Essen – SPIEL 2018 – Schwerkraft

Neben den beiden deutschen Ausgaben: Würfelsiedler und Teotihuacan: Die Stadt der Götter (bereits unter NSKN vorgestellt), hat Schwerkraft weitere Perlen im Portfolio.

Auch wenn gestern leider bekannt gegeben wurde, dass Klong!: Der Fluch der Mumie, 1066: Der Kampf um England, Horizonte und Ex Libris es nicht mehr rechtzeitig nach Essen schaffen werden. Diese könnt ihr dann ab November im Laden erwerben.

Aber es verbleiben noch einige andere Spiele.


AuZtralien

(Autor: Martin Wallace / Grafik: James Colmer / Anzahl der Spieler: 1-4 / ab 13 Jahren / Dauer: 30-120 Minuten)

Sieben lange Jahrhunderte, genau genommen seit 1180, übten die Großen Alten die volle Kontrolle über die Reichtümer der Erde und das Schicksal der Menschheit aus. Bis zum Jahr 1888, in dem es Sherlock Holmes und einer geheimen Bruderschaft unerschrockener, viktorianischer Helden gelang, diese monströsen Tyrannen zu bezwingen und aus ihren Landen zu vertreiben. Es war ein Triumph der Menschheit, aber die Länder Europas und Amerikas befanden sich in verheerendem Zustand.
Andere Teile des Planeten waren noch unerforscht und die Menschheit erfreute sich ihrer neu gewonnenen Freiheit und schickte Schiffe in alle Welt, um sie zu erkunden. Sie entdeckten einen riesigen neuen Kontinent, der schon bald als Australien bekannt wurde. Furchtlose Prospektoren und Landvermesser begannen, diesen Kontinent zu erforschen. Pioniere und Siedler folgten ihnen, bauten Häfen und Eisenbahnstrecken bis weit ins Landesinnere. Sie errichteten Farmen und verschifften die Erzeugnisse zu den hungernden Massen, die sie zurückgelassen hatten. Im Hinterland wurden unermessliche Vorkommen an Kohle, Eisen und Gold entdeckt. Aber es wartete noch mehr auf sie …

AuZtralien ist ein Militär-/Wirtschafts-/Abenteuerspiel, das thematisch an die Ereignisse aus Eine Studie in Smaragdgrün anknüpft.

Die Spieler beginnen an der Küste Australiens in einem Hafen. Von hier aus müssen Gleise ins Outback verlegt werden, um Ressourcen zu fördern und Farmen zu errichten. Hauptressource ist Zeit. Dabei ist der Spieler immer am Zug, welcher auf der Zeitleiste am weitesten zurück liegt. Er darf sich entsprechende Zeiteinheiten kostende Aktionen auswählen und durchführen.

Zu einem bestimmten Zeitpunkt erwachen die Großen Alten. Hier können temporäre Allianzen sinnvoll sein. Die Alten treten hervor und verhalten sich wie ein „Spieler“. Dabei bewegen sie sich immer zur nächsten Ansiedlung (Hafen oder Farm). Bei Farmen wird das Land verdorben, erreichen sie einen Hafen endet das Spiel sofort.

 

Die Architekten des Westfrankreich

(Autor: Shem Phillips, S J Macdonald / Grafik: Mihajlo Dimitrievski / Anzahl der Spieler: 1-5 / ab 12 Jahren / Dauer: 60-80 Minuten)

Kickstarterprojekt von den Machern der Nordsee-Saga. Das Ganze soll ebenfalls wieder als Trilogie erscheinen und hier ist der erste Teil des Projektes.

Architekten des Westfrankenreichs spielt zum Ende der Karolingerzeit, um das Jahr 850 n. Chr. Als Architekten des Königs wetteifern die Spieler, um ihren Herrscher zu beeindrucken und ihre Adelstitel zu verteidigen. Dazu errichten sie unterschiedliche Gebäude in seinem gerade erschlossenen Gebiet. Die Spieler sammeln Ressourcen, werben Lehrlinge an und haben ein wachsames Auge auf den Fortschritt ihrer Bauarbeiten. Es sind trügerische Zeiten. Die rivalisierenden Architekten schrecken vor nichts zurück, um den Fortschritt der anderen zunichte zu machen. Bleiben die Spieler tugendhaft oder befinden sich in ihren Reihen Diebe und Schwarzmarkthändler?

Die meisten Siegpunkte küren den Sieger. An 11 verschiedenen Orten können die Arbeiter reihum eingesetzt werden. Jedoch kommt es zu einem Multiplikationseffekt, wenn man an einem Ort bereits eigene Arbeiter eingesetzt hat. So verdoppeln, verdreifachen, … sich die jeweiligen Erträge. Mit diesen Erträgen versuche ich Gebäude und die Kathedrale zu bauen. Jedoch benötige ich dazu Spezialisten, die ich vorher anwerben muss, um deren Fähigkeiten einzusetzen.

Ganz friedlich läuft das Spiel nicht ab, da man gegnerische Arbeiter gefangen nehmen kann, um dafür „Lösegeld“ zu kassieren. Auch der Schwarzmarkt hat seine Daseinsberechtigung.

Nah und Fern

(Autor: Ryan Laukat / Grafik: Ryan Laukat / Anzahl der Spieler: 2-4 / ab 13 Jahren / Dauer: 60-120 Minuten)

Nach Oben und Unten geht es weiter mit dem Geschichtenerzählen bzw. erleben. Nah und Fern ist die thematische Fortsetzung des erfolgreichen Spiels. Allerdings läßt es sich Stand alone spielen.

Hinter den öden Landen von Arzium, tief in den versteckten Landen, liegt die Letzte Ruine: eine Stadt, von der Legenden sagen, dass sich dort ein Artefakt befindet, das den größten Herzenswunsch erfüllt. Eine verlorene Liebe, Erlösung, Anerkennung, Ehre, die wiedervereinte Familie – diese Wünsche treiben diejenigen an, die die vergessene Stadt suchen. Acht Wanderer machen sich auf den Weg und reisen durch NAH und FERN, auf der Suche nach Hinweisen auf die uralten Ruinen. Aber können sie ihre eigene Gier und ihre inneren Dämonen besiegen?

In NAH und FERN wird das Buch voller Landkarten (Atlas von Arzium) bespielt. Dabei gilt es in jeder Spielrunde auf den jeweiligen Karten neue Herausforderungen und Begegnungen zu erleben. Mittels der Kampagnen bewegen wir einen festen Charakter, den wir im Rahmen der erlebten Geschichten mit zusätzlichen Fähigkeiten ausstatten.

Wer schon Oben und Unten besitzt kann die im Spiel enthaltenen Plättchen ebenfalls einsetzen.

Quelle: Schwerkraft

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerte das Spiel
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.