Captain Black

captain black boxKooperative Schatzreise

Mit Captain Black begeben wir uns auf eine Abenteuerreise zu einer einsamen Schatzinsel.

Kooperativ versuchen wir in diesem Kinderspiel verschiedene Gefahren zu bekämpfen, Aufträge zu erledigen, um den sagenhaften Schatz zu heben.

[wp-review]

Das Spiel

2-4 Abenteurer begeben sich auf eine Schiffsreise. Nachdem wir die Spielerreihenfolge, den Schwierigkeitsgrad (I – III) sowie die Länge der Reiseroute fixiert haben, geht es mitten ins Geschehen.

Dabei führt uns der schwarze Pirat wie ein Moderator durch das Spiel. Bereits nach wenigen Augenblicken befinden wir uns im Kampf mit Geisterschiffen, Kraken und/oder Seemonstern, müssen Segel hießen oder einholen, Lecks schließen, Feuer löschen, Piraten bekämpfen oder Ratten vertreiben. Dabei teilt uns der Pirat mit, was gerade wo an Deck passiert. Mittels des Würfels bewegen wir ihn stellvertretend für unseren Matrosen durch einen der 13 möglichen Plätze (runde Kunststoffteile) und versuchen die Aufgaben zu erfüllen. Dabei muss man sich häufig absprechen, da einige Aufgaben nur zu Zweit gemacht werden können bzw. das Spielende droht, wenn eine Katastrophe (Feuer, Lecks etc.) gleich viermal an Bord aufgetreten ist.

Als Belohnung erhalten wir für die Erledigung der Aufgaben Goldmünzen, die am Ende des eigentlich kooperativen Spiels noch den Kapitän für die Rückfahrt ausloben.

Autor: Rainer Knizia • Grafiker: David Brylewski, Niall Harding • Verlag: Ravensburger • Jahr: 2015

spieler2-4 Spieler • alterab 6 Jahren • zeitca. 30 Minuten

Material – 10

In der BRETTSPIELBOX befinden sich: 1 Piratenschiff (11 Teile), 16 Kunststofffelder, 1 Steuerleiste, 4 Piratenfiguren mit Aufstellfüßen, 4 Matrosenspielfiguren (in vier Farben), 4 Wurfsteine, 1 weißer Würfel (Fortbewegung), 2 schwarze Würfel (Kampf), 8 Werkzeuge, 28 Aufgabenplättchen, 21 Goldsäcke, 30 Goldmünzen, 3 Inselteile, 1 Felsenplättchen, 1 Captain Black Figur

Attraktives Material. Allein die 90cm Schiff machen einen tollen Eindruck auf dem Spieltisch.

IMG_2987

Einstieg – 08

Zu Beginn des ersten Spiels ist etwas Zeit ins Basteln zu investieren. Weitere Spiele sind relativ schnell aufgebaut. Die Anleitung gut verständlich geschrieben und das Spiel zügig startklar.

IMG_2997Spielgefühl – 07

Der Aufbau selbst ist fast wie ein Spiel.

Das große Schiff begeistert und ehrfurchtsvoll wird der Pirat bedient. Der kooperative Charakter, das schnelle Würfeln und Aufgabenerfüllen führt zu einem permanenten Mitfiebern, das Schiff rechtzeitig zur Schatzinsel zu bringen.

Je nach Schwierigkeitsgrad und Seereisenlänge gibt es dabei richtig viel zu tun an Bord.
Man ist eigentlich in einem dauerhaften Krisenmodus. Dazu sind auch verschiedene Spiele in Captain Black vereint (z.B. Steinewerfen, Sachen heraussuchen, Schatz suche). Dazu die häufige Verführung nicht die Lecks zu beheben, sondern lieber etwas für sein eigenen Geldbeutel zu erwirtschaften.

Wenn man Kritik üben darf, dann sicherlich, dass es trotz der kooperativen Überschrift am Ende einen Sieger gibt. Auf der einen Seite ist die Belohnung der Münzen sicherlich sehr toll, auf der anderen Seite passt es nicht ganz zum Grundverständnis für ein kooperativen (Kinder-)spiel, dass es am Ende doch einen Sieger gibt.

Langzeitspaß – 06

Insbesondere im Spielalter von 6-9 Jahren war der Wunsch nach sofortiger Wiederholung sehr stark ausgeprägt. Das Schiff und der Pirat üben eine tolle Faszination auf die Kinder aus. Man möchte mehr erleben und die wilden Kreaturen und die Piraten bekämpfen sowie gemeinsam siegen.

Ich kann noch nicht 100 prozentig eine Einschätzung abgeben, wie lange der Spielreiz anhalten wird. Es könnte sein, dass sich jedoch das Thema mit der Zeit etwas abnutzen kann.

Erweiterungen:

Auszeichnungen:

Spielregeln (ext. Link zum Ravensburger):


strategie40 Glueck60 interaktion80

genre-kinder genre-familie

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerte das Spiel
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)

Kommentar verfassen

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>