Luxor – Queenies

Da wir auf die Erweiterung zum preisgekrönten Spiel Luxor (auf der Nominierungsliste zum Spiel des Jahres 2018) von Rüdiger Dorn – bei Queen Games erschienen – noch ein wenig warten müssen (erscheint erst in 2019), habe ich mir die Queenies (= Mini-Erweiterungen) zum Spiel angesehen. Und mit diesen kann man die Zeit gut überbrücken bzw. sein eigenes Spiel noch ein wenig aufpimpen.

Arraial

Tetris in Portugal Arraials sind Nachbarschafts- und Straßenfeste, die im Sommer in Portugal stattfinden. Dabei feiert jede Straße bzw. jedes Stadtviertel sein eigenes Arraial mit Freunden und Nachbarn, bei denen es draußen bei Musik, Essen und Trinken hoch her geht. In Arraial von MEBO organisieren bzw. puzzeln wir unser eigenes Arraial. Dabei gilt es die meisten Gäste anzulocken, denn sind am Ende Siegpunkte.

X-Code

Kooperatives Kartensammeln Wir sind die letzte Rettung im Kampf gegen eine Hackergruppe im Darknet. Dazu gilt es durch unsere Spezialisten einen geheimen Code zu entziffern, um der Hackergruppe zuvor zu kommen. Ansonsten werden lebenswichtige Computersysteme zerstört werden. Jetzt heißt es schnell sein… 

Paper Tales

Bunt geht es zur Sache Paper Tales ist ein Kartenkampfspiel mit Draftingmechanimus. Über den Mechanismus versuchen wir die beste Truppe für vier Vergleiche mit den benachbarten Einheiten zusammenzustellen. Aber es ist auch ein bisschen mehr. Und das werde ich gleich beleuchten. Paper Tales wurde bereits 2010 in Japan veröffentlich. In 2017 sorgte das Spiel in den USA für einen intensiven Hype und Frosted Games sowie Pegasus haben sich an die Lokalisierung

Songbirds

Wenn Vögel ihr Revier abstecken Songbirds erschien 2016 das erste Mal und wurde im letzten Jahr von Homosapiens Lab neu herausgebracht. In Songbirds oder auch Birdies Fight sollen Vögel in einem Wald ihr Quartier abstecken. Das machen sie/wir über Karten in Reihen und Spalten und versuchen dabei besser zu sein als unsere Gegner. Wobei während des Spiels noch niemand weiß, wer um welche Farbe spielt. Oder spielt man sogar um die gleiche?

Trick ’n Trouble

Nur für drei Wenn der Peter mal wieder zu spät kommt, holen wir Trick ’n Trouble heraus. Nicht dass ich einen Peter kenne, aber er soll als Synonym für die Situation am Spielabend stehen. Frosted Games ist bekannt für ungewöhnliche Dinge. Und an der Spielerzahl in Brett-/Kartenspielen hat der Verlagsinhaber einen besonderen Narren gefressen. So auch hier, denn Trick ’n Trouble ist genau mit drei Personen spielbar. Das ist ärgerlich wie gut zugleich, denn damit eignet sich das Spiel in der Regel nicht für den gemeinsamen Spielabend, aber viel besser für die Zeit davor oder danach. WIr alle kennen die Situation, dass sich ein Mitspieler schon mal verspätet oder pünktlich … Weiterlesen →

Sagrada

Was macht Gerhard Richter in Barcelona? Gerhard Richter? Was hat der mit der Sagrada Familia in Barcelona zu tun? Eigentlich nichts. Ein heiß umstrittenes Kirchenfenster – aber zugleich auch faszinierend – ist das Fenster von Gerhard Richter im Kölner Dom. Auf 106 m² wurden 11.263 Farbquadrate aus 72 Farben in einem wunderschönen Kirchenfenster angeordnet. Wie komme ich auf Gerhard Richter und den Kölner Dom, wenn die Macher das Spiel Sagrada getauft haben und die Aufmachung an die Kirchenfenster aus der Kathedrale in Barcelona erinnert. Nun ja es sind die quadratischen Grundformen des zu erstellenden Fensters, die ich eher nach Köln als nach Katalonien verfrachten würde. Aber hier haben die anscheinend eher … Weiterlesen →

