Welcome to…

Ich werde Architekt Und es gibt sie doch diese kleinen Überraschungen in Essen. Auch wenn ich Welcome to… vorher schon als Kickstarterprojekt gesehen hatte, war es ein Spiel von vielen im Vorfeld der SPIEL 18. Es ist aber eines von den Spielen, die ich nach Essen am meisten gespielt habe. Welcome to… liegt ein Roll and Write- bzw Turn over and Write-Mechanismus zugrunde, denn mittels gemeinsamer Karten versuchen wir eine Siedlung zu bauen. Und das möglichst effektiv.

Patchwork Express

Der kleine Bruder ganz schön groß Kopfschütteln erntete die Ankündigung eines Patchwork Express Spieles durch den Lookout Verlag bei mir; aber auch bei vielen anderen Spielern. Warum bitte das gelungene 2 Personenspiel aus dem Jahre 2014 schneller und kleiner machen. Ist das notwendig? Oder doch eher dem Trend der vielen Spielfamilien geschuldet, die von dem ein oder anderen Verlag jetzt gebildet werden, um Markenpflege zu gestalten. Zudem ist Tetris (siehe Trendkarte) in 2018 / 19 weiterhin sehr in. Patchwork Express konnte ich insbesondere im Vorfeld und während der „Schlag den Geek“-Aktion von Beeple zur SPIEL 2018 sehr intensiv und mit vielen unterschiedlichen Spielern spielen. Es hat mich nach anfänglicher Skepsis … Weiterlesen →

Altiplano

In der Hochebene der Anden Bagbuilding mit Orleans ebenfalls durch Reiner Stockhausen via dlp games in die Spielerszene implementiert, kommt auch in diesem Südamerikaspiel zum tragen. Das Spiel kam 2017 heraus und hat viele Expertenspieler positiv beeindruckt. Daher kommt jetzt auch zur SPIEL die Erweiterung der Reisende heraus. Altiplano ist ein Hochplateu, was sich in den nördlichen Anden von Peru über Boliven und Chile bis fast nach Argentinien erstreckt. Bekannteste Orte sind La Paz (Hauptstadt von Bolivien) sowie der Titicacasee. Die Region auf einer Höher von ca. 3.600 m über dem Meeresspiegel ist eher karg und kalt. Das Spiel selbst wurde vor kurzem durch seine Fans auf Platz 10 des … Weiterlesen →

Hochverrat! – Der Prozess gegen Louis Riel, Juli 1885

Ein besonderes 2 Personenspiel Spiele von Frosted Games haben irgendwie einen Bildungsauftrag. Oder wusstet ihr von den Anbaumöglichkeiten auf Island (siehe Reykholt). Dazu die englische Geschichte, Kuba-Krise etc. Auch in diesem Spiel lernen wir zunächst einmal einiges zur kanadischen Geschichte. Sind die Konflikte zwischen Indianern und Europäern eher aus den USA bekannt, so gab es sie – wenn auch in etwas anderer Form – auch in Kanada. Louis Riel trat dabei als Anführer im Rahmen der Red-River-Rebellion von Manitoba auf, welche die kanadische Regierung zu einem Kompromiss nötigte. Einige Jahre später konnte man sich dann an Louis Riel bei einem weiteren Konflikt rächen und stellte ihn vor Gericht. Diesen Prozess … Weiterlesen →

Imhotep – Das Duell

Duell am Nil Imhotep – 2016 erschienen – spiele ich gerne. Daher war ich sehr gespannt auf das Duell. Auf der anderen Seite tue ich mich aber auch recht schwer bei Adaptionen von Spielen, denn in der Regel können sie nicht an das Original herankommen. Und so war es dann auch auf dem Presseevent von Kosmos, dass ich mich in das Spiel habe hineintreiben lassen, denn optisch ist das Duell doch stark an dem großen Bruder angelehnt. Doch dann… Ich weiß nicht, ob ihr das Gefühl kennt, wenn sich ein Spiel plötzlich zu euch öffnet und ihr etwas Besonderes an ihm entdeckt. Man richtet sich auf. Ist viel aufmerksamer. Und … Weiterlesen →

Calimala

Zur rechten Zeit am rechten Platz Der Gewinner des Hippodice Wettbewerbs 2016 Fabio Lopiano hat einen tolles Erstlingswerk hingelegt und konnte sich einen Deal mit Blackfire sichern, sein Spiel herauszubringen. Der Name Calimala stammt übrigens von der Arte di Calimala, der Stoffveredler und -händlergilde aus Florenz, welche zu den wichtigsten Gilden der Stadt zählte. Und das machen wir in diesem Spiel. Dabei nimmt uns der Autor mit in die Metropole Florenz des späten Mittelalters mit, in der es neben Handel auch noch die schönen Künste gab, welche es zu finanzieren gilt.

