Brettspiel Auszeichnung: 24. österreichischer Spielepreis 2024

0
1243

Auch die Österreicher zeichnen die besten Brettspiele aus. Der 24. österreichische Spielepreis 2024 ist von der Wiener Spiele Akademie vergeben worden.

Dabei gibt es sieben Kategorien in denen die Preise vergeben werden. Darunter das Spiel der Spiele, welches das herausragenste Werk des Jahrgangs küren soll.

Dabei ist die Wiener Spiele Akademie für ihren besonderen Geschmack bekannt. Wie auch in diesem Jahr.

Hier seht ihr, wer Nachfolger des 2023 erfolgreichen Spiels Café del Gatto (Schmidt Spiele) geworden ist.

In den folgenden Kategorien wurden die Preis verliehen:

Spiel der Spiele

Mycelia“ von Daniel Greiner (Ravensburger)

Mycelia von Ravensburger hatten sich viele auch im Rahmen der Spiel des Jahres Nominierung als Nennung gewünscht. Nun ist das Familien-Deckbuilding-Spiel in Österreich mit dem Spiel der Spiele ausgezeichnet worden.

Spiele-Hit Kinder

„Garten-Gauner“ von Fabrice Chazal, Anthony Perone (Ravensburger)

Spiele-Hit Familien

„Federflink“ von Julien Prothière, Juan Rodriguez (Piatnik)

Spiele Hit Freunde 

„Marsch der Krabben: Das Spiel“ von Julien Prothière (HUCH!)

Spiele Hit Experten

„Sabika“ von Germán P. Millán (Strohmann Games / Ludonova)

Spiele Hit Karten

„Finito“ von Garrett J. Donner, Brian S. Spence, Michael S. Steer (Game Factory)

Spiele Hit Trend

„´ne Tüte Chips“ von Mathieu Aubert, Theo Riviere (HUCH!)

Sonderpreis „Spiel der Spiele“

Dieser wurde in diesem Jahr nicht vergeben

Quelle:

Spielepreis.at

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein