Epix

epix boxb-familieRetro ist in

8 Bit Grafiken bekommen bei den Gamern ein Revival. Gleiches ist seit letztem Jahr auch in der Brettspielszene ein zartes Pflänzchen. Neben der neuen Serie bei Pegasus mit Pixel Tactics und Boxx Monster haben auch der französische Verlag Ferti mit dem Heidelberger Spielverlag ein Spiel aus dieser Ecke herausgebracht. 


Das Spiel

Wir spielen über vier Runden (in den Jahreszeiten Frühling, Sommer, Herbst und Winter). Zu Beginn einer Runde darf man reihum eine Einheit rekrutieren und in seiner Burg oder den angrenzenden Provinzen platzieren. Passen alle Spieler, wird um den Startspieler geboten und es geht in die Aktionsphase (Dabei wählen alle Spieler die Aktionskarten gleichzeitig), in der man eine von drei Aktionen ausführen kann:

  • Truppen rekrutieren (Bezahlung der entsprechenden Kosten, je Provinz darf jedoch nur der gleiche Typ einer Einheit platziert sein)
  • Gold einsammeln (3 Gold)
  • Bewegen & Angreifen (Bewegung in leere oder eigene angrenzende Provinzen oder feindliche Einheiten angreifen)
    Der Angriff erfolgt ebenfalls über einen Bietmechanismus. Dabei hält der Angreifer eine bestimmte Anzahl an Münzen in seiner Hand. Diese muss der Verteidiger erraten. Rät er richtig, wird die angreifende Einheit entfernt. Rät er falsch, die verteidigende Einheit. Sind weitere feindliche Einheiten in der Provinz kann der Angreifer weiter angreifen.

Im Anschluß gibt es eine Einkommensphase (1 Gold für jedes Lager, 1 Gold für jede Provinz)

Das Spiel endet, wenn es einem Spieler gelingt eine feindliche Burg zu erobern oder wer am Ende des Winters die meisten Provinzen sein eigen nennt.

Als Besonderheit gibt es noch die Spezialfähigkeiten. Auf diese werden in der ersten Rekrutierungsphase geboten. Die Karten können dann während des ganzen Spiels genutzt werden.

Autor: Rikki Tahta • Grafiker: Naiade • Verlag: Ferti | Heidelberger • Jahr: 2015

spieler2-4 Spieler • alterab 10 Jahren • zeitca. 30 Minuten

b-matMaterial

In der BRETTSPIELBOX befinden sich: 1 zweiseitiger Spielplan (für 2, 3 und 4 Spieler), 40 Einheiten (10 Einheiten je 4 Farben: 2 Ritter, 3 Soldaten, 3 Lager, 2 Katapult), 12 Aktionskarten (je 3 pro Spieler), 20 Spezialfähigkeitskarten, 1 Startspielerkarte, 1 Jahreszeitenkarte + -marker, 39 Goldmünzen (10 x 5 und 29 x 1)

IMG_3890

Material ist an sich gut. Leider hat man die Knickkante beim Spielplan zur falschen Seite gemacht. Wenn man jetzt also das 2 bzw. 3 Personenspiel nutzt, bleibt immer die jeweilige andere Seite sichtbar. Dieses ist im Spiel eher störend. Schade, da wurde nicht richtig mitgedacht.

b-einstiegEinstieg

IMG_3891Man kommt in das Spiel relativ leicht hinein. Für die Einsteiger gibt es Grundregeln und die fortgeschrittenen Spieler können dann zusätzlich nach den ersten Partien die Spezialfähigkeitskarten dazu nehmen. Anleitung ist schon fast zu ausführlich geschrieben.

Ärgerlich sicherlich auch der Fehler in der Anleitung, dass man zu Beginn des Spiels 15 und nicht 5 Gold bekommt.

b-gefuehlSpielgefühl

Epix ist ein kleines und schnelles Spiel. Der Bietmechanismus ist interessant und etwas ungewohnt, aber man arangiert sich gut damit. Ist halt zocken und ein wenig Glück haben.

Gut gelöst sind die verschiedenen Spielpläne je Spielerkonstellation. Dadurch kommt es nicht wie anderen Spielen am vorbeispielen.
Tolle Idee ist auch der Ausschluß der Königsmachersituation. Hat der letzte Spieler keine Chance mehr zu gewinnen, entfällt sein Zug im Rahmen der Winterphase.

Geld ist eine knappe und spielentscheidende Ressource. Jedoch muss man für sich schon überlegen, ein gesundes Mittelmaß zwischen Truppen anwerben und ausdehnen sowie Einkommen erwerben zu finden, sonst wird man ggf. schnell überrollt werden.

Auch wenn ich das Einführungslevel sicherlich gut finde, um in das Spiel hineinzukommen, wird das Spiel erst durch die Spezialfähigkeiten interessant.

IMG_3889

b-spassLangzeitspaß

IMG_3888Bei knapp 30 Minuten und der schnellen Aufbauphase hat es die richtige Dauer für ein Spielchen für zwischendurch.

b-innovationInnovation

Der Bietmechanismus für den Kampf ist sicherlich interessant gewählt.

[wp-review]


Erweiterungen:

Auszeichnungen:

Spielregeln (ext. Link zum Heidelberger Spielverlag)


b-karten

b-strategieb-40

b-glueckb-40

b-interaktionb-80

 

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerte das Spiel
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

  1. Hey!

    Spannend, war mir noch gar nicht bewusst, dass Retro jetzt auch bei Brettspielen “in” ist.
    Aber habe ich es vom Ding her richtig verstanden, dass man es von der Spieltiefe eher so als “seicht” bis “mittel” einstufen könnte?

    PS: Die Fullsize-Bilder (beim Anklicken) sind nicht gedreht, speziell bei den Spezialfähigkeiten wäre das aber super :)

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Kommentar verfassen

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>