Dam it!

Majesty light Ist es jetzt gut, wenn man das vorliegende Spiel bereits nach dem Lesen der Spielregeln mit einem anderen Spiel vergleicht? Normalerweise nicht unbedingt. Blöd nur, wenn das zu vergleichende Spiel gerade einmal 4 Monate vorher herausgekommen ist und einen mehr als passablen Eindruck gemacht hat. Kann das nun vorliegende Spiel jetzt aus diesem Schatten heraussteigen, sich auf eine Stufe stellen oder auch übertrumpfen? Seht selbst.

Pioneers

Mit der Kutsche durch den wilden Westen Der Wilde Westen will erschlossen werden. Diverse Pioniere warten darauf, mit unserer Kutsche an ihre Zielstationen gebracht zu werden. Aber wir sind nicht die einzigen die behaupten schnell und zuverlässig den Öffentlichen Personennahverkehr im Wilden Westen bedienen zu können. Somit kommt es zu einem intensiven Konkurrenzkampf um die schnellste „Zustellung“ an den jeweiligen Zielort und das zusammenhängenste Netzwerk.

Majesty

Wird die Krone aufgesetzt Anders als in den Jahren zuvor, hat sich der Hans im Glück Verlag im Vorfeld zu Essen entschieden, deutlich mehr zu seinen Spielen bekannt zu geben, als in den Jahren zuvor. Ging das tolle Spiel First Class da leider noch unter, war Majesty bereits weit vor Essen (Prototyp konnte in Berlin auf der Berlin Con gespielt werden) in aller Munde und entsprechend die Spieltische auf der SPIEL sehr gut gefüllt. Anders als bei den meisten Spielen aus dem Hans im Glück Verlag geht das Spiel vom Niveau eher in Richtung Carcassonne bzw. sogar leicht darunter. Es lädt alleine durch seine sehr gelungene Aufmachung zum Verweilen und … Weiterlesen →

Rhino Hero Super Battle

Hoch Stapeln kommt vor dem Fall Hoch hinaus geht es bei Rhino Hero Super Battle, einem Ableger von Rhino Hero. Hier wird es sehr plastisch und je nach Spieltischhöhe kann es schon mal recht weit nach oben gehen, da wir ein Kartenhaus bauen, was zunehmen instabiler wird. Da darf man sich als führender Held nicht zu sicher sein, sonst liegt man schneller auf der Nase als man glaubt.

Zug um Zug: Weltreise

Um die Welt und zurück… …und sich dabei nicht in die Quere kommen, ist das große Geheimnis. Wir gehen auf große Fahrt, denn die Welt liegt uns zu Füßen bzw. auf dem Spieltisch. Jedoch befinden wir uns nicht mehr in den Zeiten des großen Kontinentes Pangaea sondern haben mittlerweile die Notwendigkeit verschiedene Kontinente mittels Schiff zu bereisen. Und das ist auch die große Neuerung bei Zug um Zug. Auf der anderen Seite der Weltkarte (des Spielbrettes) gibt es dazu noch den Ausflug in die Great Lakes von Nordamerika. Diese Reise ist die einfachere der vor uns liegenden Trips.

Räuber der Nordsee

Auf Raubzug Das Spiel gibt es in der englischen Fassung  unter dem Namen Raiders of the North Sea schon seit 2015 und kam als Kickstarterversion zu mir. Das Spiel ist Teil der North Sea-Trilogie, zu der Explorers of the North Sea und Shipwrights of the North Sea gehören. Die deutsche Version (aus der großen Kickstarteraktion) ist wahrscheinlich erst Ende des Jahres bei mir, so dass sich die folgende Rezension auf die englische Ausgabe bezieht. Neben dem Spiel an sich ragt insbesondere die Grafik hervor. Für das Kennerspiel des Jahres 2017 ist Räuber der Nordsee, was vom Schwerkraft Verlag lokalisiert wurde, nominiert. Leider reichte es „nur“ zu einem achtbaren Platz 2.

Seite 1 von 912345...Letzte »