9.7 C
Bonn
Freitag, Juli 30, 2021
StartAllgemeinCrowdfundingCrowdfunding News 12/2021:

Crowdfunding News 12/2021:

Die Crowdfunding News auf der Brettspielbox kommen in dieser Woche mit

  • Buru
  • Death Valley
  • Floriferous
  • John Company
  • Micro City
  • Prosperitea
  • The King ist dead
  • Updates

ANGEKÜNDIGT

Buru

Startet auf Kickstarter am 23. Mai.2021

Eurogame über fünf Runden mit Indonesien-Thema. In diesen müssen wir die Gunst des Königs erreichen. Dieses tun wir in dem wir verschiedene Manalas erreichen.

Verlag ist Crafty Games.

Floriferous

In der geistigen Nachfolge von Herbaceous wandelt Flofiferous.

Über drei Tage a fünf Runden sammeln wir verschiedene Karten.

John Company 2nd Edition

Cole Wehrle ist wieder am Start.

Wie der Name schon sagt, handelt es sich um eine überarbeitete Auflage von John Company. Ein Wirtschaftsoptimierungsspiel mit kooperativen Zügen.

John Company ist ein Spiel über ein staatlich gefördertes Handelsmonopol. Zur Zeiten des 18. Jahrhunderts in der wir mit einer schwachen Britische Ostindien-Kompanie starten und diese stärken müssen.

Micro City

Das Städtebauspiel ist in der Spieleschmiede angekündigt.

Das Spiel kam im letzten Jahr in seiner zweiten Edition heraus. Im Spiel selbst können verschiedene Spielmodi gewählt werden, um eine Stadt zu bauen.

In dieser Woche starten:

  • Fjords (Kickstarter): 23. März 2021
  • Robinson Crusoe (Gamefound): 23. März 2021
  • Solani (Kickstarter): 24. März 2021
  • The Girl who made the Star (Kickstarter): 24. März 2021

NEU

Etwas ruhiger sind die Neustarts in der letzten Woche im Crowdfunding-Bereich gewesen.

Death Valley

Das Push-Your Luck Spiel für 1-2 ist auf Kickstarter mit 37 Tausend Euro gestartet. Ziel ist es eine bestimmte Reiseroute abzubilden ohne die falschen Karten aufzudecken.

Initiator Jason Tagmire ist durch diverse Button Shy Spiele bekannt geworden, von denen sechs gerade bei Frosted Games lokalisiert werden.

Bereits Tausend Euro sind zusammengekommen.

Prosperitea

Sehr attraktives Kartenspiel auf Kickstarter.

Wir eröffnen und betreiben einen Tealaden.

Leider sind die Transportkosten genauso hoch wie das Spiel und eine deutsche Ausgabe aktuell nicht in Sichtweite.

Das Spiel ist mit 13 Tausend Euro finanziert.

The King ist dead

The King is dead von Peer Sylvester wurde bei Osprey im letzten Jahr in einer überarbeiteten Fassung herausgebracht.

Jetzt erfolgt die Lokalisierung des taktischen Mehrheitenspiels in der Spieleschmiede.

Die Finanzierung steht mit 7 Tausend Euro.

weitere Projekte:

UPDATE

Caper Europe

Die Caper Europe Ausgabe gibt es auf Kickstarter zu unterstützen. In Caper stellen wir eine Diebesbande auf, um entsprechende Ziele „einzunehmen“.

Aktuell sind 141 (+38 Tausend Euro zur Vorwoche) Tausend Euro erreicht worden.

Zwei Add-Ons sind käuflich zu erwerben, u.a. eine Spielmatte.

Clinic Deluxe

Auf Kickstarter sind knapp 216 Tausend Euro (+22 Tausend Euro zur Vorwoche) zum Ende der Kampagne erzielt worden.

In der Spiele-Offensive eine deutsche Version der beiden Erweiterungen zur Finanzierung angeboten: 41 Tausend Euro sind bereits erreicht. Die Kampagne läuft noch sechs Tage.

Eternal Palace

Bei Eternal Palace treten wir mit anderen in einen Wettbewerb um die Gunst des Herrschers.

Ziel bei dem Dice Placement Spiel ist es das beste Gemälde zu erstellen. Dieses gestalten wir während des Spiels.

Das Projekt ist mit 67 Tausend Euro (+17 Tausend Euro zur Vorwoche) aus der zweiten Woche gekommen.

Auf Kickstarter wurde bekannt gegeben, dass die Regeln nach der Kampagne auf Deutsch als PDF zur Verfügung gestellt werden.

Everdell

Big Box all-in und zwei Erweiterungen sind sehr erfolgreich auf Kickstarter unterwegs.

In der ersten Woche sind 2,65 Mio. Euro (+0,83 Mio. Euro zur Vorwoche) bei dem Projekt von Starling Games erreicht worden.

Es sieht alles sehr toll aus und Everdell als Basisspiel zieht mich in den Bann. Aber ob man das alles benötigt, wage ich doch sehr zu bezweifeln.

Wie es mit einer deutschen Umsetzung aussieht, dazu hat Pegasus noch kein finales Statement abgegeben.

Inzwischen ist einiges in die Schachtel gewandert. Zu letzt auch noch Aufkleber für alle Figuren.

Kingdom Rush

Nach der Finanzierung auf Gamefound ist Kingdom Rush nun in der Spieleschmiede angelaufen.

Bislang sind 60 Tausend Euro (+5 Tausend Euro zur Vorwoche) zusammengekommen.

