Spielwarenmesse Nürnberg 2019: Asmodee

Neue Brettspiele wird es auch von Asmodee zur Spielwarenmesse Nürnberg geben.

Hier nun eine weitere Auswahl aus dem Programm, welches noch einige weitere Spiele umfassen wird:


Blütenpracht

(Autor: Przemysław Fornal, Kajetan Kusina, Mateusz Pitulski & Kamil Rogowski/ Grafik: Bartłomiej Kordowski / Anzahl der Spieler: 2 / ab 8 Jahren / Dauer: 20 Minuten)

Zweipersonenspiel um den Blumenanbau.

Habt ihr den grünen Daumen? Dann stellt es im wunderschönen Spiel Blütenpracht unter Beweis. Im Spiel treten zwei Meistergärtner an und lassen wunderschöne Pflanzen wie Tulpen, Schwertlilien oder Rosen wachsen und schneiden sie zur genau richtigen Zeit. Zumindest wenn der Kontrahent es zulässt. Denn nur wer den größten und abwechslungsreichsten Strauß zusammenstellt, gewinnt. Blütenpracht verzaubert die Spieler mit wunderschön gestalteten Karten und Material.

Mit seinen einfachen Regeln ist es das perfekte Spiel für entspannte Abende zu zweit, mit Sonderregeln für bis zu drei Spielern und für Experten dabei aber auch geeignet für erfahrene Floristen jeden Alters.

Der Herr der Ringe™: Reise durch Mittelerde;

(Autor: Nathan Hajek & Grace Holdinghaus  / Grafik: / Anzahl der Spieler: 1-5 / ab 12 Jahren / Dauer: 60 Minuten)

Beginnt eine epische Reise durch eine fantastische Welt voller Abenteuer,Gefahren, Schätze und Geheimnisse. In Der Herr der Ringe™: Reise durch Mittelerde begebt ihr euch gemeinsam als eine Gruppe von Helden auf ein gefährliches Abenteuer in der riesigen Fantasywelt von J. R. R. Tolkien. Jede Partie stellt ein Abenteuer dar, das zu einer größeren Kampagne gehört. In jedem Abenteuer versuchen die Helden eine Reihe von Aufgaben zu erfüllen, ehe sie von den Mächten des Bösen überrannt werden. Ganz egal wie das Abenteuer ausgeht: Eure Helden entwickeln sich weiter und die Kampagne schreitet bis zum großen Finale voran. Dank einer kostenlosen App ist das Spiel komplett kooperativ und ohne Spielleiter spielbar. Die App erklärt den Spielaufbau, die Herausforderungen, steuert die Gegner und lässt euch den Spielstand speichern.

Dice Forge: Rebellion

(Autor: Régis Bonnessée / Grafik: Biboun / Anzahl der Spieler: 2-4 / ab 10 Jahren / Dauer: 40 Minuten)

Die erste Erweiterung für Dice Forge enthält zwei verschiedene Module, die dem Spiel hinzugefügt werden können:

  • Göttinen
  • Titanen

Insgesamt sind 30 neue Karten sowie neue Würfelseiten, neue Boards und eine Erweiterung des Heiligtums enthalten. Diese bieten den Spielern neue Herausforderungen, mehr Interaktion und mehr Wiederspielbarkeit für Dice Forge.

LINK

 

Gen7

(Autor: Steve Nix / Grafik:  Gunship Revolution, David A. Nash, Jen Santos / Anzahl der Spieler: 3-4 / ab 12 Jahren / Dauer: 60-90 Minuten)

Die Erde ist ausgelaugt, alle Hoffnung liegen nun auf einem Kolonieschiff und seiner Reise zu einem fernen Planeten. 210 Jahre wird die Reise dauern, dreizehn Generationen werden an Bord des Schiffes geboren werden. Sechs Generationen lang lief alles nach Plan. In Gen7 verkörpern die Spieler den Kommandostab der siebten Generation. Sie stehen vor einer dramatischen Entdeckung, die alles verändern wird. Gen7 ist ein erzählorientiertes Spiel mit verzweigten Pfaden. Die Spieler entscheiden über den Verlauf der Handlung, manche Elemente werden vielleicht niemals auftauchen. In einer großen Kampagne müssen sie Missionen erfüllen und gleichzeitig die eigene Agenda vorantreiben. Gen7 lässt die Spieler eine ganz individuelle Geschichte erleben, auf dem Weg in die Tiefen des Alls.

Komanauten

(Autor: Jerry Hawthorne / Grafik: Tregis, Jimmy Xia / Anzahl der Spieler: 2-4 / ab 12 Jahren / Dauer: 60-120 Minuten)

Komanauten ist ein kooperatives Abenteuerspiel für zwei bis vier Spieler.

