Dienstag, Oktober 4, 2022
StartAllgemeinBrettspiel Neuheiten - Herbst 2022: Renegade Games

Brettspiel Neuheiten – Herbst 2022: Renegade Games

Renegade Games hat dieses Jahr sowohl ein schnelles Kartenspiel, als auch einen großen (und erfolgreichen) Kickstarter im Programm. Außerdem bekommt Crusaders: Thy Will Be Done eine neue Chance bei einem neuen Verlag.

INFOSHallenpläneFAQ/Tipps
CHRONIKSPIELE nach VerlagenSPIELE A-Z
Pre-OrderGoodiesHighlights
Programm SPIEL: Educators DayResearch Day

Birdwatcher

Autor: Zakir Jafry◾ Grafik: Lauren Helton◾ Anzahl: 1-5 ◾ Dauer: 25-60 ◾ Alter: 10

Birdwatcher ist ein schnelles, kompetitives Spiel, in dem wir als rivalisierende Naturfotografen auf der Jagd sind, um Fotos von den schwer fassbaren und berühmten Paradiesvögeln zu machen.

In unserem Zug haben wir drei Aktionen, mit denen wir Vögel von der zentralen Lichtung und dem Dschungel zu unserem Baum locken, Fotos von Vögeln in unserem Baum machen oder in den Dschungel laufen kann, um neue Vögel auf die Lichtung zu bewegen. Wir können unsere Aktionen auch verwenden, um ein Zoomobjektiv zu nehmen, einen Vogel vom Baum eines anderen zu fotografieren, oder um ein Papier zu veröffentlichen. Fotos und Veröffentlichungen werden von links nach rechts in unserem Fototagebuch gesammelt, wo sie am Ende des Spiels Punkte sammeln.

Crusaders: Thy Will Be Done

Autor: Seth Jaffee ◾ Grafik: Adam P. McIver◾ Anzahl: 2-4 ◾ Dauer: 40-60 ◾ Alter: 14

Bewege deine Ritter, errichte Gebäude und gehe auf Kreuzzüge, um den Einfluss deines Ordens zu verbreiten. Wenn die Orden zu stark werden, wird König Philip nervös und löst alle Orden der Templer auf, wodurch das Spiel beendet wird.

In Crusaders: Thy Will Be Done wählen wir unsere Aktionen mithilfe eines Mancala-Mechanismus. Auf unserem Tableau haben wir unser eigenes Rondell, das wir im Laufe des Spiels aufrüsten können. Die Anzahl an Aktionssteinen, die auf dem Aktionsfeld liegen, bestimmen die Stärke der Aktion.
Wir können auf dem Spielplan und bewegen, Gebäude bauen, Truppen ausheben, gegen Feinde kämpfen oder pure Siegpunkte einsammeln.

Fast jede Aktion bringt Siegpunkte. Das Spiel endet, wenn eine bestimmte Anzahl an Siegpunkten verteilt worden sind. Durch die verschiedenen Ritterorden bringt das Spiel außerdem eine große Asymmetrie mit.

Ursprünglich erschienen ist Crusaders: Thy Will Be Done bei TMG im Jahr 2018, jetzt wird Renegade das Spiel neu auflegen und gleich die, nur schwer erhältliche, Erweiterung mitliefern. Wer das Spiel einmal online ausprobieren möchte, kann das bei Boardgamearena tun.

My Father’s Work

Autor: T. C. Petty III ◾ Grafik: Anh Le Art, Cold Castle Studios, Eric Hibbeler, Damien Mammoliti, Janos Orban◾ Anzahl: 2-4 ◾ Dauer: 180 ◾ Alter: 14

Die Wände waren mit eisernen Regalen gesäumt, jede Metalllatte überfüllt mit Gläsern, die Formaldehyd und groteske Kuriositäten enthielten. Makellose Messingwerkzeuge und veredelte Metalle von einer Qualität, die ich noch nie zuvor gesehen hatte, lagen verstreut auf festen Stein- und Holzplatten, deren Kanten scharf waren. Meine Aufmerksamkeit wurden jedoch bald auf einen robusten Schreibtisch gelenkt, in dessen Mahagonioberfläche dünne Kupferstreifen eingelassen waren und in dessen Mitte sich ein abgenutztes, in Leder gebundenes Buch befand. Das Tagebuch meines Vaters – an mich weitergegeben – repräsentiert jahrelanges Wissen und unzählige Experimente. Und in diesem verwitterten Wälzer, auf dem Pergament, das an seinen ausgefransten Rändern gelb oxidiert war, befanden sich Markierungen eines verrückten Genies, die das ehrgeizige Projekt umrissen, das er niemals in einem Leben vollenden konnte – sein Meisterwerk. Obwohl ich es nicht merkte, zitterten meine Hände, als ich das Buch an meine Brust drückte. Ich fühlte sofort Besorgnis für die wissenschaftlichen Skizzen, die so eloquent auf diese ausgefransten Blätter gekritzelt waren. In diesem Moment begann meine Besessenheit: Ich würde diesem Labor seinen früheren Glanz zurückgeben und mein Leben der Vollendung der Arbeit meines Vaters widmen!

In My Father’s Work konkurrieren wir mit verrückten Wissenschaftlern, denen eine Seite aus dem Tagebuch ihres Vaters und ein großes Anwesen anvertraut wurden, um ihre Experimente durchzuführen. Wir verdienen Punkte, indem wir Experimente abschließen, der Stadt bei ihren Bemühungen helfen, unsere Anwesen verbessern und hoffentlich das Meisterwerk unseres Vaters vollenden.

Allerdings müssen wir das Studium und aktives Experimentieren ausbalancieren, denn am Ende jeder Generation gehen alle unsere Experimente und Ressourcen so lange verloren, bis das Kind wieder nur mit dem von uns hinterlassenen Wissen und Nachlass beginnt. Da das Spiel über drei Generationen gespielt wird, ist es unvermeidlich, dass wir auch die Stadtbewohner durch die von uns geschaffenen, ethisch zweifelhaften, Werke zu wütenden Mobs aufstacheln oder in den Wahnsinn treiben. Wer am Ende der dritten Generation die meisten Punkten gesammelt hat, gewinnt und wird zum verehrten, gefürchteten und genialsten Wissenschaftler, den die Welt je gesehen hat!

2 Kommentare

  1. Hallo Michael,
    soweit ich weiß wird Renegade nicht selbst auf der SPIEL vertreten sein. Das letzte mal waren sie 2019 vor Ort.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

1 × vier =

Most Popular

Recent Comments