Spielwarenmesse Nürnberg 2019: ZOCH

Zwei Kinder- und zwei Familienspiele werden bei ZOCH zum Frühjahr 2019 erscheinen.

Es sind bislang nur Presseinformationen bekannt, die ich kursiv eingefügt habe. Sobald mehr draußen ist, werde ich es ergänzen.


Ab durch die Mauer

(Autor: Jürgen Adams / Grafik:Victor Boden / Anzahl der Spieler: 2-4 / ab 7 Jahren / Dauer: Minuten)

In dieser Burg geht es rund: Der Boden dreht sich. Gespenster tanzen durch Mauern. Wie von Geisterhand bewegt, huschen Hüte und Schuhe von einem Erker in den nächsten. Beim Karneval der Gespenster möchte jeder im kühnsten Kostüm durch die Wandelgänge spuken. Doch selbst die Kleiderkammern sind plötzlich nicht mehr da, wo sie eben noch waren. Es gewinnt, wer verschiedenste Räume der Burg aufsucht und die dort ausliegenden Karnevalskostüme einsammelt. Ab durch die Mauer ist ein Spiel mit ganz neuen Elementen: Ein drehbarer, mit Magnetschiebern unterlegter Spielplan macht das Spielgeschehen nicht nur optisch zum zauberhaften Spuk.

Go Gecko Go

(Autor: Jürgen Adams / Grafik: / Anzahl der Spieler: 2-4 / ab 6 Jahren / Dauer: Minuten)

Rennspiel. Mit denen lag Zoch bislang immer ganz gut.

Wasser marsch zum großen Wettschwimmen! Drunter und drüber geht es, wenn sich große und kleine Tiere auf allerlei Treibgut in der Strömung tummeln. Jede Schwimmriege besteht aus einem großen Krokodil, einer Schildkröte, einem Frosch und einem kleinen Gecko. Winzlinge können sich auf dem Rücken der kräftigeren Tiere mitnehmen lassen. Aber nur wer beiden Brücken unterwegs mit eingezogenem Kopf ausweicht, geht dabei nicht baden. Bademeister wird, wer seine vier Tiere als Erster bis zum Baumstamm gebracht hat. Go Gecko Go ist ein Kinderspiel, das mit viel Spaß ein gutes Gespür für Höhenunterschiede vermittelt.

Purzelbaum

(Autor:  Harald Fecher, Thomas Liesching / Grafik: Doris Matthäus / Anzahl der Spieler: 2-4 / ab 4 Jahren / Dauer: Minuten)

Bin mal gespannt, wie der 3D Effekt des Baums wirkt.

Im Sommer gereift, purzeln die Nüsse im Herbst von den Bäumen. Schlaue Eichhörnchen vergraben sie in ihren geheimen Verstecken, um sich im Winter durch die Vorräte knabbern zu können. Bei Purzelbaum schlüpfen die Spieler selbst in die Rolle von Eichhörnchen. Sie lassen im Herbst Nüsse von den Ästen in ihre frisch gegrabenen Erdlöcher purzeln. Im Winter, wenn alles weiß ist, erinnern sie sich an die Verstecke, in denen sich besonders viele Nüsse befinden.

Rücks raus

(Autor:  Antonin Boccara / Grafik: Alexander Jung / Anzahl der Spieler: 2-4 / ab Jahren / Dauer: Minuten)

Pro Spielrunde wird ein Adliger überfallen. Dazu spielt jeder Spieler einen Räuber. Der stärkste Bandit kommt in Genuss einer „Gefälligkeit“ des Überfallenen – meist handelt es sich dabei um Klunker. Gelegentlich wird der Dieb aber auch an die Kontrahenten weitergereicht, um dort für eine Umverteilung des Hab und Gut zu sorgen. Wer den schwächsten Ganoven spielt, erhält Mitleidsklunker. Der Spieler, der am Ende insgesamt die zweitmeisten Klunker besitzt, gewinnt.

Quelle: Zoch Verlag

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.