Mittwoch, April 24, 2024
StartDatenpoolAuszeichnungenBrettspiel Preis: MinD – Mensa Spielpreis 2023

Brettspiel Preis: MinD – Mensa Spielpreis 2023

Vor einigen Tagen wurden der Brettspielpreis MinD in den drei Kategorien vergeben

Dabei gibt es einen Sieger sowie die Platzierungen zwei und drei sowie weitere Spiele auf der Nominierungsliste.

kurzer Dauer:

Sieger: Akropolis (Jules Messaud | Kobold)

Platz 2: Minikartengolf (René Soller | Eigenverlag)
Platz 3: That’s not a Hat (Kasper Lapp | Ravensburger)

weitere Nominierungen:

  • Hands Up! (Inon Kohn | FlexiQ)
  • Speedy Ants (Kim She, Kang Chulku, Huch!)
  • Trails (Henry Audubon | Feuerland)

komplex:

Sieger: Carnegie (Xavier Georges | Pegasus)

2. Platz: Marrakesh (Stefan Feld | Queen Games)
3. Platz: Woodcraft (Vladimir Suchý, Ross Arnold | Delicious Games)

weitere Nominierungen:

  • East India Companies (Pascal Ribrault | HUCH!)
  • Golem (Virginio Gigli, Flaminia Brasini, Simone Luciani | Cranio Creations)
  • Terrakotta Armee (Przemyslaw Fornal, Adam Kwapinski | Giant Roc)

2 Personen

Sieger: Splendor Duel (Marc André, Bruno Cathala | REPOS)

2. Platz: Onitama (Shimpanei Sato | Pegasus)
3. Platz: Peak (Andreas Kuhnekath-Häbler | Gerhards)

weitere Nominierungen:

  • Baumkronen (Tim Eisner | Kosmos)
  • Cube Duel (Studio Smart | Smart Games)
  • Fika (Pieter von Gompel | Board Game Circus)

Quelle: Mensa

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Most Popular

Recent Comments