9.7 C
Bonn
Dienstag, September 22, 2020
Start Jahr 2019 REVIEW Smart10

REVIEW Smart10

SMART 10 ist das österreichische Spiel des Jahres.

Dieses ist aber nicht die einzige Auszeichnung des Spiels, was auch schon in Skandinavien recht gut ankam.

Durch sein kompaktes Format hat es mich schon einmal sehr angesprochen und hier gibt es meine Eindrücke zum Spiel.


SPIELBESCHREIBUNG

SMART 10 ist ein Quizspiel bei dem die Spieler abwechselnd 10 Antworten zu einer Frage geben. Je nach Kategorie sind die Antwortmöglichkeiten bereits vorgegeben und müssen nur sortiert oder mit Ja/Nein beantwortet werden. Dabei können sich die Spieler entscheiden, eine Frage zu beantworten oder zu passen. Beantworte ich die Frage richtig, so bekomme ich den Marker der Frage, der am Ende der Runde einen Siegpunkt wert ist. Liege ich falsch, verliere ich alle in dieser Runde gesammelten Marker.

Haben alle Spieler gepasst oder sind alle Fragen beantwortet, so werden die Punkte entsprechend der gesammelten Marker auf den Punktezählern eingetragen.

Die Partie endet, sobald ein Spieler 15 Punkte erreicht hat.

Man kann es bei mehr als vier Spielern auch in Teams spielen bzw. die Partie auch punktuell verlängern.



AUTOR: Arno Steinwender, Christoph Reiser ■ GRAFIKER:
VERLAG: Piatnik ■ ERSCHEINUNGSJAHR: 2019

spieler

2-8 Spieler

alter

ab 10 Jahren

zeit

ca. 20 Minuten

Spielregeln (ext. Link zu Piatnik)


SPIELGEFÜHL

200 Fragen in sechs Kategorien (Falsch / Wahr, Zahl, Reihenfolge, Jahrzehnt / Jahrhundert, Farbe und Sonstiges) auf 100 Karten stehen zur Verfügung.

Die Variabilität der Kategorien finde ich sehr ansprechend. Da sind einige schöne Fragen dabei.

Dabei gefallen mir die Ja / Nein Fragen am Besten. Hier gilt es abzuschätzen, welches Ereignis eingetreten ist oder nicht. Wer war zum Nobelpreisträger des Friedens? Bestimmte Reihenfolgen herzustellen, ist dagegen schon extrem schwer. Da hilft teilweise nur raten.

Etwas Besonderes ist das Zockelement. Man kennt die Antwortmöglichkeiten und muss selbst entscheiden, ob das eigene Wissen ausreicht, diese zu beantworten. Mal überschätzt man sich, mal liegt man auch komplett richtig. Bei ersterem droht der Verlust aller in dieser Runde erspielten Punkte. Nicht immer einfach, da eine rationale Entscheidung zu treffen.

Die Fragen sind für Spieler ab 10 Jahren konzipiert, was ich über die verschiedenen Karten doch für zu niedrig halte. Teilweise sind die Fragen schon anspruchsvoll; selbst für Erwachsene.

Auch wenn man SMART10 mit bis zu acht Spielern in der Teamfunktion spielen kann, so gefiel es mir mit drei und vier Spielern am besten.

Die Box selbst ist gelungen und man kann sie, wenn verschlossen, gut zwischen den Teilnehmern wandern lassen. Somit hat jeder auch gleich gute Sicht auf die Frage und Antwortmöglichkeiten.

Was mir nicht so gefällt, ist der Boxverschluss. Dieser ist sehr unhandlich, wenn man sie zwischen den einzelnen Runden verschließen will. Da braucht es schon viel Feinmotorik und hemmt den eigentlich flüssigen Spielverlauf. Ist die Box offen, muss man schon sehr gut aufpassen, dass die Karten nicht verrutschen. Auch hätte ich mir gewünscht, dass die Punktmarker magnetisch gewesen wären. Das wäre praktikabler gewesen.

200 Fragen sind auf die Dauer knapp bemessen. Dieses spricht aber wiederum für den Spielspaß, denn man mit SMART 10 hat. Aber es soll Nachschub geben.


Zusammenfassung

Schöne neuartige Quizidee mit vielen interessanten Kategorien. Der Schwierigkeitsgrad ist an vielen Stellen anspruchsvoll, dadurch tritt bei vielen Fragen auch noch ein Lerneffekt ein ohne frustrierend zu wirken.

Allein der nervige Verschluss der Box und das Verrutschen der Karten gibt einen Abzug, so dass SMART10 knapp an JEDERZEIT WIEDER vorbeirutscht. Aber ansonsten sehr zu empfehlen.

  • neuartige Quizidee
  • anspruchsvolle Fragen bei sechs sehr gelungenen Kategorien
  • Schönes Zockelement.
  • Box ist umständlich zu händeln
  • Magnete für die Fragen wären die schönere Lösung gewesen.
  • 200 Fragen sind bei einem gelungenen Spiel doch etwas wenig. Aber es scheinen schon neue Fragen in der Vorbereitung

Aus meiner Spielerperspektive: Quizspiele sind weniger bei Familien- oder Kennerspielern einzusortieren.

Mir hat das Quiz viel Spaß gemacht. Einem Teil meiner Mitspieler waren die Fragen etwas zu schwer. Somit wäre eine relativ homogene Spielgruppe interessant. Jedoch gibt es verschiedene Themengruppen, so dass für jeden etwas dabei sein sollte.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Most Popular

Video: Out of the Box 23/20 – Kolumne: Heißer Scheiß

Heute mit den folgenden Themen: Inhalt:■ Letzte Woche - Vorbereitung auf den Spieleabend mit Vielspielern■ Thema: Heißer Scheiß vs....

Brettspiel News 39/2020: SPIEL.digital, Pegasus Spieletage, Castle TriCon, Deutscher Engagementspreis

In den Brettspiel News 39/2020 der BRETTSPIELBOX findet ihr die folgenden Nachrichten: Viele NeuheitenSPIEL.digitalPegasus SpieletageCastle TriConDeutscher EngagementspreisNeu in der...

REVIEW | Rezension The Isle of Cats

The Isle of Cats war ein Kickstarter in 201. Frank West ist Autor und auch Verlagsinhaber. Thematisch ist das Spiel etwas phantastisch...

Crowdfunding News 38/2020: Cascadia, Destinies, Dinosaur World, Dinosaur Island Roar n Write, Embarcadero, Flourish, In to the Deep, The 7th Citadel

Die Crowdfunding News auf der Brettspielbox kommen in dieser Woche mit CascadiaDestiniesDinosaur WorldDinosaur Island Roar n WriteEmbarcaderoFlourishIn to the...

Recent Comments