9.7 C
Bonn
Samstag, November 27, 2021
StartDatenpoolAuszeichnungenMensa 2016: die Nominierten

Mensa 2016: die Nominierten

Mensa-LogoSeit 2010 küren die Mitglieder von Mensa ihren MinD Spielepreise.

Mensa – Deutschland hat seine Spiele für den Spielpreis 2017 nominiert. Es gibt zwei Preise für komplex und kurze Spieldauer.

Dabei ist es nicht wichtig, dass die Spiele aus dem aktuellen Jahrgang kommen, sondern bestimmte Kriterien erfüllen.

Der Preis wird Anfang des Jahres verliehen.

kurzer Dauer:
  • Codenames (Vlaada Chvátil beim Heidelberger Spieleverlag)
  • Geistesblitz 5 vor 12 (Jacques Zeimet bei Zoch)
  • RoboRama (Gérard Pierson, Dennis Kirps, Patrick Zuidhof bei Play This One)
  • Shiftago (Frank Warneke, Robert Witter bei WiWa Spiele)
  • Think Str8 (Leo Colovini bei Huch & friends)
  • Weekeewachee (Boris Bedarf bei weekeewachee)
Komplex:
  • Deus (Sébastien Dujardin bei Pearl Games)
  • La Granja (ode., Michael Keller bei PD Verlag/Spielworxx)
  • Mombasa (Alexander Pfister bei Eggertspiele)
  • Mysterium (Oleksandr Nevskiy, Oleg Sidorenko bei Libellud)
  • Nippon (Nuno Bizarro Sentieiro, Paul Soledade bei What’s Your Game)
  • Orléans (Rainer Stockhausen bei dlp Games)

Sieger im letzten Jahr waren Barragoon und Splendor

Quelle: Mensa

Vorheriger ArtikelCrowdfunding (64): Siggil
Nächster ArtikelLichterfest

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

zwei + fünf =

Most Popular

Recent Comments