SPIEL 2019: HABA

Drei neue Familienspiele wird HABA vorstellen.

Darunter eines im Karuba-Format und zwei in der praktischen quadratischen Schachtel.

Ich bin mal gespannt, zumal ein Spiel von Michael Kiesling ist, welcher mit AZUL den Hit 2018 gelandet ist.

INFOFAQ/TIPPSPROGAMMHALLENPLÄNE

CHRONIK « » HIGHLIGHTS « » VERLAGE“ « » „A-ZPRE-ORDER « » PROMO

BERICHTE:
PREVIEW / 23.10.24.10.25.1026.10.27.10.FAZIT


Hier die Neuen Spiele von HABA.

Wer bereits etwas über Spielerfahrungen zu den drei Familienspielen wissen möchte, schaut am besten bei der Brettspielpoetin vorbei. Sie konnte die Spiele schon auf der Berlin Con ausprobieren.

Club der Tatzen

(Autor: Connor Reid / Grafik: Pablo Fontagnier / Spieleranzahl: 2-4 / Dauer: 20 / Alter: 7 Jahre)

Der Spieler, welcher die meisten Informationen über die anderen Spieler ableiten kann, gewinnt das Spiel.

Dabei haben die Spieler in Kartenständern drei Karten zu sich ausgerichtet stehen. Diese weisen ein Bild aus. Reihum werden Karten ausgespielt. Dabei muss markiert werden, ob auf den Karten eines der Bilder zu sehen ist. So bekommen wir Runde für Runde mehr Informationen und müssen am Ende herausfinden, welche Bilder auf den verdeckten Karten stecken.

Miyabi

(Autor: Michael Kiesling / Grafik: Rene Amthor / Spieleranzahl: 2-4 / Dauer: 45 / Alter: 8 Jahre)

Jeder Spieler hat ein Tableau. Auf dieses werden Puzzleteile einer gemeinschaftlichen Auslage gelegt. Dabei ist das Platzieren der Teile von Arbeitern sowie Markierungen in den Reihen abhängig. Dabei kann es auch in die Höhe gehen (was zusätzliche Punkte bringt).

Am Ende werden die Puzzleteile ausgewertet. Zusätzlich gibt es dann noch Punkte für Mehrheiten.

Wurf und Weg

(Autor: Andreas Schmidt / Grafik: Catharine Unger / Spieleranzahl: 2-6 / Dauer: 10 / Alter: 8 Jahre)

Bierdeckelspiele hat Andreas Schmidt schon herausgebracht.

Nun gibt es auch ein Kneipenspiel bei HABA.

Ziel ist es, die eigenen Würfel loszuwerden. Es wird gleichzeitig gewürfelt. Dabei kann ich bei einem passendem Symbol einen Würfel in die Mitte oder zu einem Mitspieler gelegt werden. Bekomme ich Würfel, muss ich diese ebenfalls mitwürfeln. Wer als erstes seine Würfel weg hat, gewinnt das Spiel.

5er Finden

(Autor: Jürgen Grunau / Grafik: Oliver Freudenreich / Spieleranzahl: 1-4 / Dauer: 20 / Alter: 7 Jahre)

Wir haben ein Tableau mit einem 10×10 Raster vor uns. Auf diesem sind verschiedene Symbole auf einem unterschiedlichen farbigen Untergrund abgebildet.

Dann werden mit einem Würfel fünf verschiedene Symbole ermittelt. Diese gilt es nun auf dem Tableau zu finden und einzukreisen. Dabei müssen die Symbole aneinanderliegend sein. Wem es als erstes gelingt, dreht die Sanduhr um. Das ist die Zeit, welche die anderen Spieler noch zur Verfügung haben. Je nach Form gibt es dann noch zusätzliche Punkte.

weitere Spiele

  • Find the Code
  • Funkelschatz: Das Drachen-Ei
  • Sternensucher

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.