Brettspielbox News spezial: Das Happyshop Verlagsuniversum

Wie ich am Freitag in den Brettspielbox-News 08/2019 berichtet habe, gibt es bereits vier Marken im Happyshop-Universum: Corax, Kobold, Grimspire und Mirakulus.

Was mir entgangen war, ist die Erklärung von Frank Noack, der hierzu im Spiele-Offensive-Forum bereits ein Statement abgegeben hatte. Hier daher die Zusammenfassung mit ein paar Ergänzungen.

Anmerkung: Immer wenn ich Beiträge in „Anführungszeichen“ setze, sind dies Äußerungen von Frank Noack.

Eingangsstatement:

 „Wie anderen Orts in diesem Forum bereits geschrieben, haben wir bei der Spieleschmiede inzwischen recht oft den Fall, dass wir Spiele für die deutsche Lokalisierung lizensieren müssen. In den letzten Monaten haben wir das auch getan aber unter den Originallabels der Lizenzgeber gearbeitet. Es stellte sich nun aber heraus, dass das keine so gute Praxis ist, weil die Lizenzgeber dadurch z.B. bei Ersatzteilproblemen oft in die vorderste Front geraten und überhaupt nicht dafür eingestellt sind, diesen für Deutschland zu leisten. Es ist auch absolut unüblich, das zu tun, wenn man das Spiel verlizensiert hat. Da ist der Lizenznehmer in der Pflicht, der in diesen Fällen aber nicht so ganz offensichtlich war, weil er nur als L+N GmbH auf der Rückseite steht.

Es ist also besser, für den deutschen Markt einen anderen Verlag auftreten zu lassen, um den Lizenzgeber zu entlasten (die uns die Lizenz sonst auch gar nicht mehr geben würden).“

Also warum nicht nur Corax Games?

Weil jeder Verlag für ein bestimmtes Genre stehen soll. Damit werden sich am Ende für die sechs Verlage im Happyshop-Verlags-Universum folgende Schwerpunkte:

CORAX Games

Corax Games steht für hoch interaktive (nicht kooperative) Spiele, deren Thema sich ausschließlich an erwachsene Spieler richtet.

Dabei können die Themen auch schon einmal „fies oder morbide“ sein.

Bislang bei Corax erschienen sind die Spiele: Tudor, Criminals of Crime, Die rote Kralle, Champions of Midgard, Half-Pint-Heroes, Vikings gone Wild, Trickerion, Viral, Side Quest und Not Alone

Kobold Spieleverlag

Kobold ist „ein Familienspielverlag, dessen Anspruch sich von Familien- bis Kennerspiel erstreckt“.

Hier sollen keine Themen wie SciFi oder Fantasy behandeln werden. Schwerpunkt liegt bei der Zielgruppe, „die nicht spielt, um zu gewinnen, sondern um eine schöne Zeit zu erleben“. Themen werden im Eurogame-Bereich zu finden werden und z.B. „klassische Mittelalterthemen oder … oder Themen aus der echten Welt/Vergangenheit“ beinhalten.

Bislang erschienen / geschmiedet: The Pursuit of Happiness

Grimspire

Grimspire soll dagegen eher die Nerds ansprechen, die auf „SciFi und Fantasy“ stehen. Hier werden eher Spiele zu finden sein, die dem Bereich Amithrash nahestehen. Ausstattung (z.B. Miniaturen) und Illustration stehen noch stärker im Fokus.

Gerade läuft hierzu das Artemis Projekt. Auch Set-A-Watch wird unter diesem Label erscheinen.

Mirakulus

Die Spiele unter diesem Genre hätten auch unter Kobold erscheinen können. Die Spiele sollen „eher in einer familientauglichen, unaufdringlichen Art vom Thema her fantastisch sein“.

Daher steht das ungewöhnliche mit Familienhintergrund im Zentrum dieses Verlages.

Aktuell läuft mit Cerberus ein erstes Projekt auf der Spieleschmiede.

In der Vergangenheit wäre es z.B. auch Grimms Wälder gewesen.

Und was kommt noch?

Noch nicht in Erscheinung getreten sind die folgenden – geplanten – Verlage (Logos sind auch nicht bekannt):

Funbot

Hier sollen „leicht zugängliche Spiele“ Schwerpunkt sein. Also eher Absackerspiele mit „Fokus auf Spielspaß und kurze Spielregeln“.

Z.B. wäre dieses 13 Ghosts gewesen.

Giant Roc

Wie der Name schon erschließen lässt, wird an dieser Stelle Platz für „brachiale Heavy Games“ geschaffen. Er soll „eine Heimat für sehr komplexe Spiele aber auch Wargames“ sein.

Aus der jüngeren Vergangenheit der Spieleschmiede wäre dieses z.B. Wikinger 878 AD gewesen. Update: ganz frisch in der Schmiede: Frontier Wars

Zielsetzung des Verlags

Dabei sollen „die Marken … Orientierung und Halt geben“. Wenn mir also von einem Verlag die letzten 2-3 Spiele gefallen haben, ist die Wahrscheinlichkeit größer, dass das nächste ebenfalls etwas für mich ist.

Quelle: Forum Spiel-Offensive

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerte das Spiel
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.