Sonntag, November 27, 2022
StartVorschauBrettspiel Neuheiten - Herbst 2022: Sorry we are French

Brettspiel Neuheiten – Herbst 2022: Sorry we are French

Sorry we are French bringt mit Galileo Project ein eigenständiges Brettspiel im Ganymede (erschienen in 2018) Universum mit zur SPIEL 22.

INFOSHallenpläneFAQ/Tipps
CHRONIKSPIELE nach VerlagenSPIELE A-Z
Pre-OrderGoodiesHighlights
Programm SPIEL: Educators DayResearch Day
PressekonferenzTag 0Tag 1Tag 2Tag 3Tag 4FAZIT
Impressionen


Galileo Project

Autor: Adrien Hesling ◾ Grafik: David Sitbon ◾ Anzahl: 2-4 ◾ Dauer: 40-80 ◾ Alter: 14

Dreißig Jahre nach der Entsendung der ersten Kolonialschiffe von Ganymed beschloss die Menschheit, das Projekt Galileo zu starten! Das Ziel: Die vier Haupttrabanten des Jupiter (Io, Europa, Ganymed und Callisto) zu besiedeln, um die menschliche Präsenz im Sonnensystem auszuweiten. Dieses Projekt ist nach dem italienischen Intellektuellen Galileo benannt, der diese vier Satelliten 1610 als erster am Himmel beobachtete.

In Galileo Project spielen Sie als dieselben Unternehmen, die an den Ereignissen von Ganymed beteiligt waren, und besiedeln die vier Jupiter-Satelliten, indem Sie Roboter von der Erde und vom Mars erwerben, Experten rekrutieren, Technologien entwickeln und Aufbauten bauen.

Galileo Project ist im Kern ein Engine-Builder. In meinem Zug habe ich folgende Möglichkeiten:

  1. Einen Charakter anheuern: Dadurch erhalte ich Einfluss, um später Roboter zu erwerben, einmalige Fähigkeiten und/oder eine Siegpunktbedingung für das Spielende.
  2. Einen Roboter erwerben: So schreiten meine Entwicklungsmarker auf Jupiters Monden voran und ich erhalten fortlaufende Fähigkeiten und verschiedene Vorteile.
  3. Eine Technologie erforschen: Technologieren bringen auch wiederum Fähigkeiten und Siegpunkte am Spielende.

Galileo Project wird so lange gespielt, bis entweder der Charakterstapel aufgebraucht ist, oder jemand 10 Roboter erworben hat. Wer nach der Schlusswertung die meisten Siegpunkte aufweisen kann, gewinnt.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

6 + elf =

Most Popular

Recent Comments