Codenames Duett

codenames duet boxb-familieCodenames die Dritte

Nach Codenames – Gewinner des Spiel des Jahres 2015, Codenames Pictures (das ganze mit Bildern anstatt Worten), ist nun Codenames Duett erschienen. Ich lasse mal die drei besonderen Begriffskomponenten (Disney, Marvel und Deep Undercover) der Codenames Spielfamilie mal außen vor.

Um es vorweg zu nehmen. Es ist erstaunlich, was man aus dem Spielprinzip Codenames noch alles herausholen kann, ohne dass wir es mit einem müden Abklatsch zu tun haben.

Ich konnte Codenames beim Burgevent von Asmodee ausprobieren und war schon damals sehr angetan.

Was macht diese dritte Edition so besonders?


Das Spiel

Vom grundsätzlichen Spielprinzip ändert sich nichts. Wir sitzen uns gegenüber und versuchen aus einem 5×5 Wortraster, die richtigen Wörter herauszufinden. Dabei steht uns als Lösungshinweis nur ein Wort und eine Zahl zur Verfügung.

Waren wir bei Codenames und Codenames Pictures noch im Wettbewerb unterwegs, so spielen wir jetzt zusammen, also kooperativ. Unser Gegner ist vielmehr die Uhr bzw, die Versuche, von denen uns nur 9 in Form von Markern zur Verfügung stehen. Auf der beidseitigen Lösungskarte sind je Seite 9 Agenten (grün) und 3 Attentäter (schwarz) abgebildet. Ziel ist es nun 15 Wörter zu erraten (d.h. die sichtbaren Agenten sind nicht auf beiden Seiten gleichverteilt – wäre auch irgendwie blöd ;-)). Erkennt man ein Wort, so wird auf dieses ein Agentenmarker gelegt. Sollte ein Spieler auf einen Attentäter tippen, so endet das Spiel sofort.

Codenames Duett kann auch mit mehr als 2 Personen gespielt werden. Diese treten dann in Gruppen miteinander an. Des Weiteren liegt dem Spiel eine Missionskarte bei auf der wir um die Welt reisen müssen. Dabei wird je Standort die Anzahl der Zeitmarker wie auch Fehler (d.h. neutrale Personen) vorgegeben, die man maximal benutzen darf.

 

Autor: Vlaada Chvatil, Scot Eaton • Grafiker: Thomas Kucerovsky • Verlag: Czech Games Edition | Asmodee • Jahr: 2017

spieler2 Spieler • alterab 11 Jahren • zeitca. 15 Minuten

b-matMaterial

In der BRETTSPIELBOX befinden sich: 15 Agentenkarten, 11 Zeitmarker, 1 Attentäterkarte, 100 Codekarten + Halter, 200 Wörterkarten (beidseitig), Missionskarten

IMG_9129[1]

Gutes Material, wie man es schon aus dem Basisspiel kennt.

b-einstiegEinstieg

Für Codenameskenner kein größeres Problem. Nur man rät jetzt abwechselnd gegen die Zeit. Für alle anderen dürfte das Spiel auch kein großes Problem darstellen. Anleitung ist ganz ok. Erschlägt vielleicht auf den ersten Blick.

IMG_9130

b-gefuehlSpielgefühl

Zu meinen Ausführungen von Codenames stehe ich weiterhin:

  • Kreativ sein, um mehrere Begriffe unter einen zu vereinen
  • Begriffe raten und sich in den Kopf des anderen hineinversetzen
  • hoher Interaktionsgrad
  • schnelles Spiel
  • schnell verstandenes Spiel
  • es passt einfach alles

Jedoch passt dieses neue kooperative Element sehr gut zu Codenames. Vielleicht sogar noch besser als beim Basisspiel. Jetzt kann man den Erfolg in diesem Kommunikationsspiel gemeinsam genießen. Und für das Raten im Wettbewerb hat Asmodee mit Dekrypto ja schon ein neues Spiel am Horizont. (sprich dieses Frühjahr).

Zudem ist es jetzt auch sehr gut zu zweit spielbar, was beim Basisspiel nicht so optimal angelegt war.

Ob man die Missionsvariante benötigt, weiß ich nicht. Mir reicht das normale Spiel völlig aus. Aber ich kenne andere Spielgruppen, die dieses Element zur Fortsetzung des jeweiligen Spieleabends gut genutzt haben.

Aber auch in Gruppen von bis zu 3 Spielern je Team funktioniert das ganze immer noch recht gut, auch wenn das sich Beraten dann etwas schwieriger ist.

IMG_9132

b-spassLangzeitspaß

Ja, Codenames Duett ist fest etabliert in meinem Spielefundus. Sowohl im Duett als auch mit mehren, dürfte mich das Spiel noch einige Jahre begleiten. Gut ist auch, dass die Karten aus dem Basisspiel wie auch von Pictures nutzbar sind. Das macht den Spielspaß noch langfristiger.

IMG_9131

Gesamtbeurteilung 9/10

Wenn ich Codenames spiele, dann sicherlich zukünftig eher das Codenames Duett anstatt das ausgezeichnete Basisspiel. Ich finde die kooperative Ausrichtung passt hervorragend zu diesem tollen Spielmechanismus. Codenames begeistert dabei Familien- wie auch Kennerspieler gleichermaßen. Daher volle Empfehlung von mir.


Erweiterungen:

Auszeichnungen:

Spielregeln (ext. Link zu Asmodee)


b-strategieb-40

b-glueckb-40

b-interaktionb-80

 

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerte das Spiel
Rating: 6.5/10 (2 votes cast)
Codenames Duett, 6.5 out of 10 based on 2 ratings

Kommentar verfassen

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>