Samstag, Dezember 3, 2022
StartAllgemeinSpieleventBrettspiel Neuheiten - Herbst 2022: Deep Print Games

Brettspiel Neuheiten – Herbst 2022: Deep Print Games

Deep Print Games hat zwei Brettspiel Neuheiten für den Herbst angekündigt. Darunter mit Caldera Park ein Familienspiel in der geistigen Nachfolge von Savannah Park und ein Expertenspiel mit Skymines, welches mechanische Ähnlichkeiten mit Mombasa aufweist.

INFOSHallenpläneFAQ/Tipps
CHRONIKSPIELE nach VerlagenSPIELE A-Z
Pre-OrderGoodiesHighlights
Programm SPIEL: Educators DayResearch Day
PressekonferenzTag 0Tag 1Tag 2Tag 3Tag 4FAZIT
Impressionen


Caldera

Autor: Wolfgang Kramer, Michael Kiesling ◾ Grafik: Annika Heller ◾ Anzahl: 1-4 ◾ Dauer: 30-40 ◾ Alter: 10

Willkommen in der Wildnis Nordamerikas! Atemberaubende Berglandschaften und spektakuläre Geysire warten auf Sie. Weite Wälder und Prärien bieten Lebensraum für einheimische Tiere. Deine Aufgabe ist es, Tiere der gleichen Art in möglichst großen Familien zusammenzufassen. Aber große Familien sind nur die halbe Miete: Um viele Punkte zu sammeln, müssen wir auch Zugang zu Wasserstellen haben und schlechtes Wetter vermeiden.

Über fünf Runden führen die Spieler die folgenden Spielzüge reihum durch:

Zunächst wählt ein Spieler ein Merkmal (Tierart oder Wasserstelle) und eine Geländeanforderung aus einer begrenzten Auswahl. Dann muss jeder Spieler eines seiner Plättchen, das dieses Merkmal zeigt, auf einem seiner Parkfelder platzieren, das der Geländeanforderung entspricht.

Sieht auf den ersten Blick einfach aus, soll aber mit zunehmender Anzahl der zur Verfügung stehenden Flächen immer schwieriger und spannender werden. Dazu Durchkreuzen nicht nur die Entscheidungen deiner Mitspieler die Pläne, sondern es gibt auch unvorhersehbare Wetterplättchen, die Sie berücksichtigt werden müssen.

Ziel ist es die wertvollste Familie jeder Art und die von dir vollständig besiedelten Gebiete zu werten.

Skymines

Autor: Alexander Pfister, Victor Kobilke ◾ Grafik: Javier Inkgolem ◾ Anzahl: 1-4 ◾ Dauer: 75-150 ◾ Alter: 12

Die Ähnlichkeit zu Mombasa ist natürlich nicht zu verleugnen, so dass auch im Netz schon von „Moonbasa“ gesprochen wird.

Vor 50 Jahren hat die Menschheit damit begonnen, Rohstoffe auf unserem Mond und zahlreichen Asteroiden abzubauen, und jahrzehntelang lag diese Aufgabe fest in der Hand der Weltregierung. Doch die Unruhen der letzten Jahre haben zum Zusammenbruch dieses fernen Bergbaunetzwerks geführt. Nun ergreifen abenteuerlustige Unternehmen und finanzkräftige Privatleute die lukrative Chance es wiederzubeleben.

Über sieben Runden versuchen wir als private Businessleute mehr CrypCoin als die Mitspielenden zu verdienen. Dies tut wir, indem wir abgebaute Rohstoffe in die aussichtsreichsten Weltraum-Unternehmen (bis zu vier verschiedene, die niemandem gehören) investieren und dafür sorgen, dass sie sich mit ihren Außenposten ausbreiten. Zusätzlich können wir unsere Erträge steigern, indem wir Forschung unterstützen und wertvolle Helium-3-Reserven anlegen.

Das Herz von Skymines ist ein besonderer Kartenmechanismus, bei dem es auf geschicktes Planen der eigenen Aktionen ankommt.

Dem Spiel ist ein doppelseitiger Spielplan beigefügt, mit einer Mond- und einer Asteroidengürtelseite. Zudem gibt es drei Module, einen Kampagnenmodus und ein Kartendeck mit einer virtuellen Mitspielerin.

Die Sonderfähigkeiten der einzelnen Unternehmen verändern sich von Partie zu Partie.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

9 + vier =

Most Popular

Recent Comments