Essen – SPIEL 2018 – HUCH!

HUCH! wird u.a. mit einem großen Stefan Feld aufwarten. Forum Trajanum ist das große Strategiespiel, was auf die Spieler wartet. Des Weiteren ebenfalls erwähnenswert ein Familienspiel von frisch gebackenen Spiel des Jahres Autor Michael Kiesling sowie das Kartenspiel Key Flow, welches auf dem Spiel Keyflowers basiert und definitiv einen Blick wert sein sollte.

Darüberhinaus sind die Spiele von IELLO und LOKI bei HUCH! im Programm, auf die ich gesondert eingehen werde.


kursiv = Verlagstext

Forum Trajanum

(Autor: Stefan Feld / Grafik: Michael Menzel / Anzahl der Spieler: 2-4 / ab 12 Jahren / Dauer: 60-120 Minuten)

Kaiser Trajan plant ein Denkmal für die Ewigkeit zu errichten: das Forum Trajanum. Es soll das größte und ruhmreichste Kaiserforum werden, das die römische Welt je gesehen hat – nicht nur, um seinen Erfolg als Princeps Optimus imposant zu demonstrieren, sondern auch um das Wohlergehen und den Ruhm des Ehrbaren zu fördern Bürger von Rom.

Im Forum Trajanum regiert jeder Spieler eine von Trajan selbst gegründete Colonia und ist somit das Oberhaupt einer der ranghöchsten Städte im gesamten Römischen Reich. Während die Spieler versuchen, ihre eigene Colonia optimal zu entwickeln, sollten sie nicht versäumen, das Bauprojekt des Kaisers gleichzeitig bestmöglich zu unterstützen. Der Spieler, der am erfolgreichsten ist, wird – nach Ablauf seiner Amtszeit – in den kleinen Kreis berühmter Persönlichkeiten des Kaisers aufgenommen.

Key Flow

(Autor: Sebastian Bleasdale, Richard Breese, Ian Vincent / Grafik: Vicki Dalton, Juliet Breese / Anzahl der Spieler: 2-6 / ab 14 Jahren / Dauer: 60-90 Minuten)

Der große Fluss Key Flow durchquert die neuen Key Lands, beladen mit Ressourcen für Bau und Handel. Entlang der Flussufer werden Gebäude gebaut, Boote werden in Docks festgemacht und Tiere grasen auf den Feldern. Die Spieler bauen Gemeinden entlang des Flusses und entsenden Arbeiter (bekannt als „Keyples“), um sowohl in ihren eigenen als auch in den Geschäften ihrer Nachbarn zu arbeiten, so dass sich ihre Wirtschaft entwickeln und gedeihen kann.

Key Flow ist ein Kartenspiel, was auf dem Spiel Keyflower basiert. Über vier Runden entwickeln die Spieler ihr eigenes Dorf, um Punkte für Gebäude, Tiere, Ressourcen und andere Gegenstände zu sammeln.

In jeder Saison (=Runde) bekommen die Spieler Karten. Diese werden im Rahmen eines Drafting Mechanismus nach rechts oder links weitergegeben. Dabei nimmt man sich vorab jeweils eine Karte. Die Wertung findet nach der letzten Runde statt.

Bildquelle: Facebook Richard Breese

Outback

(Autor: Michael Kiesling / Grafik: Claus Stephan, Martin Hoffmann / Anzahl der Spieler: 2-4 / ab 8 Jahren / Dauer: 30 Minuten)

Koala, Schnabeltier, Känguruh, Waran und Emu müssen im Outback angesiedelt werden. Ihr helft dem Ranger, die Tiere zu integrieren.

Jeder Spieler hat eine Outbacklandschaft vor sich liegen. In der Mitte sind Würfel sowie der Jeep, mit dem die Tiere vor Ort ankommen. Bis zu dreimal kann jeder Spiele in seinem Zug würfeln. Entsprechend der Würfelergebnisse sowie Vorgaben auf dem Spielbrett nimmt man sich Tierplättchen und legt diese dort an. Hat man es nicht geschafft ein Tier (oder mehrere zu erwürfeln), so „entwertet“ man ein Feld auf seinem Spielplan (ergibt auch gleichzeitig -2 Siegpunkte).

Punkte gibt es für jedes Tier sowie für Tiere gleicher Art, an die das neue Tier gelegt wurde. Konnte ich drei gleich Tiere platzieren, bekomme ich ein Bonusmarker (deren Wert steigert sich mit der Anzahl der Bonusmarker). Das Spiel endet sobald ein Spieler sein Spielbrett befüllt hat. Punkte gibt es dann für die drei letzten Tiere auf der Siegpunktleiste sowie für alle Tiere, die es auf die horizontale Leiste geschafft haben.

Anleitung

Twin it!

(Autor: Thomas Vuarchex, Nathalie & Rémi Saunier / Grafik: Thomas Vuarchex / Anzahl der Spieler: 2-6 / ab 6 Jahren / Dauer: Minuten)

Twin it! – welches für den As d‘ Or 2018 nominiert war – ist ein schnelles Reaktions- und Erinnerungsspiel.

In Twin it! gibt es zwei oder manchmal sogar drei identische Karten, die von den Spielern entdeckt werden müssen. Die Spieler decken reihum von ihrem Nachziehstapel eine neue Karte auf und legen diese in der Tischmitte ab. Die Auswahl wird mit jeder Karte größer und damit auch die Verwechslungsgefahr. Orange-gelb-geschlängelt und gelbe Schlingen mit orangenen Tupfen können sich im Laufe des Spiels ähnlicher sehen, als man glaubt. Schnell vermischen sich die unterschiedlichen Formen und Farben – übrigens ist die Kartenrückseite ebenfalls mit einem Motiv bedruckt, das zur Auslage passen könnte … Zur Auswahl stehen nämlich immer alle offen einsehbaren Karten, d.h. sowohl bereits geschnappte Pärchen, neu aufgedeckte Karten oder die oberste Karte vom Nachziehstapel eines Spielers – alles ist möglich.

Im August werde ich 2 Twin it! Spiele verlosen. Mehr kommt demnächst.

Anleitung

Quelle: HUCH!

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerte das Spiel
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.