SPIEL 2019: Taiwan Boardgame Design

Viele Neuheiten hat Taiwan Boardgame Design (TBD) wieder an seinem Stand zur SPIEL 2019 in Essen. Dabei ist TBD ein Zusammenschluß aus ganz vielen Verlagen des ostasiatischen Inselstaates.

Ich habe in diesem Beitrag ein paar der neuen Spiele für euch zusammengestellt.

INFOFAQ/TIPPSPROGAMMHALLENPLÄNE

CHRONIK « » HIGHLIGHTS « » VERLAGE“ « » „A-ZPRE-ORDER « » PROMO

BERICHTE:
PREVIEW / 23.10.24.10.25.1026.10.27.10.FAZIT


Hier ein Blick auf einige Neuheiten zur SPIEL 2019:

Electropolis

(Autor: Chang Yu Di, Ku Chun Wei, Wang Liang / Grafik: Freepik, Masha Tace / Spieleranzahl: 2-4 / Dauer: 50-70 / Alter: 12 Jahre)

Electropolis ist ein strategisches Brettspiel zum Thema Städtebau.

Wir Spieler sind Bürgermeister. Da unsere Stadt stetig wächst, müssen wir den stark ansteigenden Strombedarf durch Energielösungen decken.

Dabei gilt es die Vor- und Nachteile von Kohlekraftwerken, Ökostrom und Kernenergie gegeneinander abzuwägen und Entscheidungen zu treffen. Durch den Auswahlmechanismus soll eine hohe Interaktion zwischen den Spieler entstehen.

Jeder Spieler hat sein eigenes Stadtetableau. In jeder der 8 Runden werden aus einem Beutel 18 Gebäude- und Ressourcenplättchen gezogen. In der Spielreihenfolge entscheiden sich die Spieler wieviel Plättchen, wer ziehen möchte. Je weniger ich ziehe, desto früher bin ich mit der Auswahl dran.

Die ausgewählten Plättchen muss ich in meiner Stadt einbauen (angrenzend zu bereits liegenden). Kann ich dieses nicht tun, bekomme ich einen negativen Effekt.

Nach den 8 Runden werden die jeweiligen Energien inkl. notwendiger Ressourcen und Verschmutzung ausgewertet und in Siegpunkte umgewandelt.

Hier könnt ihr auch eine Rezension der spielbar lesen, die recht angetan war, von dem Spiel.

Formosa Tea

(Autor: Chu-Lan Kao / Grafik: / Spieleranzahl: 2-4 / Dauer: 50-90 / Alter: 12 Jahre)

Das Wetter und die Landschaft Taiwans machen es zu einem geeigneten Ort, um Teebäume von höchster Qualität zu züchten. Aber erst im 19. Jahrhundert entdeckte ein englischer Geschäftsmann John Dodd den erstaunlichen Oolong-Tee in Taiwan – begann das Teegeschäft zu blühen und wurde in der Welt als „Formosa Tea“ berühmt.

Bei Formosa Tea sind die Spieler Teefarm-Besitzer und pflanzen drei verschiedene Sorten Tee an. Diese wollen die besten Teeblätter ernten, ihre Verarbeitungstechniken verbessern, um den besten Tee (Qualität) für den heimischen aber auch internationalen Markt herzustellen.

Das Spiel wird über vier, fünf oder sechs Runden gespielt. Reihum können die Spieler eine der fünf Aktionen durchführen und Arbeiter einsetzen:

  • Ernten
  • Tee verarbeiten
  • einen Arbeiter zurückholen, wenn der Tee fertiggestellt ist
  • Inlandsverkauf
  • Auslandsverkauf

Die Runde endet, wenn alle Spieler gepaßt haben. Dann erfolgt eine Vorbereitungsphase für die nächste Runde.

Nach dem Ende der vierten Runde gewinnt der Spieler mit den meisten Prestigepunkten!

Majolica Painting

(Autor: Yu Wang / Grafik: / Spieleranzahl: 1-8 / Dauer: 25 / Alter: 8 Jahre)

Majolica selbst kam im letzten Jahr heraus und war ein wenig vergleichbar mit AZUL.

Nun gibt es mit Majolica Painting ein „Flip & Draw“-Spiel, bei dem die Spieler mit vierfarbigen Buntstiften leere Kacheln ausfüllen, um ihr eigenes Majolika-Meisterwerk zu schaffen!

Jeder Spieler bekommt ein Spielblatt. In jeder Runde wird eine Karte aufgedeckt. Dann kann man die angegebenen Farben (in der Reihenfolge) auf sein Blatt zeichnen oder passen. Jedes Muster besteht dabei aus zwei Farben (können auch die gleichen sein).

Auf den Karten sind auch Boni abgebildet (z.B. verschiedenen Farben, die miteinander verbunden sind). Diese werden beim Aufdecken notiert.

Am Ende des Spiels werden die längsten farblichen Verbindungen gezählt.

weitere Spiele:

  • Cat Sudoku
  • Colorful Treasure
  • Dadaocheng
  • Kingdom of Middag
  • Kung Fu
  • Kung Fur Fight
  • Mooncake Master
  • Power On
  • Promenade
  • T-Rex Holiday
  • U-Bike Tour
  • Zoomate

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.