Im Wandel der Zeiten – Bronzezeit

Erwürfel deine Zivilisationim wandel der zeit1

GESAMTNOTE: 7,6

Material: 08 • Einstieg: 07
Spielgefühl: 08 • Langzeitspass: 07

Das Spiel

Wer auf der Suche nach einem unkomplizierten Würfelspiel mit einer netten Strategiekomponente ist, wird hier fündig.

Wer denkt das Spiel sei eine Würfeladaption des gleichklingenden Brettspiel “Im Wandel der Zeiten” wird enttäuscht. Dieses Spiel richtet sich eher an Familienspieler, die ein gewisses strategisches Element in ihren Spielen schätzen und hat mit dem Brettspiel nicht viel gemein.
Aber nun zu dem guten Würfelspiel: Jeder Spieler hat ein Ressourcenspielbrett sowie einen Wertungsblock vor sich, auf dem er die Ergebnisse seiner Würfe notiert. Mit Hilfe von Städtewürfeln (3-7 je nach Ausbaustufe) kann er sich Ressourcen aber auch Katastrophen erwürfeln und erstere strategisch sinnvoll für den Ausbau seiner Zivilisation einsetzen.

Wer ein unkompliziertes kurzweiliges Spiel mag, ist hier genau richtig. Durch den klaren Spielmechanismus ist eine flotte, spannende manchmal schon zu kurze Partie gegeben.

Das Spiel eignet sich hervorragend zu zweit.

Autor: Matt Leacock • Grafiker: Claus Stephan und Marko Fiedler • Verlag: Pegasus • Jahr: 2008

1-4 Spieler • alterab 8 Jahren • zeitca. 30 Minuten

Material – 08

Die Spieler erhalten 4 massive Holzsteckbretter, je 4×6 Rohstoff- bzw. Ressourcenmarker in unterschiedlichen Farben, 7 Holzwürfel (markiert mit Getreide, Waren bzw. dem Totenkopf, Geld und Arbeitern) und einen großen (zweiseitigen) Wertungsblock sowie Spielregeln und Karten mit Kurzerklärungen. Alles handlich und kompakt aus schönem Holzim wandel der zeit2

Einstieg – 07

Nach Regelstudium kann es mit dem Spiel losgehen. Auch wenn das Spiel einfach gehalten ist, so ist der erste Blick in die Regeln etwas erschlagen. Bitte nicht irreleiten, man kommt schneller in das Spiel, als das erste Gefühl einem zeigt. Hier wäre eine etwas weniger komplexe Anleitungen wünschenswert.im wandel der zeit3

Spielgefühl – 08

Das Spiel ist ein Wettlauf um die Monumente und Errungenschaften und dabei sehr kurzweilig. Eine gute Mischung aus Würfelglück sowie der geeigneten Strategie ist geboten: Man muss für sich die richtige Mischung aus Stadt-, Monument- sowie Errungenschaftenausbau finden und dabei die Ernährung der Städte nicht aus dem Auge verlieren. Durch den Wettstreit um die Monumente sowie Seuchen und Invasionen (bei bestimmten Würfelereignissen) kommt eine kleine Interaktionskomponente in das Spiel. Ansonsten spielt man jedoch stärker für sich und im Kampf um den schnellsten Ausbau. Durch den Knappheitsfaktor bei den Errungenschaften (nach 5 Errungenschaften ist das Spiel bereits beendet) muss man den geeigneten Spagat zwischen Sicherheit und volles Risiko für sich finden.

BRETTSPIELBOXTIPP: Wer das Spiel verlängern möchte, erhöht einfach die Anzahl der Errungenschaften oder steigt direkt mit “Im Wandel der Zeiten – späte Bronzezeit” ein.

Langzeitspaß – 07

Der Langzeitspaß ist sehr hoch. Durch die kurze Spieldauer und einfachen Regeln, kann man jederzeit eine kleine Partie machen. Es eignet sich sowohl in der Gruppe, wie auch im 2Personenspiel sowie in der Solovariante. Durch die Kompaktheit ist es auch als Reisespiel gut geeignet, da es wenig Platz weg nimmt, wenn auch die Holzbretter etwas schwer sind.

Erweiterungen:

Auszeichnungen:

Spielregeln (ext. Link zu Pegasus)

strategie60Glueck 60 interaktion40

 genre-familie genre-würfel genre-2person genre-solitaer genre-aufbau

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerte das Spiel
Rating: 10.0/10 (1 vote cast)
Im Wandel der Zeiten - Bronzezeit, 10.0 out of 10 based on 1 rating

Kommentar verfassen

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>