REVIEW Rune Stone

Runensteine sind aufrechtstehende Steine. Sie wurden meist erstellt, um an Verstorbene zu erinnern. Aber auch als Denkmäler eigener Leistungen. In Rune Stones von Rüdger Dorn bedienen wir uns mystischer Figuren, um eigene Runensteine zu erwerben, denn wir sind Druiden und nehmen die Zwerge zur Hilfe, um die mächstigen Artefakte zu schmieden und Runensteine herzustellen. Ob man Rune Stones auch einen Runenstein bzgl. der Leistung des Spiels stellen kann? Wir werden sehen…

Review: Vejen

Vejen ist in zweierlei Hinsicht ein Newcomer. Zum einen für die beiden Autoren, die ihr Erstlingswerk herausgebracht haben (ja, ich weiß, es gab die Erweiterung zu Scythe von Kai Starck), zum anderen auch für den Verlag selbst, welches bislang „nur“ mit einem Fahrradspiel unterwegs war. Somit war es für alle Beteiligten weitestgehend Neuland, welches sie auf der Reise betreten haben. Diese führt uns durch den Norden von Deutschland bzw. den Süden von Dänemark. Allerdings nicht zur heutigen Zeit, sondern wir begeben uns ins Mittelalter, in denen die Routen der Ochsenkarren „Vejen“ hießen, deren Namen das Spiel trägt. Der Transport mit den Ochsenkarren war beschwerlich. Wie locker und leicht oder auch … Weiterlesen →

Review Carpe Diem

Trist war es im alten Rom Carpe Diem: Stefan Feld bei alea. Na das hört sich doch nach schönem Futter für das Gehirn an. Umso enttäuschter war ich nachdem ich das Spiel das erste Mal gesehen habe. Da fällt mir doch Giovanni Trapattoni ein: „Was erlauben…“. Inzwischen hat alea / Ravensburger reagiert und eine zweite Auflage herausgegeben. Hier wurden kleinere grafische Verbesserungen vorgenommen, die das Spiel erleichtern, aber aus Carpe Diem immer noch kein optisch attraktives Spiel machen. Das Grafik aber nicht alles ist, zeigt zumindest die Nominierung zum Kennerspiel des Jahres 2019.

Review Würfelsiedler

Aufbruch ins neue Land Bei Würfelsiedler denkt jeder sofort an Catan. Abseits des Rohstoffe sammeln, Würfel im Einsatz haben sowie Hexalandschaftsplättchen auslegen, hat das Spiel nicht viel gemeinsam mit dem Longseller und Begründer der Eurogames. Auch ist der Schwierigkeitsgrad deutlich über CATAN, denn wir haben hier ein echtes Kennerspiel vor uns liegen, dessen Covergrafik ein wenig zu viel Harmonie vorgaukelt. Dann lasst uns neues Land besiedeln.

Review The River

Siedeln light Ein neues Familienspiel am Horizont der Workerplacement- und Siedlungsspiele. Wir sind Siedler in einer neuen Welt (welche, darüber gibt es im Spiel keine Hinweise) und machen uns von einer Flussmündung auf ins Landesinnere, um uns dort niederzulassen, Häuser zu bauen und Siegpunkte zu generieren. Schon mal dagewesen, aber hier sehr hübsch aufgemacht, von Days of Wonder und dazu noch von einem von mir sehr geschätzten Autor: Sebastian Pauchon (Yspahan, Jamaica, Jaipur). Da schaue ich doch gerne einmal intensiver hin.

Review Tribes – Aufbruch der Menschheit

Wir entwickeln unseren Stamm Tribes ist eine Weiterentwicklung der Kickstarterkampagne von Rustan Håkansson, welche in 2017 finanziert wurde. Dieser ist als Autor insbesondere durch Nations (in Form eines Brett- und Würfelspiels) bekannt geworden. Das Spiel wurde im Vergleich zur Kickstarterkampagne grafisch wie auch inhaltlich deutlich überarbeitet. Tribes ist ein Zivilisationsspiel, bei dem wir unseren Stamm durch die Altsteinzeit über die Jungsteinzeit bis zur Bronzezeit weiterentwickeln müssen. Zielgruppe sind die gehobenen Familienspieler, die den Einstieg in das strategische Element wagen wollen.

