9.7 C
Bonn
Sonntag, September 19, 2021
StartAllgemeinCrowdfundingCrowdfunding News 34/2021: Black Rose Wars: Rebirth, Imperium Klassik & Legenden

Crowdfunding News 34/2021: Black Rose Wars: Rebirth, Imperium Klassik & Legenden

Die Crowdfunding News auf der Brettspielbox kommen in dieser Woche mit

  • Bardwood Grove
  • Black Rose Wars: Rebirth
  • Gartenbau
  • Imperium Klassik & Legenden
  • The Gardens
  • Voidfall
  • Yedo Deluxe – 2. Auflage
  • Updates

ANGEKÜNDIGT

Einige Ankündigungen von neuen Crowdfunding Projekten.

Bardwood Grove

Final Frontier Games wird ein neues Spiel via Kickstarter finanzieren: Bardwood Grove.

Dabei sind wir Barden und wollen mit Liedern und Geschichten den meisten Ruhm und Ehre gewinnen. Das Spiel ist angesiedelt im Universum der Fünf Reiche, die wir schon von vorherigen Spielen kennen.

Im Oktober soll die Finanzierung erfolgen.

Gartenbau

Als Gärtner wetteifern wir Spielenden in Gartenbau von 25th Century Games darum einen Garten anzulegen und wachsen zu lassen.

Es geht um Prestige.

Das Spiel wird in den kommenden Wochen via Kickstarter finanziert werden.

Imperium Klassik & Legenden

Am 03.09. startet in der Spieleschmiede Imperium Klassik & Legenden.

Die asymetrischen Kartenspielen wurden ursprünglich von Osprey Games herausgegeben und können auch miteinander kombiniert werden.

Voidfall

Das 4X-Brettspiel Voidfall steht in den Startlöchern und soll die Vorzüge von 4X mit denen eines Euro Games kombinieren.

Seit Jahrhunderten herrschen die Novarchen, Nachkommen des Königshauses Novarchon, mit eiserner Faust über das feudalistische galaktische Imperium der Menschheit, das Domineum.

Wir spielen die Mitglieder eines großen Hauses, was sich nun gegen die Novarchen auflehnt. Insbesondere weil deren Macht auf die Unterstützung einer fremden Dimension bezieht, die sich in unserer Sphäre breitmachen will.

Mindclash Games hat den Start für den 28. September angekündigt.

Hier ein Blick auf das Spielmaterial:


NEU

Viele neue Starts hat es in der vergangenen Woche nicht gegeben. Schon die zweite Woche in der es etwas ruhiger zugeht an der Crowdfunding Front.

Black Rose Wars: Rebirth

Mehr als ein Black Rose Wars 2.0 soll Rebirth sein. Das Spiel ist via Kickstarter sehr erfolgreich aus der ersten Phase gegangen.

Bereits jetzt sind 1.023 Tausend Euro erreicht worden.

Jetzt geht es um diverse Stretch Goals, um noch mehr Material für die Fans des Spiels bereitzustellen.

The Gardens

Gestartet ist The Gardens von Gilbert und Dunston wird via Kickstarter herausgebracht.

Bei dem Projekt sind bereits 22 Tausend Euro zusammengekommen.

Im Zentrum des Spiels steht der Royal Botanic Garden in Sydney.

In The Gardens ziehen die Spieler Karten, auf denen verschiedene Merkmale der Gärten abgebildet sind, und bauen damit ihren eigenen Teil der Gärten vor sich auf. Die Spieler erhalten Punkte für das, was ihre Besucher sehen, wenn sie an den verschiedenen Blumenbeeten, Teichen, einheimischen Bäumen und Statuen der Gärten vorbeigehen.

Yedo Deluxe – 2. Auflage

Die Deluxe Edition von Yedo geht nun in der Spieleschmiede in die zweite Auflage.

Diese ist mit acht Tausend Euro fast finanziert worden.

Am Spiel selber wird sich nichts verändern. Es ist die gleiche Ausstattung wie in der ersten Auflage.

UPDATE

Hier ein Überblick über die aktuell laufenden Projekte mit Updates.

Arydia

The Paths We Dare Tread

Das Projekt von Farr off Games neigt sich dem Ende der Finanzierungsperiode. Auf Kickstarter sind in der Zwischenzeit 933 Tausend Euro (plus 91 Tausend Euro zur Vorwoche) erfolgreich erzielt worden.

Das Spiel ist ein kampagnenbasiertes, kooperatives Fantasy-Rollenspiel, welches auf Erkundung, Fortschreiten, Kampf und Rollenspiel basiert. Mit bis zu vier Spielern erkunden wir die Lande von Arydia.

Mit 165 Dollar ist das Spiel nicht gerade günstig. Aber es liegt eine Menge Material bei. U.a. werden in der Box 60 „Pre-Painted“ Figuren enthalten sein. Ein Draft Rule Book gibt es jetzt auch.

Nachdem das hohe Finanzierungsziel erreicht wurde, geht es nun um Stretch Goals.

Aktuell ist für die erste Edition keine deutsche Ausgabe vorgesehen.

Buru

Buru war ein Projekt bei Kickstarter und wird jetzt in der Spieleschmiede lokalisiert werden.

Eurogame über fünf Runden mit Indonesien-Thema. In diesen müssen wir die Gunst des Königs erreichen. Dieses tun wir in dem wir verschiedene Manalas erreichen.

In den Spielrunden entsenden wir Kundschafter in die vier verschiedenen Regionen der Insel, um Ressourcen zu sammeln, Inselbewohner zu rekrutieren, ihnen Aufgaben zu stellen und den dort verehrten Geistern Tribut zu zollen.

