Isle of Skye

isle of skyeVorrausschauendes Pokern ist notwendig und Geld

Auch wenn nach Auffassung eines anderen Redakteurs einer bekannten Spielzeitung die Schönheit der Isle of Skye nicht als Aufmacher dienen darf, kann man an dieser attraktiven schottischen Insel nicht so ohne weiteres vorbeigehen, wenn man ein Spiel in Händen hält, was gleichzeitig sehr liebevoll illustriert wurde und auch noch deren Namen trägt.

Damit bin ich jetzt auf keines der obigen Merkmale eingegangen, die für Isle of Skye notwendig sind, um zu bestehen:
Vorrausschauend: oder besser umherschauend, denn man muss seine Mitspieler gut im Blick haben
Pokern: biete ich zu wenig oder zuviel für meine eigenen PlättchenGeld: dieses sollte nicht zu knapp sein, um sich rechtzeitig die erforderlichen Plättchen zu sichern.

[wp-review]

Isle of Skye

Vorab möchte ich meinem Bildungsauftrag nachkommen und zunächst einmal auf der Karte zeigen, wo sich die Isle of Skye überhaupt befindet. Im Nordwesten Schottlands ist die Insel per Fähre oder über Brücke zu erreichen. Nicht zu verachtende ist der Talisker, der vor Ort gebrannt wird!

Landkarte von Skye

Quelle: Wikipedia

Das Spiel

5 Clanmitglieder kämpfen um die Vorherrschaft der Isle of Skye. Dazu gehen wir in 5-6 Runden in 6 Aktionsphasen:

  1. Einkommen: Jeder Spieler erhält für seine Burg fünf und für jedes über eine Straße mit der Burg verbundene Whiskyfass ein weiteres Gold. Zusätzlich erhält man ab Runde 3 für jeden Mitspieler, der sich auf der Wertungsleiste vor einem befindet weitere 3 Gold.
  2. Plättchen ziehen und Preise fixieren: Jeder Spieler zieht 3 Landschaftsplättchen aus dem Beutel und legt diese offen vor seinem Sichtschirm. Anschließend legt er die Preise hinter seinem Sichtschirm fest und markiert ein Plättchen, welches aus der Auswahl entfernt wird.
  3. Plättchen entfernen: Nachdem der Sichtschirm entfernt wurde, wird das zu entfernende Plättchen in den Beutel gelegt.
  4. Plättchen kaufen: reihum bieten die Spieler für ein Plättchen bei den Mitspielern. Der Anbieter erhält den Kaufpreis und den ausgelegten Preis (und kann diese ggf. in seinem Zug schon einsetzen). Alle nicht verkauften Plättchen der eigenen Auslage kauft der Spieler selbst.
  5. Bauen: Die Plättchen werden nun an das bereits bestehende Gebilde angefügt. Wichtig: Wasser an Wasser, Weideland an Weideland und Gebirge an Gebirge. Straßen können im Gelände enden.
  6. Rundenende und Wertung: entsprechend der Buchstaben der jeweiligen Runde werden 1 – 3 Wertungsplättchen ausgewertet. Die Wertungsplättchen geben Siegpunktquellen an (Mehrheiten, abgeschlossene Gebiete, Sets etc.)

Nach der 5 oder 6 Runde endet das Spiel und im Rahmen der Schlußwertung werden die Schriftrollen gewertet und es gibt Punkte für Gold (5:1).

Neuer Anführer der Isle of Skye wird der reichste Clanvorstand.

Was noch zu erwähnen ist, dass auf den Plättchen Landschaft aus Gebirgen, Weideland, Gewässern und Wegen abgebildet sind. Zudem sind auf den Plättchen Tier (Schafe und Rinder), Gebäude (Bauernhof, Broch – ein runder Wehrturm, Leuchtürme), Schiffe und Whiskyfässer enthalten, die es zielführend zu sammeln gilt.

Tolles Spiel für einen Familienspielabend im gehobenen Bereich. 8 Jahre könnte ggf. noch zu jung sein.

Autor: Alexander Pfister, Andreas Pelikan • Grafiker: Klemens Franz • Verlag: Lookout Spiele • Jahr: 2015

spieler2-5 Spieler • alterab 8 Jahren • zeitca. 30-60 Minuten

Material – 09

In der BRETTSPIELBOX befinden sich: 1 doppelseitiger Spielplan (2-4 und 5 Spieler), 16 Wertungsplättchen, 73 Landschaftsplättchen, 73 Geldmünzen (22 x 1, 20 x 2, 18 x 5, 13 x 10), 1 Startspielerplättchen, 5 Landschaftsplättchen “Burg” (Startplättchen), 6 Sichtschirme, 5 Spielsteine, 1 Rundenmarker, 1 Stoffbeutel, 6 Abwurfmarker

Toll illustriertes Material, gute hochwertige Qualität. Macht richtig Spaß das Spiel auszupacken. Klasse gelöst auch die Spielhilfe, die im Sichtschirm integriert ist. IMG_3047

IMG_3046

Einstieg – 09

Spiel ist anhand der Regeln schnell verstanden. Jedoch muß man viel im Blick haben und somit benötigt man schon ein-zwei Runden, um das Spiel in seiner Tiefe zu verstehen.

Spielgefühl – 08

Der einfache klar definierte Spielablauf läßt uns das Spiel gut strukturiert durchführen. Weite Teile laufen parallel zwischen den Spielern ab, so dass Wartezeiten minimalst sind. Wichtig ist es auf jeden Fall, seine Mitspieler im Auge zu behalten, wenn es um das Erwerben von Plättchen geht: d.h. nicht nur welche Plättchen kann ich gut nutzen sondern mit welchem anderen Plättchen kann ich verhindern, dass mein Gegenspieler davon zieht.
Was ist der richtige Preis für meine Plättchen. Bleibe ich am Ende wegen zu hoher Preise auf den Plättchen sitzen und bin “pleite”. Es sind viele Fragen zu klären und zu überlegen: nichts für Grübler.

Gut gelöst ist auch, dass der erste nicht dramatisch weit davonziehen kann, da es ab der dritten Runde gewisse Ausgleichszahlungen gibt, um das Feld nicht zu weit auseinander zu reißen. Alle Spiele liefen immer sehr knapp ab. Der Spannungsbogen war bis zum Schluß gegeben.

Auch wenn man das Spiel zu zweit gut spielen kann, würde ich Runden mit 3 und mehr Spielern präferieren. Hier ist das Angebot (und damit auch brauchbare Teile) und die Interaktion einfach größer.

Gemeinsamkeiten zu Carcassonne gibt es nur auf den ersten Blick. Isle of Skye ist deutlich unterschiedlich: angefangen vom individuellen Spielfeld, gezogene Plättchen können von allen Mitspielern genutzt werden etc.

Langzeitspaß – 07

Allein die 14 Wertungsplättchen, die in unterschiedlichen Zusammensetzungen verschiedenste Kombinationen bereitstellen, lassen kaum Langeweile aufkommen. Das Spiel ist – ohne Grübler – zügig gespielt und lässt sich gut in verschiedenen Spielabenden unterbringen. Revanchen sind schnell ausgerufen.

IMG_3044

Erweiterungen:

Auszeichnungen:

Spielregeln (ext. Link zum Lookout Spiele):


VN:F [1.9.22_1171]
Bewerte das Spiel
Rating: 8.1/10 (8 votes cast)
Isle of Skye, 8.1 out of 10 based on 8 ratings

Kommentar verfassen

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>