Review Orbis

Erschaffe deine eigene (Pyramiden-)Welt Wir spielen mal wieder (einen) Gott. Hatten wir bei einer meiner letzten Rezensionen (Planet) auch schon. Und es macht irgendwie Spaß, sich eine neue Welt zu kreieren. Gestalten ohne Veranwortung zu übernehmen, tun wir ja alle gerne. So auch bei Orbis, dem neuen Spiel aus dem Haus Space Cowboys. Auch wenn das Gebilde, was wir da konstruieren mit einer Pyramidenstruktur irgendwie etwas merkwürdig als Welt aussieht. Aber es muss ja limitierende Faktoren geben. So dass wir auch alles nebeneinander aber nicht übereinander bauen dürfen.

Review Skylands

Skylands: Die Inseln erobern Skylands heißt die Weiterentwicklung von The King of Frontier, welches 2013 auf den Markt kam. Hinter beiden Spielen steckt das Autorenpaar Shun und Aya Taguchi. Wenn man die Grafik sieht, könnte man meinen, dass sich der Künstler ein wenig zu häufig den Film Avatar von James Cameron angesehen hat. Die Ähnlichkeiten sind nicht zu übersehen. Aber auch teilweise etwas zu bunt geraten. Das soll uns aber nicht von der Betrachtung des Spiels an sich ablenken.

Welcome to…

Ich werde Architekt Und es gibt sie doch diese kleinen Überraschungen in Essen. Auch wenn ich Welcome to… vorher schon als Kickstarterprojekt gesehen hatte, war es ein Spiel von vielen im Vorfeld der SPIEL 18. Es ist aber eines von den Spielen, die ich nach Essen am meisten gespielt habe. Welcome to… liegt ein Roll and Write- bzw Turn over and Write-Mechanismus zugrunde, denn mittels gemeinsamer Karten versuchen wir eine Siedlung zu bauen. Und das möglichst effektiv.

Patchwork Express

Der kleine Bruder ganz schön groß Kopfschütteln erntete die Ankündigung eines Patchwork Express Spieles durch den Lookout Verlag bei mir; aber auch bei vielen anderen Spielern. Warum bitte das gelungene 2 Personenspiel aus dem Jahre 2014 schneller und kleiner machen. Ist das notwendig? Oder doch eher dem Trend der vielen Spielfamilien geschuldet, die von dem ein oder anderen Verlag jetzt gebildet werden, um Markenpflege zu gestalten. Zudem ist Tetris (siehe Trendkarte) in 2018 / 19 weiterhin sehr in. Patchwork Express konnte ich insbesondere im Vorfeld und während der „Schlag den Geek“-Aktion von Beeple zur SPIEL 2018 sehr intensiv und mit vielen unterschiedlichen Spielern spielen. Es hat mich nach anfänglicher Skepsis … Weiterlesen →

Altiplano

In der Hochebene der Anden Bagbuilding mit Orleans ebenfalls durch Reiner Stockhausen via dlp games in die Spielerszene implementiert, kommt auch in diesem Südamerikaspiel zum tragen. Das Spiel kam 2017 heraus und hat viele Expertenspieler positiv beeindruckt. Daher kommt jetzt auch zur SPIEL die Erweiterung der Reisende heraus. Altiplano ist ein Hochplateu, was sich in den nördlichen Anden von Peru über Boliven und Chile bis fast nach Argentinien erstreckt. Bekannteste Orte sind La Paz (Hauptstadt von Bolivien) sowie der Titicacasee. Die Region auf einer Höher von ca. 3.600 m über dem Meeresspiegel ist eher karg und kalt. Das Spiel selbst wurde vor kurzem durch seine Fans auf Platz 10 des … Weiterlesen →

Hochverrat! – Der Prozess gegen Louis Riel, Juli 1885

Ein besonderes 2 Personenspiel Spiele von Frosted Games haben irgendwie einen Bildungsauftrag. Oder wusstet ihr von den Anbaumöglichkeiten auf Island (siehe Reykholt). Dazu die englische Geschichte, Kuba-Krise etc. Auch in diesem Spiel lernen wir zunächst einmal einiges zur kanadischen Geschichte. Sind die Konflikte zwischen Indianern und Europäern eher aus den USA bekannt, so gab es sie – wenn auch in etwas anderer Form – auch in Kanada. Louis Riel trat dabei als Anführer im Rahmen der Red-River-Rebellion von Manitoba auf, welche die kanadische Regierung zu einem Kompromiss nötigte. Einige Jahre später konnte man sich dann an Louis Riel bei einem weiteren Konflikt rächen und stellte ihn vor Gericht. Diesen Prozess … Weiterlesen →