BRETTSPIELBOX News 49/2018: Adventskalender, Spielekalender, Spiele in den USA, diverses

BS-News

Die BRETTSPIELBOX News 49/2018 mit folgenden News aus der Brettspielszene:
  • Neuheiten
  • Adventskalender
  • Spielekalender
  • Spiele in den USA
  • diverses
  • Neu in der Brettspielbox
  • Crowdfunding Updates

In eigener Sache

punktVideokanal

Wie schon gestern mitgeteilt, habe ich nun mit einem eigenen Videokanal begonnen. Neben dem Adventskalender (siehe unten) wird es auch zukünftig einen Monatsrückblick auf dem Kanal zu sehen geben. Je nachdem wie sich das Ganze dann entwickelt, vielleicht auch mehr.

Wer mich unterstützen will, der abonniert den Kanal hier.

punktAdventskalender

Der Adventskalender wächst und gedeiht prächtig. Heute ist das 7te Video online gegangen. Jeden Tag gibt es eine Promo aus dem Adventskalender zu gewinnen.

Die heutige Folge gibt es hier.

Dazu verlose ich unter allen Teilnehmern noch ein Civilization und ein Knapp daneben.

Die Verlosung der beiden Spiele erfolgt am 25. Dezember. Die Gewinner der ersten 8 Tage werde ich am Sonntag abend veröffentlichen.

LINK zum Youtubekanal

punktNeuheiten

Und weiter geht es mit Neuheiten:

    • Compass Games hat bekannt gegeben, dass das Spiel Weimar: The Fight for Democracy von Matthias Cramer in 2019 erscheinen wird. Mit einer Spielzeit von >300 Minuten ist es schon ein dicker Brocken.
    • La Stanza wird bei Quined Games erscheinen. Die Autoren sind: Nuno Bizarro Sentieiro und Paulo Soledade. Das macht schon mal neugierig.
      Als Patrone scharen wir verschiedene Personen um uns.
       Quelle: Quined Games
    • Weitere Bilder zum Spiel Circadians von Garphill Games
    • Fuji Koro wird bei Game Brewer erscheinen

      Nach den positiven Erfahrungen mit Gugong wird das Spiel wieder via Kickstarter finanziert werden.
    • Zu Troyes wird es eine Würfelspieladaption von Pearl Games geben.

      Quelle: Facebook

punktBrettspiele

Neue Rubrik: Ab sofort informiere ich euch über Neuheiten im Handel.

  • Castell (Schwerkraft) ist vorbestellbar
  • Imperial Settlers – Fette Beute (Pegasus)
  • Pandemic 10 Jahre Jubiläumsedition (Asmodee)
  • Monolith Arena (Pegasus)

punktSpielgefühl

An dieser Stelle werde ich einige Spiele mit ein-zwei Sätzen beschreiben, die ich ein oder zweimal gespielt habe. Es handelt sich jeweils um einen Ersteindruck.

  • Feiner Sand (2F): erinnert ein wenig an Fabelsaft (ist ja auch ein Fabelspiel). Das Spiel gefällt mir an sich gut, Leicht zugängliche Mechanik, aber am Ende spielen alle nur für sich. Wenig miteinander.
  • Gizmos (CMON|Asmodee): 16 Karten oder 4 aus der oberen Reihe reichen, um das Spiel zu beenden. Dazwischen gilt es eine Produktionsmaschine aufzubauen, um von möglichst vielen Kettenzügen zu profitieren. Leider ist einmal mehr die Anleitung nicht komplett selbsterklärend gelungen. Das Spiel benötigt noch einen zweiten und dritten Blick.

punktNürnberg

Es bleibt zunächst einmal bei den beiden Neuvorstellungen von Kosmos und Edition Spielwiese

punktFrankfurter Rundschau

In der Frankfurter Rundschau gibt es alle zwei Tage eine Vorstellung von Spielen, die sich ganz gut lesen können. 