Alle Unterstützer erhalten eine Box mit 7 Szenarien und weiteren Helden und Bosse.

Die Finanzierung des Spiels wird auf weiter 33 Tage angesetzt.

Merw

In der Spieleschmiede ist das Osprey Spiel Merv online gegangen.

Das Spiel ist mit knapp 30 Tausend Euro (+4 Tausend Euro zur Vorwoche) finanziert.

Damit ist die Kampagne in der Spieleschmiede beendet.

Meeple & Monster

Meeple & Monster ist ein neues AEG Projekt, welches auf Kickstarter online gegangen ist.

Heute morgen wurde das Projekt mit 150 Tausend Euro (plus 50 Tausend Euro zur Vorwoche) abgeschlossen.

Ich hätte gedacht, dass sich das Spiel noch besser finanzieren lassen würde.

Das Spiel selbst ist ein Workerplacement und Engine-Builderspiel bei dem Bewohner ihre Domizile vor verschiedenen Monstern verteidigen müssen.

Night Market

31 Tausend Euro (plus 7 Tausend Euro zur Vorwoche) sind auf Kickstarter zum Start von Night Market zusammengekommen.

Night Market entführt uns nach Taiwan, genauer gesagt in die Hauptstadt Teipeh. Dort besorgen wir uns am Tag Ressourcen, um die Gäste am Abend zu bekochen.

Aktuell gibt es keine deutschen Regeln.

Ab 40 Tausend Dollar (aktuell 36,6) wird es ein Plastikinsert geben.

Pagan – Fate of Roanoke

Pagan ist ein neues Spiel des jungen Verlages Wyrmgold. Auf Kickstarter sind bereits 53 Tausend Euro (plus 13 Tausend Euro zur Vorwoche) erreicht worden.

In diesem Social Deduction Spiel selbst gehen zwei Fraktionen Hexen und Jäger aufeinander los und verfolgen verschiedene Ziele.

Inzwischen sind auch die ersten Stretch Goals der Materialverbesserung erreicht. Zudem sind noch zwei Content Packs in Aussicht gestellt. 10 Tage verbleiben noch bei dem Projekt.

Sieben Stretch Goals für mehr und besseres Material sind inzwischen freigeschaltet worden.

Root – Marauder Expension

Mit der vierten Erweiterung ist Root auf Kickstarter gestartet.

Das Spiel war erwartungsgemäß sehr gefragt und am Ende der Kampagne sind 1,67 Mio Euro (plus 0,27 Mio. Euro zur Vorwoche) zusammengekommen. Damit konnte die 2 Mio. Dollar Marke geknackt werden.

In das Spiel aufgenommen wurden gleich drei Pledge Level:

  • 50 Dollar mit der Marauder Erweiterung in der 2 neue Fraktionen sowie 5 Handlanger
  • 80 Dollar wie 50 Dollar plus 6 weitere Handlanger
  • 110 Dollar wie 80 Dollar plus die Clockwork 2.0 Erweiterung

So you’ve been Eaten

Und ein weiteres zwei Personenspiel mit asymmetrischen Vorgaben ist mit So you’ve been Eaten online.

Das Duell eines Miners gegen ein Beast sorgen für 212 Tausend Euro (plus 34 Tausend Euro zur Vorwoche), die bisher zusammengekommen sind. Das Kickstarterprojekt verläuft damit recht erfolgreich für ein zwei Personenspiel.

Aktuell wird überlegt einen deutschen Kartensatz als Add-On bereitzustellen.

Stellaris Infinite Legacy

Stellaris ist ein 4X Spiel welches von Academy Games auf Kickstarter finanziert wird.

Das Spiel hat bereits 1,92 Mio. Euro (plus 0,58 Mio. Euro zur Vorwoche) erreicht.

Ist aber in Summe mit seinem ganzen Material auch nicht sonderlich günstig.

Gut 170 Dollar müsst ihr für das Material auf den Tisch legen. Da kommen dann auch noch einmal Shipping und VAT hinzu. Wow!

Es wird wohl eine deutsche Anleitung im Anschluß an die Kampagne zum Download geben. In der Überlegung ist auch die Bereitstellung von Sprachkartendecks.

Three Sisters

Von dem Macher von Fleet – The Dice Game ist Three sisters auf Kickstarter gestartet.

Das Projekt erinnert sehr stark an Fleet, spielt aber komplett im Garten. Denn es geht nun in diesem Roll n Write Spiel um den Gemüseanbau.

Die Finanzierung steht aktuell bei 46 Tausend Euro (plus 13 Tausend Euro zur Vorwoche). 29 Dollar plus Transportkosten sind jedoch für eine Roll N Write-Spiel ein stolzer Preis.

Tiny Turbo Cars

Horrible Guild bringen Tiny Turbo Cars auf Kickstarter in die Finanzierung.

Bei dem Autorennspiel programmieren wir unsere Autos für den jeweiligen Streckenabschnitt und versuchen so schnell wie möglich, die Hindernisse zu überwinden.

Die Kampagne ist mit 113 Tausend Euro (plus 36 Tausend Euro zur Vorwoche) aus der vierten Woche gegangen. Die Kampagne hat damit noch einen kleinen Schlußspurt hingelegt.

Wie HeidelBÄR Games jetzt bekannt gegeben hat, wird das Spiel auch im Herbst 2021 auf deutsch erscheinen.

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Most Popular

Recent Comments