Nur wenige Euro vor Finanzierung steht das Projekt. Sollte also in der verbleibenden Zeit kein größeres Problem darstellen.

Der Preis mit 69 Euro in der Basisvariante ist trotz guter Materialausstattung nicht günstig.

Divinus

Nach der Finanzierung auf Gamefound steht nun die deutsche Lokalisierung in der Spieleschmiede an.

40 Tausend Euro (plus fünf Tausend Euro zur Vorwoche) bedeuten, dass die Lokalisierung kommen wird.

Divinus ist ein Legacyspiel mit App- Unterstützung für 2-4 Spieler. Als Halbgötter entdecken wir die Welt um uns herum, verändern diese und stellen uns verschiedene Quests.

Das Spiel gibt es in vier Ausstattungen. Der Basisvariante für 69 Euro, der erweiterten Ausstattung für 99 Euro (inkl. Erweiterung) sowie 119 Euro (mit Miniaturen Upgrade) sowie für 139 Euro inkl. Aufbewahrungsbox, Würfel sowie Neoprenupgrade.

Edge of Darkness Expansion Emissaries of the Vale

Eine eher kurze Kickstarterkampagne ist Edge of Darkness Expanison.

Nur noch sechs Tage kann man dabei sein. 219 Tausend Euro sind am Ende erreicht worden.

Die Erweiterung von John D. Clair wird nicht im Handel erhältlich sein und umfasst einige neue Orte, Contacts und Tokens sowie eine Mini-Erweiterung.

Eine deutsche Ausgabe gibt es weiterhin nicht.

Flamecraft

Auf Kickstarter entwickelt sich Flamecraft mit 1,16 Millionen Euro (plus 0,32 Millionen Euro zur Vorwoche) weiterhin sehr stark.

Als Flammenwächter, beherrschen wir die Kunst mit Drachen zu sprechen. Mit Zaubern versuchen wir sie dazu zu bewegen, wundersame Dinge zu produzieren.

Zwei Ausfertigungen, die aber gleich mal 40 Euro auseinanderliegen. Für die Deluxevariante, die ich für mich interessant halte, muss man mit Holztoken, Figuren, Münzen und Insert ohne Transport und Steuern 79 Euro zahlen. Halte ich leider für sehr teuer, bei einem Spiel dieser einfacheren Art. Auch wenn es mich weiterhin reizt.

Das Spiel wird auch auf deutsch erscheinen.

Lands of Galzyr

Start von Lands of Galzyr war der 02. August auf Gamefound. Seit dem Start konnte das Spiel bereits 166 Tausend Euro (plus 15 Tausend Euro zur Vorwoche) vereinnahmen.

Lands of Galzyr ist ein Abenteuer-Brettspiel, bei dem wir uns in einer Region bewegen, in der drei Städte der Hauptstadt den Kampf angesagt haben.

Das Spiel kann entweder im kompetitiven Modus oder auch im endlosen Kampagnenmodus gespielt werden, bei dem das Spiel einfach fortgesetzt wird.

Legend Academy

Auf Wunsch berichte ich hier noch über Legend Academy.

171 Tausend Dollar sind bei dem Projekt erreicht.

Deck-Building, Worker Placement und Dungeon Crawling sind die Mechanismen in diesem Spiel, bei dem sich bis zu vier Protagonisten in bekannte Abenteuer (Gullivers Reisen, Das Dschungelbuch, Alice im Wunderland etc.) begeben, um dort Abenteuer zu bestehen.

Legend Academy ist auch auf Deutsch erhältlich, wenn die Nachfrage 500 übersteigt (andernfalls gibt es das Geld zurück).

Masters of the Universe: Fields of Eternia

912 Tausend Euro (plus 101 Tausend Euro zur Vorwoche) sind bei dem Gamefoundprojekt final zusammengekommen.

Die Kampagne ist jetzt beendet.

Scarface1920

Seit ein paar Tagen ist die Lokalisierung des erfolgreichen Kickstarters von Redzen in der Spieleschmiede gestartet worden.

Das Spiel gibt es in drei Ausstattungsformen:

  • Basisspiel für 99 Euro
  • Basisspiel mit Kickstarter Extras für 135 Euro
  • All-In Pledge für 245 Euro

Da ein Late Pledge für Scarface bei Kickstarter noch möglich ist, kann man leicht in die Versuchung geraten, dort für 99 Euro das Basisspiel inkl. der Extras zu kaufen. Hierauf kommen, wenn ich mich nicht vertan habe, noch Steuern 19% und Transportkosten von 18 Euro. So dass man am Ende auch bei ca . 135 Euro für die Basisvariante (ohne Gametrayz) landen sollte.

Fast 31 Tausend Euro (plus 16 Tausend Euro zur Vorwoche) sind erreicht.

Tehkhenu – Ära des Seth

Mit knapp zehn Tausend Euro (plus ein Tausend Euro zur Vorwoche) ist die Erweiterung von Tekhenu in der Spieleschmiede finanziert.

Gemeinsam mit Giant Roc bringt Board & Dice neues Material ins Spiel.

Durch die Erweiterung Ära des Seth könnt ihr auf einem zusätzlichen Spielplan benachbarte Regionen erobern, um euch Vorteile im Spiel und Siegpunkte zu sichern.

Wild Serengeti

Wild Serengeti ist seit dem 18. August auf Kickstarter unterwegs. Das Spiel selbst ist eine Mechanische Kombi aus Puzzeln, Engine Building und Set Collection.

68 Tausend Euro (plus 28 Tausend Euro zur Vorwoche) sind erreicht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

4 × 2 =

Most Popular

Recent Comments