Der geniale Wissenschaftler Dr. Martin Strobal liegt seit einem Unfall mit seiner neuesten Erfindung im Koma. Die Spieler schlüpfen in die Rolle von Komanauten und reisen auf der Suche nach Hinweisen zu Doktor Strobals Rettung durch die bizarren, fantastischen Traumwelten in dessen Geist. Dabei müssen sie sich den inneren Dämonen des Doktors stellen und ihm helfen, diese zu überwinden.

Das gesamte Spiel findet im innovativen Abenteuerbuch statt, das gleichzeitig Spielplan, Story und Regelhilfe ist.

Maki Stack

(Autor: Jeff Lai / Grafik: / Anzahl der Spieler: 4 oder 6 / ab 8 Jahren / Dauer: 15 Minuten)

Bereits auf der letzten Nürnberg Messe konnte ich mir das Spiel bei Blue Orange erklären lassen. Nun ist es in Deutschland bei Asmodee erhältlich.

Macht euch bereit für die größte Sushi-Stapelshow aller Zeiten. Maki Stack fordert euer ganzes Geschick als ultimatives Kochteam heraus. Die Zuschauer erwarten eine gewaltige Show. In zwei Team müsst ihr so schnell wie möglich die Aufgabenkarten erfüllen und euer Maki so stapeln, wie angezeigt. Wer dies als erstes Team schafft, gewinnt die Karte. Mit sechs Karten gewinnt ein Team die Show. Doch Herausforderungen wie Augenbinde oder Stäbchenfinger machen die Aufgaben sehr kniffelig. Maki Stack ist ein spaßiger Balanceakt

NagaRaja

(Autor: Bruno Cathala & Théo Rivière / Grafik: / Anzahl der Spieler: 2 / ab 10 Jahren / Dauer: 30 Minuten)

Im Zwillingstempel alter Götter sind arkane Relikte zu finden, die angeblich göttliche Macht enthalten. In NagaRaja möchten zwei Spieler als aufstrebende Archäologen diese Relikte vor allen anderen in ihren Besitz bringen. Jeder ist in seinem Tempel auf dem schnellsten Weg zu den mystischen Relikten. Über Handkarten bieten sie gleichzeitig verdeckt auf Räume der Tempel, die ihnen den Weg zu den Schätzen bahnen. Doch sind die Karten auch für Effekte nutzbar, so dass jedes Gebot gut überlegt sein will. Der erste Archäologe, der 25 Punkte erlangt, gewinnt. Doch ist Vorsicht geboten, denn drei Relikte beider Spieler sind verflucht und lassen denjenigen sofort verlieren, der sie alle aufdeckt. NagaRaja ist ein raffiniertes Zwei-Personen-Spiel, das Planung ebenso verlangt wie ein wenig Glück.

 

One Key

(Autor: L’Atelier / Grafik: Xavier Gueniffey Durin / Anzahl der Spieler: 2-6 / ab 8 Jahren / Dauer: 20 Minuten)

One Key ist ein kooperatives Familiendeduktionsspiel. Wir müssen aus einer Vielzahl von Gegenständen (15 Stück) einen gesuchten herausfinden. Ein Spieler ist der Spielleiter und versucht die Mitspieler, die kooperativ zusammenarbeiten zu lenken.

Dazu werden drei neue Karten herausgesucht und mit Hinweisen versehen. Einen Hinweise darf man sich ansehen. Dieser kann bedeuten, es gibt eine starke, schwache oder gar keine Verbindung zur gesuchten Karte. In jeder Runde muss man jedoch auch Karten aus der Auslage eliminieren und verliert das Spiel, sollte es der gesuchte Begriff sein.

Res Arcana

(Autor: Tom Lehmann / Grafik: Julien Delval / Anzahl der Spieler: 2-4 / ab 12 Jahren / Dauer: 30-60 Minuten)

Magische Artefakte, Orte der Macht, Monumente und geheimnisvolle Essenzen: In Res Arcana wetteifern alchemistische Magier um die Vorherrschaft. Indem sie ihre Komponenten geschickt kombinieren, Effekte einsetzen und die Essenzen sammeln, können sie vor ihren Gegenspielern die Kontrolle über die wichtigen Orte und Monumente erringen. In diesem raffinierten Spiel um Magie und Ressourcen müssen die Spieler im Auge behalten, wie viel Macht die anderen angesammelt haben. Denn der Magier, der als Erster zehn Punkte erreicht, gewinnt. Da kann es schon genügen, zur richtigen Zeit als Erster zu passen. Das schnell gespielte und durch einfache Startregeln ebenfalls schnell erlernbare Res Arcana versetzt die Spieler in eine magische Welt. Und dank Varianten für Drafting, Experten-Orte und Zwei-Spieler-Regel können auch erfahrene Magier eine Herausforderung
finden.

Space Gate Odyssey

(Autor: Cedric Lefebvre / Grafik: / Anzahl der Spieler: 2-4 / ab 12 Jahren / Dauer: 90 Minuten)

Der Autor des Spiel des Jahres Gewinners 2014 mit dem 3D Eisenbahnspiel Colt Express hat wieder ein Spiel geschaffen. Dieses Mal geht es jedoch ins All.

