Montag, Mai 27, 2024
StartAllgemeinSpieleventBrettspiel Neuheiten - Herbst 2023: Czech Games Edition (CGE)

Brettspiel Neuheiten – Herbst 2023: Czech Games Edition (CGE)

Brettspiel Neuheiten Herbst 2023 auch aus Tschechien. Czech Games Edition bringt mit Kutna Hora ein großes neues Spiel auf den Markt und alle Fans von den Ruinen von Arnak werden mit der zweiten Erweiterung auch glücklich werden.

FAQ / Tipps Infos
ChronikSpiele nach VerlageSpiele nach A-Z
PressekonferenzTag 1Tag 2Tag 3Tag 4FAZIT

Rahmenprogramm: SPIEL 40 JahreEducators DayMeet n PlayBeeple Radio


Die verlorenen Ruinen von Arnak

Die verschollene Expedition

Autoren: Elwen, Mín ◾ Grafik: Ondřej Hrdina, Jiří Kůs, Jakub Politzer, Milan Vavroň ◾ Anzahl: 1-4 ◾ Dauer: ◾ Alter: 12

Die Box der zweiten Erweiterung zu Arnak ist ordentlich gefüllt.

  • 2 neue Expedtionsleiter (inklusive Spieltableau und Kartendeck)
  • 2 neue Forschungsleisten
  • >100 neue Furcht-, Gegenstands- und Artefaktkarten 
  • sowie weitere Orts-, Wächter- und Gehilfenplättchen.

Zudem gibt es eine neue Kampagne mit 6 Kapiteln als Solo oder Koop-Spiel.

Die Erweiterung ist vollständig kompatibel mit der ersten Erweiterung Die verlorenen Ruinen von Arnak: Expeditionsleiter.

Kutná Horą

Autor: Ondřej Bystroň, Petr Caslava, Pavel Jarosch ◾ Grafik: Roman Bednář, Štěpán Drašťák, Milan Vavroň ◾ Anzahl: 2-4 ◾ Dauer: 60-120 ◾ Alter: 13

Kutná Horą ist eine Stadt in Tschechien und im 13. bzw. 14. Jahrhundert neben Prag eine der bedeutendsten Städte in Böhmen. Sie wurde insbesondere durch Bergbauaktivitäten reich und bekannt. 

In dem gleichnamigen Brettspiel von CGE geht es um den Aufbau der Stadt über fünf Runden. 

Ich hatte das Glück von Autor Ondřej Bystroň im Rahmen des HeidelBÄR Burgevent 2023 in sein Erstlingswerk eingeführt und während der Erstpartie begleitet zu werden. 

In jeder Runde stehen uns die gleichen sechs Handkarten mit Doppelaktionen zu Verfügung. Von diesen können wir reihum immer zwei Karten (bzw. in der dritten Einheit eine von den verbliebenen zwei) aussuchen. Dabei können wir von der jeweiligen Karte nur eine Aktion nutzen:

  • Ein Stadtgebiet (Mittlerer Plan) reservieren. Kosten sind in Abhängigkeit zu den bereits gebauten Gebäuden zu zahlen
  • Eine Baugenehmigung für ein Gebäude einholen (oberer Teil).
  • Das Gebäude auf einem reservierten Gebiet bauen
  • Einen Minenausbau durchführen (unterer Teil) 
  • Einkommen generieren
  • und die gemeinsame Kirche St. Barbara ausbauen
  • dazu gibt es noch eine Jokeraktion, die aber etwas teuer ist.

Somit haben wir in jeder Runde fünf Aktionen zur Verfügung und diese gilt es insbesondere aufgrund der zwei Aktionen, die jeder Karte zusortiert sind, wohl überlegt einzusetzen.

Durch die Hausausbauten oder Minen verändern sich die Preise der einzelnen Rohstoffe in der Stadt (in Abhängigkeit zu den Stadtbewohnern und Minenarbeitern sowie Nachfrage). Dieses betrifft sowohl die Baukosten wie auch das Einkommen aus den Rohstoffen. Zudem gibt es temporäre Koalitionen bzw. Konkurrenzsituationen, da jede Person nur Zugriff auf drei von sechs Gilden und den dazugehörigen Gebäuden hat. Daneben gibt es noch öffentliche Gebäude, die niemandem gehören, aber viel Prestige und Boni für die Endabrechnung bringen können. 

Auf seinem persönlichen Tableau schaltet man sich dann noch weiter Boni durch den Einsatz von Häusern in der Stadt frei. 

Schöne verzahnte Mechanismen mit teilweisem Ressourcenmangel.

Mir hat Kutná Horą sehr gut gefallen, gehört definitiv zu den Topspielen, die ich auf der SPIEL 2023 sehe.

2 Kommentare

  1. Klingt interessant! Und auch das Pappmaterial wirkt durchdacht designt.
    Die genaue Position der Gebäude auf dem Mittelplan hat vermutlich auch eine Relevanz?
    LG, Daniel

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Most Popular

Recent Comments