Sanssouci

Plane Deinen Garten sorgfältigsanssouci box

GESAMTNOTE: 7,3

Material: 08 • Einstieg: 08
Spielgefühl: 07 • Langzeitspaß: 07

Das Spiel

… und gewinne die Gunst der Adeligen. Sanssouci ist ein kurzweiliges Familienspiel.

Zum Spiel: In Sanssouci planen und errichten die Spieler eine Gartenanlage mit Statuen, Brunnen, Kräuterbeeten, Labyrinthen und Pavillons. In den Anlagen lassen wir dann unsere Adlige lustwandeln, um dafür Siegpunkte zu erhalten. Der Aufbau geschieht nicht nach gut dünken, denn die Parks sind streng eingeteilt und es ist genau vorgegeben, was wohin gehört. Auf einem zentralen Spielplan liegen die zu verbauenden Plättchen aus. Durch das ziehen von zwei Spielkarten werden die jeweiligen Gartenelement vorgegeben, mit denen die die Anlage verschönert werden dürfen. Die Adeligen werden anschließend durch den Parkt geführt. Je weiter (bzw. tiefer) sie im Park eines Spielers lustwandeln können, desto mehr Siegpunkte gibt es. Zusätzliche Boni bekommt man für vollständig bebaute Parkreihen (vertikal wie horizontal). Wer nach 18 Runden die meisten Siegpunkte besitzt, gewinnt den Wettbewerb als bester Landschaftsgärtner.

Autor: Michael Kiesling • Grafiker: Julien Delval • Verlag: Ravensburger Verlag • Jahr: 2013
spieler2-4 Spieler • alterab 8 Jahren • zeitca. 45 Minuten

sanssouci materialMaterial – 08

Die Brettspielbox ist recht umfangreich und enthält 1 Spielplan, 4 Gärten, 36 Adlige (Holzfiguren), 4 Zählsteine, 90 Spielkarten, 81 Gartenplättchen, 4 Erweiterungstafeln. Wie bei Ravensburger gewohnt in stabiler Pappe.

Einstieg – 08

Nach einigen Proberunden hat man den etwas verwirrenden Zugmechanismus verstanden. Von da an ist das Spiel schnell zu verstehen und zu spielen. Die Anleitung ist gut strukturiert.

Spielgefühl – 07

Sanssouci ist Familienspiel mit der richtigen Kombination aus taktischen sowie Glückselementen. Auch wenn die Spielmechanismen nicht unbedingt neu und die verschiedenen Punktoptionen überschaubar sind, so stellt sich ein gutes Spielgefühl für den Gelegenheitsspieler ein. Durch das Kartenziehen sowie der Plättchenauslage muss man sich eher kurzfristig auf neue Situationen einstellen. Dieses gilt insbesondere, wenn man mit voller Besetzung spielt.
Die meisten Punkte erhält man durch das Ziehen seiner Adligen. Diese muss man für viele Punkte in möglichst tiefe Ebenen führen. Dabei ist man häufiger im Zwiespalt, Stufen zugunsten tieferer auszulassen. Denn will man jede Ebene nutzten, reichen die 18 Züge nicht aus, um in die punktstarken Reihen zu gelangen. Lässt man hingen zuviele vordere Reihen aus, kann es sein, dass man in einigen Runden gar keine Adeligen ziehen kann (und ebenfalls Punkte liegen lässt). Hilfreich sind auch die Gärtern, mit denen man die ein oder andere Lücke füllen kann.

Das Spiel ist eher nicht strategisch angelegt. Der Glücksfaktor durch die Plättchen sowie das Ziehen der Handkarten ist ein nicht zu vernachlässigendes Element. Passt aber gut in den Familienbereich hinein.

Langzeitspaß – 07

Sanssouci besticht aufgrund seines einfachen Spielmechanismus (wenn verstanden), sowie der kurzen Spieldauer. Mit der Gartenerweiterung steht eine zusätzliche Herausforderung zur Verfügung, die das Spiel ein Stück weit komplexer macht.

Erweiterungen:

Auszeichnungen:

Spiel des Jahres 2014: Empfehlungsliste

Spielregeln (ext. Link zum Ravensburger Verlag):

strategie60 Glueck60 interaktion60

genre-familie genre-aufbau

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerte das Spiel
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)

Kommentar verfassen

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>