Wir befinden uns in einer nicht allzu fernen Zukunft, in einer nicht weit entfernten Galaxie. Die Menschheit hat nach einer langen Zeit der Forschung endlich einen Weg gefunden, neue Planeten zu bevölkern. Dazu errichten sie Space Gates, die von der Raumstation Odyssey aus gesteuert werden. Fünf Planeten gilt es in einer Partie Space Gate Odyssey zu bevölkern. Die Spieler setzen als Leiter von verschiedenen Konföderationen ihre Ingenieure auf der Station ein, um die richtigen Tore und Module zu errichten. Sie schicken ihre Siedler, um die neuen Planeten zu bewohnen. Welche Konföderation das neue Sternensystem beherrscht, entscheidet sich am Ende. Und so gilt es, durch geschicktes Platzieren der Ingenieure sowie der Module und raffiniertes besiedeln von Planeten seinen Einfluss zu mehren und so am Ende auf der Regierungsleiter von Hawking ganz oben zu stehen.

TAGS

(Autor: Spartaco Albertarelli / Grafik: / Anzahl der Spieler: 2-12 / ab 10 Jahren / Dauer: 30 Minuten)

Heutzutage hat doch alles ein Etikett. Wir kategorisieren, vergeben Merkmale und kennzeichnen die Dinge. Und damit sind wir schon mittendrin in der Welt von TAGS. Das ist ein blitzschnelles Spiel, bei dem wirklich jeder mitmachen kann, egal ob zwei bis vier Spieler gegeneinander oder im Teamspiel für vier bis zwölf Personen. Jeder Spieler hat 15 Sekunden Zeit, um Murmeln vom Spielbrett zu sammeln, indem er Wörter findet, die jeweils zu einem Buchstaben (Reihe) und einem Thema (Spalte) passen. Für eine Murmel in der Reihe „F“ und in der Spalte „Beruf“ könnte man zum Beispiel „Förster“ sagen. Die 208 Themen- und 32 Buchstabenkarten sorgen durch zahlreiche Kombinationen für Spielspaß auf jeder Party.

Ich konnte mir das Spiel auf der letzten SPIEL erklären lassen und es machte einen echt guten Eindruck auf mich. Erinnert ein wenig an Stadt, Land, Fluß mit tollem Material.

Walls of York

(Autor: Emiliano „Wentu“ Venturini / Grafik: / Anzahl der Spieler: 2-4 / ab 8 Jahren / Dauer: 30 Minuten)

Ebenfalls ein Spiel, was ich mir schon habe erklären lassen. Dieses Mal auf der Berlin Con 2018.

Familienreaktionsspiel. Wir müssen über zwei Runden die Stadt York nach entsprechenden Vorgaben sichern.

Das Spiel hat in den letzten Jahren einige Änderungen erfahren. Es ist spannend sich einige alte Videos anzusehen, um festzustellen, dass bestimmte Elemente verschwunden sind, während andere neu hinzukamen.

Im Spiel selbst hat jeder Spieler hat einen modularen Spielplan vor sich. Drei Würfel zeigen an, wie viele Kirchen, Brunnen und Märkte vor Wikingern gerettet werden müssen. Über einen weiteren Würfel wird gesteuert, welche Mauern wir in welcher Form bauen müssen (Alternativ kann man auch immer nur ein Mauerstück bauen). Für schnelles Bauen gibt es dann einen Bonus.

Am Ende einer Runde wird dann gewertet wie viele Wikinger in der Stadt eingeschlossen sind. Wer zu viele hat, bekommt dann einen Malus.

Zombie Kidz Evolution

(Autor: / Grafik: / Anzahl der Spieler: 2-4 / ab 7 Jahren / Dauer: 15 Minuten)

Zombie Kidz Evolution von Le Scorpion Masqué ist das erste Legacy-Spiel für Kinder.

Gemeinsam verteidigen bis zu vier Spieler ihre Schule gegen die Untoten. Dazu bewegen sie sich durch die Schule, um Zombies zu eliminieren und sie zurück in den Zombie-Vorrat zu schicken. Denn falls der aufgebraucht ist und ein neuer Zombie auf das Spielbrett gelegt werden muss, haben alle verloren. Um das Spiel zu gewinnen, müssen die Spieler jeden der vier Eingänge versperren, da der Hausmeister anscheinend seinen Posten aufgegeben und die Schule verloren gegeben hat. Wenn die Spieler besser werden, können sie Missionen erfüllen, ihre Entwicklung mit Trophäen-Stickern verfolgen und nach und nach die 13 Umschläge mit neuem Material für das Spiel öffnen.

Quelle: Asmodee

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerte das Spiel
Rating: 9.6/10 (9 votes cast)
Spielwarenmesse Nürnberg 2019: Asmodee, 9.6 out of 10 based on 9 ratings

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.