Da Vinci Code

Knack den Code…davinci box

GESAMTNOTE: 6,8

Material: 05 • Einstieg: 09
Spielgefühl: 07 • Langzeitspaß: 07

Das Spiel

… Deiner Mitspieler und gewinne das Spiel als bester Rätsellöser.

 

Zum Spiel: Jeder Spieler zieht sich aus den umgedrehten 24 Steinen vier Steine und baut seinen “Code” vor sich auf (Zahlen werden von links klein nach rechts groß verdeckt für die Mitspieler angeordnet). Nun zieht sich der Startspieler einen Stein und befragt seinen Mitspieler nach einer Zahl von 0-11 / schwarz oder weiß, die er bei einem bestimmten Stein dessen Code vermutet. Liegt er richtig, muss der Mitspieler seinen Stein sichtbar umdrehen und der aktive Spieler kann entscheiden aufzuhören (und den eigenen gezogenen Stein verdeckt in seinen Code einzubauen) oder noch einmal zu raten. Liegt er falsch, so muss er den Stein sichtbar in seinen eigenen Code einbauen. Nun wechselt der aktive Spieler und es muss wieder ein Stein aus der Mitte gezogen werden.
Das Spiel endet, wenn nur noch ein Spieler seinen Code unaufgedeckt vor sich hat.

Ein sehr attraktives, kurzweiliges Kombinierspiel, welches mir in der 2 Spielerbesetzung am besten gefallen hat. Insbesondere für derzeit ca. 10 Euro eine Überlegung wert.

Autor: Eiji Wakasugi • Grafiker: n.a. • Verlag: Winning Moves • Jahr: 2004
spieler2-4 Spieler • alterab 10 Jahren • zeitca. 15 Minuten

davinci steineMaterial – 05

In der Brettspielbox befinden sich 12 schwarze und 12 weiße Plastiksteine mit den Zahlen von 0 – 11 sowie je ein Stein mit einem Bindestrich (für die Fortgeschrittenenvariante).
Die Spielanleitung ist durchgängig dreisprachig und etwas unkomfortable zu lesen, zudem wären Holzsteine schöner gewesen.

Einstieg – 09

Der Einstieg gelingt recht einfach, da der Spielmechanismus alles andere als komplex ist. Mit einer noch besser strukturierten Anleitung hätte es auch eine 10 gegeben.

Spielgefühl – 07

Ein schöner Knobelspaß steckt hinter Da Vinci Code. Wer gerne kleine Rätsel knackt, wird bei diesem Spiel gut aufgehoben sein. Während zu Beginn das Raten noch in den blauen Dunst hinein geschieht, verdichten sich die Hinweise nach und nach im Spiel. Man kann förmlich spüren, wie man der Lösung Stück für Stück näher kommt. Da man jedoch nicht allein spielt, ist hier auch noch ein gewisser Druck vorhanden, möglichst vor seinem Gegner das Rätsel zu lösen. Umso schöner, wenn der Gegner seinen Code lüften muss, wenn man diesen entschlüsselt hat.
Einziger Knackpunkt ist, dass man ggf. mit ein wenig Glück einen perfekten Einstand hat und direkt am Anfang den richtigen Stein errät. Dann hat man einen guten Startvorteil gegenüber seinen Mitspielern. Zudem fand ich das Mehrpersonenspiel nicht so attraktiv, da u.a. der Startspieler gegenüber dem vierten Mitspieler einen klaren Nachteil hat. Da begegnet man sich zu zweit mehr auf “Augenhöhe”.

Langzeitspaß – 07

15 Minuten sowie der Knobelspaß sprechen eindeutig dafür, dass das Spiel gerne häufiger und über einen längeren Zeitraum auf den Tisch kommt. Auch als Reisespiel eignet sich das Spiel, da die Steine zum Glück nicht sonderlich schwer sind.
Die Variante mit dem Bindestrich erhöht den Schwierigkeitsfaktor um einiges.

Erweiterungen:

Auszeichnungen:

Spielregeln (ext. Link zu Winning Moves):

strategie80 Glueck20 interaktion60

 genre-familie genre-2person

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerte das Spiel
Rating: 6.0/10 (1 vote cast)
Da Vinci Code, 6.0 out of 10 based on 1 rating

Kommentar verfassen

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>