LINK

punktUmfrage Spieletreffs

Der französische Podcaster Stéphane Marteau vom Podcast Proxi-Jeux hat eine Umfrage unter Spieletreffs in Deutschland durchgeführt. Mit einer Rücklaufquote von 31% aus 216 versannten Anfragen, ist das Ergebnis sehr beachtlich. Die wesentlichen Erkenntnisse findet ihr hier:

  • Mehr als die Hälfte der Treffen existieren bereits seit mehr als zehn Jahren.
  • Dabei treffen sich gut 1/3 einmal die Woche und ein weiteres 1/3 sogar zweimal die Woche. Der Rest entsprechend sogar mehr bzw. weniger.
  • Dabei bestehen knapp die Hälfte der Clubs aus 20-100 Mitgliedern.
  • Am Spieleabend werden zu 50% von 20-50 Teilnehmern besucht mit steigender Tendenz in den letzten Jahren.
  • 90% der Teilnehmer rechnen sich der Altersgruppe zwischen 25 und 45 Jahren zu.
  • Dabei wird zu einem großen Teil auf eine eigene Ludothek zurückgegriffen.
  • Tendenziell spielen etwas mehr Männer als Frauen.

Wer die ganze (französische) Umfrage ansehen möchte, klickt hier.

punktMy little Scythe

Großen Unmut gab es bei der Spieleschmiede bzgl. My little Scythe. Im Rahmen des Adventskalenders wurde dieses günstiger angeboten, als in der Schmiede. Dazu gab es bei der Auslieferung auch noch Schwierigkeiten. Den Backern ist inzwischen eine Kompensation angeboten worden.

Jetzt hat sich Inhaber Frank Noack zu dem Vorfall geäußert und einen interessanten Einblick hinter die Kulissen gewährt.

LINK

punktAgra Solomodus

Agra ist im letzten Jahr bei Quined Games erschienen und zeichnet sich durch seine opulente optische Ausstattung aus. Aber auch das Spiel braucht sich nicht zu verstecken.

Nun hat Quined Games eine Solovariante auf drei Seiten erstellt und veröffentlicht.

LINK

punktPatchwork Homepage

Lookout hat der Patchwork Familie eine eigene Seite gewidmet. Dort sind die verschiedenen Spiele beschrieben und es gibt auch schon erste Bilder für das neue Patchwork Doodle, welches im Frühjahr erscheinen wird.

LINK

punktSpiele in den USA im Wandel

Eine super tolle Übersicht, über den Wandel der Brettspiele in den USA findet ihr hier.

Los geht es im Jahr 1822 und endet bei Gloomhaven.

punktNeue Rezensionen etc. auf der Brettspielbox

An dieser Stelle erfolgt immer ein kleiner Rückblick auf die vergangene Woche:


punkt Blick auf andere Webseiten

  • Ein noch recht junger Youtuber hat eine Youtube Übersicht über Spielbewertungen erstellt. LINK
  • Lifestyle von Amigo wurde von Spielfreude rezensiert
  • Eine ganz tolle Spielhilfe gibt es auf BGG (Deutsch) LINK

CrowdnewsCrowdfunding

Neuheit

Neues Spiel was bei Kickstarter in große Höhen hinaus will. Bereits 2 Mio. € sind in knapp 2 Tagen zustande gekommen. Storybasiertes Kartenspiel, bei dem es darum geht, ähnlich wie bei 7th Continent, ein Gebiet zu erkunden.

LINK

Update

Big City

Auf Kickstarter läuft die Umsetzung zu Big City weiterhin gut. 61.000 Euro sind zusammen gekommen.

HÜNE

Hüne ist via Kickstarter über die 300.000 Euro Marke gesprungen. Noch 16 Tage kann man sich beteiligen und ggf. ein Weihnachtsgeschenk finanzieren.

Pipeline

Capstones Pipeline hat in die Finanzierung bei Kickstarter die 144.000 Dollar Marke geknackt. Damit ist das Projekt ebenfalls sehr erfolgreich durchgeführt worden.

Rallyman GT

Rallyman GT ist bei Kickstarter erfolgreich zu Ende gegangen. 165.000 Euro sind zusammengekommen. Da sind am Ende einige Streckenteile für ein umfassendes Spiel in der Packung. Auslieferung wird allerdings noch einige Zeit brauchen.

