9.7 C
Bonn
Donnerstag, Juli 9, 2020
Start Allgemein Neu in 2014 Spiel 2014: Messeeindrücke von Hunter und Cron sowie Brettspielbox

Spiel 2014: Messeeindrücke von Hunter und Cron sowie Brettspielbox

spiel essen logoNeben meinem Messefazit habe ich meine Kollegen (Hunter und Cron) aus Berlin über ihre Eindrücke von der Spiel 2014 – Essen gefragt und meine ergänzt.

 

[white_box] messe2014 header INFOS CHRONIK MEINE HIGHLIGHTS VERLAGE A-Z LINKS MESSEBERICHTE:15.10. 16.10. 17.10 18.10. 19.10. FAZIT Foto [/white_box]

 

Wie habt Ihr die Messe 2014 erlebt (grundsätzliche Eindrücke)?

Cron: Die Messe war ein 5-tägiger Brettspiel-Wahnsinn, aber das meine ich im absolut positiven Sinne! So viele Spiele konnten endlich angefasst, gespielt und zum größten Teil sogar gekauft werden, auf die man sich als Fan zum Teil schon längere Zeit gefreut hat… oder die man plötzlich an einem Stand entdeckt hat! Genau so war es auch mit all den sympathischen Menschen aus der Branche – auch die durfte man endlich anfassen und mit ihnen spielen… nur „kaufen“ durfte man sie leider nicht
Hunter: Wir waren beide das erste Mal die komplette Zeit da und haben die Messe dadurch in ihrer Gesamtheit erlebt. Am Schluß kannte man sich sogar in den Hallen richtig aus.
Christoph/Brettspielbox: Ich war leider „nur“ 3 Tage vor Ort. Insbesondere Donnerstag und Freitag waren die Hallen recht voll. Es waren extrem viele Spiele vor Ort und man muss sich schon einen genauen Kopf machen, was man jetzt spielen wollte. Zum Glück gab es aber immer noch wieder die ein oder andere Überraschung.

Die Spiel 2014 war Eure erste Messe als Presseteilnehmer. Was war dadurch anders in diesem Jahr?

Cron: Obwohl wir als Presseteilnehmer zum ersten Mal komplett von Mittwoch bis Sonntag vor Ort waren, konnten wir weniger spielen, als in den Jahren zuvor. Es waren einfach zu viele Standtermine und es gab zu viel zu sehen, so dass die ruhigen Momente, in denen wirklich einmal ein Spiel von Anfang bis Ende gespielt werden konnte, wirklich rar gesät waren.
Hunter: Alles. Obwohl wir länger da waren hatten wir praktisch immer irgendwas vor. Wir haben die Messe viel genauer geplant und hatten dadurch kaum „Freizeit“. Auf der anderen Seite haben wir natürlich viele Dinge erlebt und gesehen, die man als normaler Besucher nicht mitbekommt.
Christoph/Brettspielbox: Leider habe ich auch weniger gespielt als sonst. Dafür aber wesentlich mehr von Spielen mitbekommen, da man durch die diversen Standtermine so viel Neuheiten im Schnelldurchlauf mitbekommen hat, was es auch wieder zu verabeiten gab. Durch die intensive Vorbereitung mit Messeplan, war das Zurechtfinden in den Hallen diesesmal gar kein Problem. Genial fand ich auch den Blick hinter die Kulissen. Es ist ein Wahnsinn, welcher logistischer und persönlicher Aufwand hinter der Messe steckt, um den ganzen Brettspielfans ein solches Event zu bieten.

HC klein

Was hat Euch besonders gefallen auf der Messe ? Welche persönlichen Highlights habe Ihr erlebt?

Cron: Eines meiner Highlight war auf jeden Fall der Besuch am H@ll-Stand, um dort mein vorbestelltes AquaSphere abzuholen. Zufälligerweise war Stefan Feld, der Designer des Spiels, gerade ebenfalls am Stand und hat mein Spiel dann prompt auch noch signiert. Außerdem war es natürlich wirklich großartig, all die anderen Blogger, mit denen ich bislang höchstens virtuell Kontakt hatte, einmal vor Ort zu sehen!
Hunter: Es war toll so viele bekannte Gesichter zu treffen und auch selber von vielen erkannt zu werden. Die Welt der Brettspiele ist ja tatsächlich sehr familiär.
Christoph/Brettspielbox: Sicherlich die positive Grundatmosphäre, die unkonventionelle Aufnahme bei den Bretterwissern und die vielen (auch spontanen) Kontakte zu anderen Bloggern, Verlagsvertretern und Spielern, die man teilweise nur virtuell kannte. Toll fand ich auch mit dem Autor Martyn F sein Oklahoma Boomers zu spielen.

