Talo

In die Höhe bauen…Talo

GESAMTNOTE: 8,3

Material: 10 • Einstieg: 09
Spielgefühl: 07 • Langzeitspaß: 08

Das Spiel

und als erster auf dem Gipfel ankommen.

Zum Spiel: Wir bauen! Zu Beginn eines jeden Zuges wirft der aktive Spieler den 10er-Würfel, um sein Baumaterial zu bestimmen: Er darf dann entweder einen oder zwei Holzstein(e) passend (die Länge der Bausteine muß immer die geworfene Zahl ergeben) aussuchen und auf den Bauplatz stellen. Dabei darf man selbstverständlich die gebauten Objekte der Mitspieler in seine Überlegungen mit einbeziehen. Die eigene Figur darf immer in 1er Schritten vor, während oder nach der Bauphase bewegt werden (auch über mehrere Stufen hinweg).

Gewonnen hat der Spieler, der als erstes mit seiner Figur die Bauhöhe 10 erklimmt.

Tolles materialreiches Familienspiel mit gutem Spannungsbogen zum Ende hin.
Talo ist zwischen Lern- und Spaßspiel angesiedelt ist, wobei das Lernen nicht künstlich im Vordergrund steht.

Autor: Jens-Peter Schliemann, Bernd Poloczek, Uta Krueger • Grafiker: Johann Rüttinger • Verlag: Drei Hasen in der Abendsonne • Jahr: 2014
spieler2-4 Spieler • alterab 6 Jahren • zeitca. 20-30 Minuten

Material – 10

In der BRETTSPIELBOX befinden sich: 55 Holzsteine in den Längen 1 bis 10, 6 Holzfiguren, 1Würfel W10, 1 Spielplan (Bauplatz), 2 Vorratspläne, 1 Messleiste

Sehr schönes und gewichtiges Material. Toll auch die Idee zwei Farben mehr als nötig ins Spielmaterial zu legen, um mehr Auswahl bei den Spielfiguren zu haben. Da gibt es weniger “Streitereien” um die richtige Farbe.

Die Holzpläne sind zweiseitig bedruckt, so dass man sich entscheiden kann, ob man die Stäbe lieber hinlegt oder -stellt.

Einstieg – 09

Sehr einfaches Prinzip. Gut erklärt in der Anleitung mit Beispielen. Einige Bauregeln sind jedoch zu beachten und vorher zu verstehen.

Spielgefühl – 07

Toll! Bauen um die Wette. Der Phantasie sind (kaum) Grenzen gesetzt. Wir können die Steine flach, hochkant in Form einer Brücke oder überlappend bauen (jedoch nicht quer). Hauptsache der Turm fällt nicht. Da ist viel Vorstellungsvermögen gefragt. Kniffelig, wie man die gewürfelte Zahl am besten in Bauhölzer umsetzen kann, um eine oder idealerweise auch zwei oder drei Stufen nach oben zu klettern. Jedoch sollte man sich und seinen Mitspielern gewisse Grübelgrenzen setzen, damit das Spiel nicht zu lange dauert.

Dazu kann man das Spiel auf nette oder taktische Art spielen, in dem man Mitspielern den Weg verbaut und/oder versperrt. Da werden teilweise stillschweigende Koalitionen eingegangen, um möglichst schnell nach oben zu kommen.

Beim Bauen muß man eine gewisse Form der Präzision beachten, damit die Holzsteinen am Grundraster des Spielplanes ausgerichtet sind, sonst gibt es ggf. Chaos in den höheren Ebenen. Da ist ein wenig Feinmotorik gefragt. Kinder (und auch Erwachsene) lernen zudem räumliches Vorstellungsvermögen. Das Spielbrett wird schon mal vorsichtig gedreht oder man muß halt aufstehen, um die Bausituation besser beurteilen zu können. Es ist auf jeden Fall Action gefragt. Wer stille Spiel mag, ist eher fehl am Platz.
Gleiches gilt auch für die Aufteilung des Wurfergebnisses auf die einzelnen Hölzer. Auch dass muß insbesondere bei den kleineren trainiert und geübt werden. Und selbst erwachsene Spieler tuen sich da schon mal etwas schwer.

Interaktion ist in jedem Fall gegeben, da man die Bauergebnisse der anderen für sich nutzen kann. Alleine Bauen wird übrigens nicht zum Sieg führen.
Der Glücksfaktor ist da, aber nicht dominant. Kann sich aber zum Ende des Spiels – wenn das ein oder andere Holz ausgegangen ist – stärker bemerkbar machen.

Wer gewinnen sollte, wenn die Ebene 10 nicht erreicht wird, steht nicht explizit in den Regeln. Jedoch ist dieser Fall nicht sehr häufig. Wir haben uns auf den höchsten Spieler geeinigt.

Langzeitspaß – 08

Eine Revanche geht noch. Und dazu werden die Gebilde jedes Mal wieder anders. Das macht das Spiel zusätzlich erfrischend. Mal spielt man in einer großen Gruppe, dann wieder in kleineren Teams, die parallel ihre Gebilde auf dem Spielplan nach oben ziehen. Aber alle mit großem Spaß. Egal ob klein oder groß.

BRETTSPIELBOXTIPP: Um das Bauen in Folgespielen etwas anspruchsvoller zu machen, sollte man auf das Versetzen der Spielfigur vor und während der Bauphase verzichten.

Erweiterungen:

Auszeichnungen:

Spielregeln (ext. Link zu):

strategie60 Glueck60 interaktion80

genre-kinder genre-familie genre-würfel genre-aufbau

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerte das Spiel
Rating: 10.0/10 (3 votes cast)
Talo, 10.0 out of 10 based on 3 ratings

Kommentar verfassen

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>