen und es kommen immer mehr Fallen hinzu. Nur wer den Überblick behält, kann am Ende gewinnen.

Das turbulente Merkspiel fördert spielend die Konzentration und die Merkfähigkeit. Die witzigen Illustrationen und die verrückten Fallen sorgen für eine Lachgarantie. Auch in großen Runden macht das Spiel unheimlichen Spaß. Wer krönt sich zum ausgefuchsten Schatzjäger?

So wird’s gespielt:
In der Mitte liegen 18 Türen aus. Dahinter verbergen sich entweder Schätze oder Fallen. Die Spieler gehen die Türen reihum und immer abwechselnd durch. Liegt hinter der Tür ein Schatz, muss man nur die Nummer der Tür nennen. Liegt hinter der Tür eine Falle? Dann muss man das vorher vereinbarte Codewort nennen oder das geheime Zeichen machen. Wer einen Fehler macht, wird bestraft. Wer einen Mitspieler dabei erwischt, gewinnt Punkte. Und zu allem Überfluss kommen immer mehr Fallen ins Spiel. So wird es immer schwerer, den Überblick zu behalten. Wer am Ende die meisten Punkte hat, gewinnt.

Regeln

Te-Trix

(Autor: Christof Tisch / Grafik: Kreativbunker / Anzahl der Spieler: 1-4 / ab 8 Jahren / Dauer: 15 Minuten)

Tetrisspiele sind wieder im kommen. Neben Schmidt Spiele (mit Brikks) gibt es das zweite Spiel aus diesem Bereich.

Bei diesem Spiel würfelt man und trägt das Ergebnis auf dem Block ein! Das ist schon alles. Und trotzdem entwickelt Te-Trix eine ungeahnte Tiefe und Spannung. Denn die Mitspieler verwenden genau das gleiche Würfelergebnis. Aber wer passt die geometrischen Formen geschickter in sein Raster ein? Es bleibt spannend bis zum letzten Würfelwurf. Natürlich kann Te-Trix auch alleine gespielt werden, so kann man seinen eigenen Highscore immer und immer wieder knacken!

So wird’s gespielt:
Jeder Spieler versucht pro Runde möglichst viele Punkte zu erwürfeln. Der Spieler würfelt und ordnet die Würfel in einer bestimmten geometrischen Form an. Diese Form müssen nun alle Spieler mitsamt der Würfelsymbole auf ihr Blockblatt eintragen. Gleiche Symbole sollten als möglichst große Flächen zusammenstehen. Wer die meisten Punkte hat, gewinnt.

Regeln

weitere Spiele

  • natürlich wird es auch eine neue Edition der Black Stories geben: Bloody Case Edition

Quelle: moses

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerte das Spiel
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.