Ragusa

Ragusa tritt ein wenig auf der Stelle und will einfach nicht über die 50.000 Pfundhürde springen. Die Kickstarterkampagne geht noch 8 Tage und es gilt noch mindestens ein Stretch Goal zu knacken.

 

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerte das Spiel
Rating: 9.5/10 (2 votes cast)
BRETTSPIELBOX News 49/2018: Adventskalender, Spielekalender, Spiele in den USA, diverses, 9.5 out of 10 based on 2 ratings

2 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Ich bin viel im SOffensive Forum unterwegs,aber ich schreibe kaum noch was.Das hat einen Grund.Dieses Gemeckere über jede Kleinigkeit regt mich auf.Viele Menschen denken,wenn sie Kunden sind,müsste der rote Teppich ausgelegt werden.D.h.auch,Alles muss billig sein.Einige schreien,ich kaufe bei SO nie wieder und beim nächsten Angebot sind sie wieder dabei.Diese Mentalität Geiz ist geil regt mich auf.Natürlich kann man kritisieren,wenn Schmiedeobjekte nicht komplett oder vernünftig verpackt worden sind,aber muss man mit Anwalt drohen,wenn das Projekt sich um ein Monat bis zu einem Jahr verschiebt?Frank hat Recht,das Schmiedeprojekt ist gegründet worden,damit es auf Deutsch herauskommt und nicht,um ein Schnapper zu machen.Jeder weiss,dass die Preise in kürzerster Zeit fallen,aber nein ein Aufschrei geht durch das SO Forum.Was bitte soll das?Diese Menschen,die da am lautesten schreien,geben Unsummen beim Kickstarter aus.Dann regen sie sich über 4 Euro auf.Echt lächerlich 🙁 Natürlich würde ich jetzt als Antwort bekommen,es geht ums Prinzip.Das kann man doch nicht mit uns machen.
    Ich würde mir diese Feingefühl bzw. REBELLION mal bei Lebensmitteln und Kleidung wünschen.Da macht sich Keiner Gedanken darüber,wenn er Fleisch für 1.99 kauft,warum das so billig ist.Das wird einfach ausgeblendet.Oder Kleidung,die von Kinder in Asien gemacht werden und das für einen Hungerlohn,damit es billig bei uns gekauft werden kann.Kotz…..Ich weiss natürlich,dass mein Geschriebenes für die Katz ist.Ich habe es schon im SO-Forum versucht.Da kam immer nur als Antwort,ich bin Kunde ….wenn Jeder das so machen würde….Oder….ich verdiene nicht viel und *will*…Du schaust auch nach günstigeren Spielen usw.
    Was soll man da noch schreiben?
    Ich sage immer,wenn die Menschen was geschenkt bekommen,bitten sie anschließend noch um eine Tüte 😉
    Ich bin aber froh,dass nicht Alle so sind 🙂

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 5.0/5 (2 votes cast)
  2. Ich stimme Yvonne da zu. Es ist schade, wie bei manchen das Hirn abschaltet, wenn Geiz im Spiel ist. Jedes mal, wenn beispielsweise auf Mydealz ein Preisfehler gepostet wird, regen sich alle auf, wenn sie etwas dann doch nicht bekommen. Dann tauchen da Begriffe wie Sammelklage und Shitstorm auf. Das ist schade. Es gibt genug Gründe wegen etwas zu protestieren und sich aufzuregen.

    Zurück zur SO. Ich kaufe schon länger nicht mehr ein, weil die letzten beiden Male, musste ich meinem Geld hinterherlaufen. Es ist schon schade, wenn sie dir nicht früher Bescheid geben können. Erst auf Nachfrage stellt sich heraus: „Oh, es ist nicht mehr lieferbar.“
    Und ich erinnere mich noch, dass ich bei meiner Förderung von Sankt Petersburg auch verärgert war, als das Spiel von Hans im Glück selbst 4€ günstiger auf der Messe verkauft wurde, als ich bezahlt habe. Auch bei diesem Projekt hatte ich das Spiel als Bäcker noch nicht. Das ist natürlich nicht optimal gelaufen. Aber damals war die Spieleschmiede noch recht jung.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 2.0/5 (1 vote cast)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.