 

Seid Ihr viel auf den Brettspiel-Club angesprochen worden?

Cron: Es gab viele positive Rückmeldungen von Menschen, denen das Format wohl sehr gut gefallen hat. Aber es gab natürlich auch noch einige Verlage, die noch überhaupt nichts von uns kannten und auch den Brettspiel-Club noch nicht gesehen hatten – und da haben wir die Messezeit intensiv genutzt, um uns überall endlich einmal persönlich vorzustellen.
Hunter: Sehr oft. Die meisten mir unbekannten Zuschauer haben uns darauf tolles Feedback gegeben.
Christoph/Brettspielbox: Ich habe auf der Messe zumindest mitbekommen, dass vom Brettspiel-Club gesprochen wurde. Viele finden den ersten Aufschlag gut, der wieder ein Stück mehr frischen Wind in die Brettspielszene bringt. Warten aber auch ab, wie die Folge 2 aussehen wird.

Ihr habt ja einiges an Spielen von der Messe mitgenommen und ordentlich eingekauft. Was sind Eure 5 Lieblingsstücke, die jetzt darauf warten bespielt zu werden?

Cron: „Robinson Crusoe – Die Fahrt der Beagle“ (endlich die Erweiterung zum vielleicht besten Spiel des letzten Jahres), „Aquasphere“ (worauf ich mich freue, seit du hier auf deinem Blog das erste Mal vom Prototypen berichtet hast), „King of New York“ (da „King of Tokyo“ einfach der Dauerbrenner in meiner Spielerunde ist), „Hyperborea“ (dicker Karton mit viel Zeug drin) und „Shadows of Brimstone“ (noch dickerer Karton mit noch mehr Zeug drin… ich muss es mit meinen zwei linken Händen nur erstmal irgendwie schaffen, die Figuren „zusammenzubauen“…)
Hunter: Bei mir sind es wohl Staufer, Vermächtnis, Aquasphere, Colt Express und die Robinson Erweiterung.
Christoph/Brettspielbox: Ich freue mich, dass mein Tipp AquaSphere so gut angekommen ist. Darüber finde ich die Staufer, Orleans, Colt Express und Progress gut. Auf Five Tribes freue ich mich, konnte es aber bislang noch nicht spielen.

Was können wir von Hunter und Cron bzw. der BRETTSPIELBOX noch bis zum Jahresende erwarten?

Cron: Zwei weitere Folgen des Brettspiel-Clubs, eine im November und eine im Dezember. Und natürlich jede Menge neuer Video-Reviews zu den aktuellen Spielen der Messe. Wirklich jede Menge Reviews!
Hunter: Reviews, News und den Brettspiel Club. Vielleicht auch noch das ein oder andere Spezialvideo.
Christoph/Brettspielbox: Zunächst einmal müssen die gut 50 Spiele, die ich mitgebracht habe, gespielt werden. D.h. es wird viele Rezensionen geben. Dann bereite ich mich zum Jahresende auf 2015 vor, in dem ich einige Ideen ausprobieren möchte (mehr kann ich aber noch nicht verraten).

 

Link zu Hunter und Cron (weitere Messeeindrücke)

Vorheriger ArtikelBlack Fleet
Nächster ArtikelMachi Koro

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Most Popular

Brettspiel TOP Urlaubsempfehlungen

Der Sommerurlaub hat bei vielen schon begonnen oder steht kurz bevor. An dieser Stelle gibt es meine Urlaubsempfehlungen für den Sommer 2020....

CONspiracy III / 2020

Alle guten Dinge sind drei. Und so gibt es bereits in 10 Tagen die dritte Veranstaltung aus dem Hause Pegasus: CONspiracy III....

SPIEL.digital 2020: Frosted Games

Ein umfangreiches Programm für das zweite Halbjahr hält Frosted Games bereit. Viele warten sicherlich auf Aeon's End, Pharaon...

20. Österreichischer Spielepreis

Der 20. Österreichische Spielepreis ist von der Wiener Spiele Akademie vergeben worden. Dabei gibt es sechs Kategorien in...

Recent Comments