SPIEL 2016: Oink Games

oink games logoVor einigen Wochen erreichte mich ein Spiel Tiefseeabenteuer. Und ich war von diesem minimalistischen Kunstwerk echt begeistert. Wir bringt man so ein thematisches Spielgefühl in eine so kleine Schachtel (wer es noch nicht hat, sollte unbedingt einen Blick in Essen drauf werfen). Und gleiches werde ich bei Oink Games auch in Essen bei den weiteren angekündigten Spielen tun.

a fake boxA Fake Artist Goes To New York

(Autor: Jun Sasaki / Grafik: / Anzahl der Spieler: 5-10 / ab 8 Jahren / Dauer: 20 Minuten)

Bei „A Fake Artist Goes To New York“ geht es um einen listigen Betrüger, der nach New York gekommen ist, um dort als falscher Künstler Ruhm und Ehre zu erlangen. Künstlerisches Talent ist dabei nebensächlich, denn was viel wichtiger ist, sind die Fähigkeiten gut aufzupassen, gut zuzuhören und unerkannt zu bleiben. Können die wahren Künstler den falschen ausmachen oder wird der Plan des Betrügers aufgehen?
Die Spieler schlüpfen in die Rollen des Spielleiters, des falschen Künstlers und in die der wahren Künstler. Der falsche und alle echten Künstler malen zusammen ein einziges Bild. Der falsche Künstler weiß dabei als einziger nicht, was gemalt wird. Nach zwei Runden ist das Werk fertig und alle Spieler müssen dann darüber urteilen, wer der Betrüger sein könnte.

insider boxInsider

(Autor: Akihiro Itoh, Kwaji, Daichi Okano, Kito Shinma / Grafik: Jun Sasaki / Anzahl der Spieler: 4-8 / ab 9 Jahren / Dauer: 15 Minuten)

Fällen wir Entscheidungen wirklich aus eigenem Willen? Könnte es nicht sein, dass wir vonStimmen und äußeren Eindrücken manipuliert werden, obwohl wir glauben unsere Entscheidungen komplett eigenständig zu fällen?
Mit diesen Fragen beschäftigt sich das Spiel „Insider“. Während man im Gespräch mit anderen eine bestimmte Antwort finden muss, muss man außerdem den Insider entlarven, der heimlich versucht das Gespräch zu manipulieren. Er tut natürlich alles um dabei nicht aufzufallen.
„Insider“ ist ein Spiel, das zwei Komponenten vereint: die Antwort in einem Ratespiel zu finden und aufzudecken wer der „Insider“ ist!
Es ist ein Gesprächsspiel, das nicht lange dauert und für alle Teilnehmer spannend und kurzweilig ist.

maskman box Maskman

(Autor: Jun Sasaki, Taiki Shinzawa / Grafik: Jun Sasaki / Anzahl der Spieler: 2-6 / ab 9 Jahren / Dauer: 20 Minuten)

Willkommen in der Welt des Pro-Wrestlings! Du bist ein erfolgreicher Promoter von Wrestlern und musst dich in dieser Saison wieder einmal darum kümmern mit deinen Profis zu gewinnen, damit du deine Sponsoren nicht verlierst. Am Ende jeder Saison kann nur einer von sechs Neuzugängen gewinnen, wobei sich die Stärke der jeweiligen Wrestler nach und nach im Ring entscheidet! Über vier Saisons bleibt es spannend, doch am Ende wird der beste Promoter gekürt!
„Maskmen“ ist ein Kartenspiel, das durch seine interessanten und bunten Komponenten auffällt.

twins boxTwins

(Autor: Rainer Knizia / Grafik: / Anzahl der Spieler: 3-6 / ab 8 Jahren / Dauer: 30 Minuten)

Einige Gangsterbanden wollen sich gegenseitig das Geld stehlen. Du bist der Boss deiner eigenen Bande und schickst immer zwei deiner Untergebenen auf Beutezug und in den Kampf mit den anderen Banden. Alle deine Gefolgsmänner haben unterschiedliche Stärken und Schwächen und du musst genau überlegen, wen du mit wem in den Kampf schickst. Du kannst auch neue Komplizen anstellen, aber du wirst nie genau wissen, ob sie dir von Nutzen sein werden oder nicht.
Das ist Glückssache…! Kannst du mit deiner Gang gegen die anderen Banden gewinnen und dem Untergang entgehen…?!
„TWINS“ ist ein schon 1996 erschienenes Kartenspiel von Reiner Knizia. 20 Jahre später gibt es nun eine Neuauflage, welche im typischen Oink Games Design daher kommt und dem Spiel einen ganz neuen Charakter verleiht.
Die besondere Thematik und das ausgeklügelte Spielsystem gefallen nicht nur Wrestling-Fans, sondern bringen Action in jeden Spieleabend!

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerte das Spiel
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)

Kommentar verfassen

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>