Sonntag, November 27, 2022
StartAllgemeinSpieleventBrettspiel Neuheiten - Herbst 2022: Alderac Entertainment Group | AEG

Brettspiel Neuheiten – Herbst 2022: Alderac Entertainment Group | AEG

Vier Brettspiel Neuheiten können wir von Alderac Entertainment Group – oder AEG – im Herbst zur SPIEL 22 erwarten. Vom Weltraum, bis zur Tapete ist thematisch alles dabei.

INFOSHallenpläneFAQ/Tipps
CHRONIKSPIELE nach VerlagenSPIELE A-Z
Pre-OrderGoodiesHighlights
Programm SPIEL: Educators DayResearch Day
PressekonferenzTag 0Tag 1Tag 2Tag 3Tag 4FAZIT
Impressionen


Ready Set Bet

Autor: John D. Clair ◾ Grafik: Kirk W. Buckendorf, Athena Cagle◾ Anzahl: 2-9 ◾ Dauer: 45-60 ◾ Alter: 14

Bei Ready Set Bet gehen Sie und Ihre Freunde zu den Rennen, um einen Tag lang zu jubeln, zu höhnen und auf Ihre Lieblingspferde zu wetten, deren Schicksal von jedem Würfelwurf abhängt.

Ready Set Bet wird über vier Runden gespielt. Jede Runde besteht aus einem Rennen, gefolgt von einer Wettauflösung. Während jedes Rennens platzieren wir unsere Wettmarken frei auf dem Spielbrett, während das Rennen läuft. Nach jedem Rennen gewinnen oder verlieren wir Geld für jeden platzierten Wettmarker und erhalten dann eine VIP-Clubkarte, mit der wir in den folgenden Rennen mehr Geld gewinnen können. Nach vier Runden gewinnt wer am erfolgreichsten wetten konnte und somit das meiste Geld hat.

That Old Wallpaper

Autor: Danielle Deley, Nathan Thornton ◾ Grafik: Matt Paquette◾ Anzahl: 2-5 ◾ Dauer: 15-30 ◾ Alter: 10

In That Old Wallpaper versuchen wir, die Wand eines Hauses mit Tapeten wiederherzustellen, indem wir so viele Muster wie möglich kombinieren. Im Spiel gibt es eine Reihe von Orten, an denen Tapetenkarten zu holen sind. In jeder Runde wählen wir gleichzeitig einen Ort aus. Wenn niemand sonst diesen Ort ausgewählt hat, erhalten wir die Karte oder Karten an diesem Ort. Wenn wir den gleichen Ort wie jemand anderes wählen, erhält jeder von uns eine „verschwommene Erinnerungskarte“, die ein Tapetenmuster nur an einer Kante und nicht an allen vier Kanten aufweist.

Normale Tapetenkarten müssen sofort zu den anderen gespielten Karten hinzugefügt werden. Idealerweise legen wir sie so, dass wir ein vollständiges Muster erhalten. Am Ende des Spiels verwenden wir unsere „verschwommene Erinnerungskarten“, um Muster am Rand der Tapete zu vervollständigen, und punkten dann für jede Farbe des Musters.

Wormholes

Autor: Peter McPherson ◾ Grafik: Caring Wong◾ Anzahl: 1-5 ◾ Dauer: 45-90 ◾ Alter: 14

In einer friedlichen Galaxie wurde eine neue Technologie erfunden: Wurmlöcher. Sie ermöglichen es Schiffen, sich von einem Punkt zum anderen zu versetzten, was unzählige Möglichkeiten für Handel und Reisen eröffnet. Als Kapitän eines Passagier-Raumschiffs, das neu mit einem Wurmloch-Hersteller ausgestattet wurde, können Sie einiges an Weltraumgeld verdienen, indem Sie ein robustes Netzwerk von Wurmlöchern aufbauen. Verbinden Sie die entlegensten Winkel des Weltraums, während Sie Passagiere befördern, um der erfolgreichste Kapitän in diesem goldenen Zeitalter der Raumfahrt zu werden. Es ist Zeit, den Raum zu krümmen und schnell zu sein.

In Wormholes sammeln wir Passagiere von Planeten ein, von denen jeder bestimmte Ziele hat, die sie erreichen wollen. Was zunächst wie in normales Pick-up-and-Deliver Spiel wirkt, hat aber durch die Wurmlöcher durchaus eine einzigartige Komponente.

In unserem Zug nutzen wir unsere Energie, um unser Raumschiff zu bewegen. Dazu kann ich aber auch die Wurmlöcher nutzen und neue Wurmlöcher platzieren. Durch das geschickte Platzieren dieser Wurmlöcher versuchen wir besser und schneller durch das All zu reisen als die Konkurrenz. Diese darf übrigens auch unsere Wurmlöcher nutzen, gegen die Abgabe einiger Punkte.

schon auf dem Markt:

Das folgende Brettspiel von AEG ist schon in dem ein oder anderen Laden erhältlich, wird aber sehr wahrscheinlich euer Interesse auf der SPIEL 22 treffen.

The Guild of Merchant Explorers

Autor: Matthew Dunstan, Brett J. Gilbert◾ Grafik: Gerralt Landman◾ Anzahl: 1-4 ◾ Dauer: 45 ◾ Alter: 14

In The Guild of Merchant Explorers beginnen wir mit einer Stadt auf unserem persönlichen Landschaftstableau. Nach und nach werden Geländekarten aufgedeckt. Basierend auf dem aufgedeckten Gelände platzieren wir auf dem Tableau unsere Würfel, die mit seiner Startstadt oder anderen Würfeln verbunden sein müssen. Ziel ist es das Tableau zu vervollständigen, die Meere zu überqueren und neue Städte auf dem Tableau gründen.

Wir können auch gekenterte Schiffe nach Schätzen durchsuchen – wodurch wir besondere Platzierungsmöglichkeiten erhalten – und die aufgedruckten Orte verbinden, um Bonuspunkte zu sammeln. Allgemeine Ziele können von allen erfüllt werden, wobei diejenigen, die sie zuerst erfüllen, mehr Punkte erzielen.

Am Ende einer Runde werden alle Würfel von jedem Brett entfernt, sodass nur die Städte übrig bleiben. Wenn wir also keine neuen Städte gründen, bleiben uns weniger Möglichkeiten.

The Guild of Merchant Explorers enthält vier verschiedenen Karten und kann auch per Video zusammen gespielt werden. Mit The Queen’s Special Orders gibt es auch schon die erste Mini-Erweiterung.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

vierzehn − vierzehn =

Most Popular

Recent Comments