Decrypto

b-familieNach Codenames kommt Decrypto

Codenames hat im Jahr 2015 bei Kommunikationsspielen einen neuen Maßstab gesetzt.

Mit Decrypto kommt nun die Stufe 2.0. Denn nun muss ich meinen eigenen Mitspielern so viel wir nötig, den anderen aber so wenig wie möglich an verräterischen Hinweisen servieren.

Aber vorsicht, die Einstiegshürde, die es bei diesem Spiel zu überspringen gilt, ist etwas höher.

Aber es lohnt sich!


Das Spiel

Zwei Teams sitzen gegenüber. Dabei bekommt jedes Team 4 Begriffe hinter ihren Sichtschirm. Diese sind den Zahlen 1 bis 4 zugeordnet. Nun zieht jeweils 1 Spieler pro Team verdeckt einen Code mit drei Zahlen und denkt sich zu Ermittlung der drei Zahlen drei Wörter aus, die zu den Begriffen hinter dem Sichtschirm passen. Die Wörter werden zwischen den Teams ausgetauscht und beide Teams raten nun den eigenen wie auch den gegnerischen Code (in der ersten Runde natürlich nur den eigenen). Dann geht es teamweise weiter. Zunächst muss Team schwarz den Begriff von Team weiß erraten, welches den eigenen Code dazusteuert. Anschließend passiert es umgekehrt. 

Hat die eigene Mannschaft den eigenen Begriff falsch erraten, so bekommt sie einen schwarzen Marker. Konnte die gegnerische Mannschaft den Begriff von gegenüber richtig erraten, gibt es einen weißen Marker für das Team und umgekehrt.

Sobald ein Team zwei weiße Marker hat gewinnt bzw. bei zwei schwarzen Markern verliert es das Spiel. Maximal wird über 8 Runden geraten.

Autor: Thomas Dagenais-Lespéranc • Grafiker: Christian Lemay • Verlag: Scorpion Masque | Asmodee • Jahr: 2018

spieler3-8 Spieler • alterab 12 Jahren • zeitca. 30 Minuten

b-matMaterial

In der BRETTSPIELBOX befinden sich: 4 weiße und 4 schwarze Marker, zwei Sichtschirme, 110 Begriffskarten (mit 440 Wörtern), 48 Codekarten, Notizblock für die Ergebnisse, 1 Sanduhr

Einfaches Material, welches perfekt für das Spiel geeignet ist. Läßt sich auch gut zerlegt ins Reisegepäck integrieren.

b-einstiegEinstieg

Die Anleitung ist unnötig kompliziert geschrieben. Das Spiel geht deutlich einfacher. Am Besten läßt man es sich von einem erfahrenen Spieler erklären.

  

b-gefuehlSpielgefühl

Eins vorweg: Decrypto ist vom Prinzip her einfach zu verstehen (wenn man sich durch die Anleitung gekämpft hat), aber nicht unbedingt einfach und erfolgreich zu spielen.

Während die ersten 1-3 Runden ein vorsichtiges Abtasten sind, geht es danach ans Eingemachte. Ziel ist es den Gegner zu verwirren. Das passiert mitunter auch mit den eigenen Mitspielern, was unbedingt vermieden werden sollte. Denn nach zwei Missverständnissen ist Schluß für die jeweilige Mannschaft.

Im Vorteil sind auf jeden Fall Spieler, die sich schon ein wenig länger kennen und einen anderen gemeinsamen Wortschatz (d.h. mehrere Bedeutungen untereinander kennen). Dieses kann in so mancher Partie wettbewerbsverzerrend sein.

Wichtig ist, dass die Person, welche die drei Begriffe genannt hat, während der Ratephase keinerlei Hinweise (auch keine Mimik) von sich zu geben.

Dabei zeichnet sich Decrypto nicht nur über die Ausdenk- und Ratephase aus, sondern auch über die Auflösungsphase am Ende des Spiels. Erst hier erschließen sich so manche Hirnwindungen des ein oder anderen Spielers bzw. Teams.

Decrypto ist sehr interaktiv. Denn insbesondere die Personen, welche Raten tauschen sich die Spieler intensiv aus. Glück findet in dem Spiel dagegen nicht statt.

Nachteilig im Spiel können die längeren Phasen des Überlegens sein. Dieses trifft insbesondere auf die späteren Runden im Spiel zu, in denen es immer schwerer wird. Das sollte man in dem Spiel abkönnen bzw. sich auf ein gemeinsames Zeitlimit einigen.

Man kann das Spiel auch zu Dritt spielen. Aber zu 4 – 6 Personen hat mir das Spiel am besten gefallen. In der Regel entscheidet sich die Partie tatsächlich relativ weit hinten. Das hat den Vorteil, dass alle mit vollem Eifer bis zum Schluß bei der Sache sind.

Wer ein Gefühl für den Spielablauf gewinnen möchte, der schaut am besten in das Beeple Video.

b-spassLangzeitspaß

440 Begriffe in der Brettspielbox. Da ist für ausreichend Spielspaß gesorgt. Da diese in unterschiedlichsten Kombinationen zum Einsatz kommen, dürften viele Partien Decrypto vor uns stehen.

Aber will ich das auch? Ja, unbedingt. Decrypto hat mich auch langfristig überzeugt und dürfte damit einen festen Platz in meiner Spielesammlung einnehmen. Allerdings ist das Spiel eben nicht für mal eben zwischendurch. 30 Minuten Spieldauer sind eher am unteren Rand geschätzt.

Gesamtbeurteilung 9/10

Klare Empfehlung für alle Fans von kommunikativen Wortratespielen. Decrypto steht dabei auf Augenhöhe mit Codenames. Ist sogar etwas schwerer. Eigentlich hätte Decrypto aus meiner Sicht beim (Kenner-) Spiel des Jahres auf eine Liste gehört. Ggfls. sogar auf die Nominierungsliste. Anscheinend ist die Anleitung da irgendwie im Weg gewesen. Sehr schade.


Erweiterungen:

Auszeichnungen:

Spielregeln (ext. Link zu Asmodee)


b-karten

b-strategieb-40

b-glueck

b-interaktionb-80

 

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerte das Spiel
Rating: 9.0/10 (1 vote cast)
Decrypto, 9.0 out of 10 based on 1 rating

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.