The Rise of Queensdale

 Einen Epos durchspielen. Im letzten Jahr auf der SPIEL 2017 in Essen wurde das Cover des Spiels vorgestellt. Erste Gerüchte waberten durch die Spielerszenerie. Dann in Nürnberg konnte ich die erste Epoche spielen und anhand des Materials erahnen, was da für ein großes Spiel vor mir liegt. Inzwischen habe ich das The Rise of Queensdale durchgespielt. Diverse Partien in denen ich durch die Epochen gesprungen bin, auf Entdeckungstour nach neuen Elementen und überraschenden Wendungen (mehr kann ich leider nicht sagen, da fast jedes weitere Wort dem Spoilern gleich käme). Ich war beteiligt am Aufbau eines neuen Tals samt Burg und es hat viel Spaß gemacht, dieses zu meistern.

Ethnos

Vertane Chance Da hast du eine Perle in der Hand. Eigentlich ein schönes Spiel im gehobenen Familienspiel- oder im unteren Kennerspielbereich und du versaubeutelst es, weil man an einer aus Verlagssicht besonderen Aufmachung festhält bzw. festhalten muss, die zum eigentlichen Spiel so gar nicht passen will. Leider ist genau das bei Ethnos passiert. Und das ist sehr schade. Denn die eigentliche Zielgruppe wird durch die Verpackung am Zugreifen gehindert werden und die Vielspieler bzw. Spieler mit Hang zu Fantasy, das Spiel relativ schnell wieder aus der Hand geben werden, da die Erwartungen der Aufmachung so gar nicht erfüllt werden. Ein dickes Dilemma.

Flamme Rouge Erweiterung: Peleton

Packendes Finish: jetzt auch für bis zu 6 Spiele Nachdem Flamme Rouge im Jahr 2016 einen guten Eindruck hinterließ, war es nur eine Frage der Zeit, dass es eine Erweiterung geben würde. Neue Strecken und vor allem die Fahrer 5 und 6 sind nun an Board. Und das tut dem Spiel zusätzlich gut. Denn jetzt ist auf der Strecke richtig was los, ohne das es negativ auffällt.

Flamme Rouge

Packendes Finish Fahrradspiele gibt es wenige. Dazu noch Gute sind sehr rar. Um Reifenbreite war 1992 mal so eins. Nun geht es auf die Tour, denn die Leute vom finnischen Lautapelit Verlag haben sich gedacht, wir stecken so Fahrradspiel in das Layout der Tour de France Etappen der 30er Jahre. Packen einen schönen einfachen, aber wirkungsvollen Kartenmechanismus dazu und nennen es nach dem berühmten letzten Kilometer „Flamme Rouge“. Exkurs: Mit der Flamme Rouge wird der letzte Kilometer einer Etappe eingeläutet. Für den ein oder anderen ist er auch als Teufelslappen bekannt. 1906 wurde die Markierung das erste Mal eingesetzt.

Cool Runnings

Das wird nass Ein Spiel mit echten Eiswürfeln? Das passt doch ideal zu diesem heißen Sommer. Als ich Cool Runnings das erste Mal auf der Nürnberger Spielwarenmesse sehen und spielen konnte, war ich verblüfft. Aber auch sofort angetan, denn das ungewöhnliche Spielmaterial brachte eine Menge Gaudi an den Spieltisch. Am Ende geht es darum als Erster mit seinem noch nicht vollständig geschmolzenen Eiswürfel durchs Ziel zu gehen. Wenn da bloß nicht die Mitspieler etwas dagegen hätten. Das Spiel erschien 2012 unter ICE3 schon einmal bei Witty Edition in Frankreich. Ist aber jetzt überarbeitet worden. Cool Runnings ist bei den letzten drei nominierten Spielen zum innoSPIEL 2018.