Home Allgemein Spielevent Brettspiel Neuheiten – Herbst 2022: La Boîte de Jeu

Brettspiel Neuheiten – Herbst 2022: La Boîte de Jeu

0

La Boîte de Jeu lokalisiert viele Brettspiele für den französischen Markt, bringt aber auch eigene Spiele heraus. Mit Tribes of the Wind ist dieses Jahr sogar eins in den Top20 der meist erwarteten Spiele der Messe in der BGG Liste.

INFOSHallenpläneFAQ/Tipps
CHRONIKSPIELE nach VerlagenSPIELE A-Z
Pre-OrderGoodiesHighlights
Programm SPIEL: Educators DayResearch Day
PressekonferenzTag 0Tag 1Tag 2Tag 3Tag 4FAZIT
Impressionen


Nimalia

Autor: William Liévin ◾ Grafik: Pauline Detraz ◾ Anzahl: 2-4 ◾ Dauer: 25-30 ◾ Alter: 10

In Nimalia versuchen wir innerhalb von 5 Runden das beste Tierheim zu entwerfen.

In jeder Runde ziehen wir 3 Karten, wovon wie eine platzieren und die anderen weitergeben. Jede Karte zeigt 4 Biome mit jeweils einem Tier. Beim Ausspielen einer Karte muss mindestens ein anderes Binom abgedeckt werden.

Im Spiel gibt es Zielkarten, die wir versuchen zu erfüllen. Allerdings sind in jeder Runde nur einige davon aktiv, sodass wir unsere Taktik anpassen müssen. Wer am Ende der 5 Runden die meisten Punkte erreicht, gewinnt das Spiel.

Pearladöra

Autor: Christwart Conrad ◾ Grafik: Mehdi Merrouche ◾ Anzahl: 2-4 ◾ Dauer: 20-30 ◾ Alter: 10

Pearladöra ist ein kompetitives Bluff-Spiel, welches auch als Team gespielt werden kann. Es ist die Neuauflage des Spiels Armadöra aus dem Jahr 2003.

Ziel ist es, die meisten Perlen zu sammeln. Dazu müssen wir mit unseren Schwimmbrücken getrennte Bereiche erstellen und unsere Taucher so platzieren, dass wir die Mehrheit erhalten.

Zu Beginn des Spiels wählen wir einen Clan mit einer Sonderfähigkeit. In jeder Runde können wir entweder einen Taucher verdeckt legen, oder 2 Schwimmbrücken legen. Dabei versuchen wir vorauszusehen, wir unsere Gegner blockieren können, ohne von einem Bereich ausgeschlossen zu werden.

Tribes of the Wind

Autor: Joachim Thôme ◾ Grafik: Vincent Dutrait ◾ Anzahl: 2-5 ◾ Dauer: 40-90 ◾ Alter: 14

In einer postapokalyptischen Welt werden die Stämme des Windes die Welt auf den verschmutzten Ruinen der Vergangenheit wieder aufbauen.

In Tribes of the Wind versuchen wir Wälder zu pflanzen, neue Dörfer und Tempel zu bauen und die umliegenden Gebiete zu dekontaminieren.

Dazu spielen wir Karten aus unserer Hand aus. Allerdings richtet sich der Effekt der Karte nach den Kartenrückseiten unserer Nachbarn. Mit unseren Windreiter können wir die Gegend zu erkunden, Wälder pflanzen oder Dörfer und Tempel zu bauen.

Wenn wir während des Spiels schaffen, unsere Ziele zu erreichen, können wir sogar unsere Sonderfähigkeit freizuschalten und so unseren Stamm. Wer das 5. Dorf baut, beendet das Spiel. Im Anschluss werden Ziele wie geringe Umweltverschmutzung, Tempel oder Anordnung der Wälder ausgewertet.

NO COMMENTS

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here

fünf × 1 =

Die mobile Version verlassen