High Tide

high tide boxb-familieKampf um die besten Plätze am Strand

Passend zur Urlaubszeit versetzt uns Queen Games mit High Tide in die Situation eines Strandurlaubes.

Wer von uns hat den Kampf um die besten Plätze am Strand noch nicht erlebt. Dieser artet teilweise so aus, dass man sich im Urlaub den Wecker stellen muss, da im Laufe des Tages keine halbwegs vernünftigen Plätze oder Liegen mehr frei sind: Der Handtuchkrieg im Urlaub.

Zwar nicht kriegerisch, aber intensiv geht es in dem Spiel von Dirk Henn zu. Ziel ist es, mit seiner Liege möglichst weit nach vorn an den Strand zu rutschen. Aber man sollte sich nicht zu weit wagen, denn eine plötzliche Welle kann ganz schön nass sein und das Strandabenteuer beenden.


Das Spiel

Wir sind am Strand und uns stehen 6 Strandabschnitte zur Verfügung. An diesen müssen wir nun unsere Liegen möglichst weit vorne in Richtung Wasser platzieren, da nur die ersten beiden Spieler (bzw. bei 5/6 Spielern: die ersten drei) je Abschnitt Punkte bekommen. Zuviel darf man jedoch auch nicht riskieren, denn werden die Liegen im Laufe des Spiels durch das herannahende Wasser geschluckt, so endet zum einen das Spiel sofort und die überspülten Liegen fallen aus der Wertung.

Es gibt einen zweiseitigen Spielplan (eine Seite für 3 oder 4 Spieler, eine für 5 oder 6). Hierauf abgebildet sind die sechs verschiedenen Strände, die jeweils ihre eigene Farbe haben. Jedem Strand sind drei farblich passende Würfel zugeordnet, die vor jeder Runde in den Stoffbeutel gegeben werden. Des weiteren bekommt jeder Spieler pro Strandabschnitt eine Liege in seiner Farbe.

Der erste Spieler (Reihenfolge wird über die Handtücher ermittelt), zieht zwei Würfel aus dem Beutel und würfelt diese. Er kann sich nun entscheiden, entsprechend der Farbe bzw. Augenzahl seine Liege am entsprechenden Strandabschnitt vorzurücken oder die Würfel abzulegen. Bei letzterem führt er das Würfelziehen bis zu zwei weitere Male durch. Dann muss er die Würfel jedoch nutzen und setzt entsprechend der Augenzahl seine Liegen am gleichfarbigen Strandabschnitt vor. Die ausgesuchten Würfel wandern in den Pool und der Spieler legt sein Handtuch an den Platz der Würfel.

Der zweite Spieler kann sich aus den vorher gewürfelten Würfel ein Paar aussuchen (und je nach Lage auch neu würfeln). Alternativ besteht die Möglichkeit ebenfalls neu zu würfeln (aber immer nur dann, wenn nicht mehr als zwei Paare ausliegen). So macht es jeder weitere Spieler auch. Das letzte verbleibende Paar bestimmt die Position der großen (hoher Wert) und der kleinen Welle (niedriger Wert).

Wenn jeder Spieler seine Liegen platziert hat, ist die Runde zu Ende. Die Handtücher werden eingesammelt und das Handtuch, welches am weitesten entfernt liegt bestimmt den neuen Startspieler der verbleibenden Runden 2-6. Sollte bis dahin noch keine Liege im Wasser verschwunden sein, endet das Spiel nach dieser 6ten Runde.

Dann bekommt der vorderste Spieler 4 Punkte, der zweite 2 Punkte. An der Strandbar verbliebene Liegen bringen noch 1 Punkt. Sieger ist der Punktbeste.

Dazu sind im Spiel bereits 4 Erweiterungen integriert:

  • Münzen: es werden je Strandabschnitt Münzen verdeckt gemischt und dann offen ausgelegt. Jeder Spieler darf nur eine Münze je Strandabschnitt nehmen. Hier gibt es in der Gesamtwertung ebenfalls noch einmal 4 – 2 – (1) Punkte
  • Haialarm: je Runde wird ein Strandabschnitt ausgelost und die dort am weitest vorne stehende Liege wird am Ende um 3 Einheiten zurückgezogen
  • Surfer: Sonderwertung für Spieler, die in den Wellen stehen
  • Baywatch: Sonderplättchen für bestimmte Würfelergebnisse

Autor: Dirk Henn • Grafiker: Dennis Lohausen • Verlag: Queen Games • Jahr: 2017

spieler3-6 Spieler • alterab 8 Jahren • zeitca. 30 Minuten

b-matMaterial

In der BRETTSPIELBOX befinden sich: 1 Spielplan (doppelseitig, je nach Spieleranzahl), 12 Wellenplättchen – 6 große und 6 kleine, 1 Liegestuhlverleih, 1 Schlildkrötenplättchen, 6 Siegpunktplättchen – je 1 in den Spielerfarben, 6 Sonnenschirme – je 1 in den Spielerfarben (bestehend aus zwei Teilen), 6 Handtücher – je 1 in den Spielerfarben, 36 Liegestühle – je 6 in den Spielerfarben, 18 Würfel – je 3 in schwarz, lila, blau, orange, gelb und weiß, 1 Stoffbeutel, 1 Spielregel

sowie für die 4 Erweiterungen: 48 Münzen (je 8 in den Strandfarben), 7 Haiplättchen und 6 Alarmplättchen, 6 Surferplättchen (je 8 in den Strandfarben), 9 Baywatch-Plättchen

IMG_7185

Tolles Material mit viel Liebe zum Detail. Die Strandlatschen als Punktmarker sind echt klasse.

IMG_8051

b-einstiegEinstieg

Gut geschrieben Anleitung. Fast schon ein weng zu lang.

IMG_8052

b-gefuehlSpielgefühl

High Tide ist ein kurzweiliges Würfel-Zock-Wettrennspiel für die Familie. Glück (durch die Würfel) ist gepaart mit dem Zocken, da ich mich für bis zu drei verschiedene Würfelkombinationen entscheiden kann. Allerdings nur nacheinander. Bei so mancher Kombination hat sich diese nach vorheriger Ablehnung doch als lukrativer herausstellte. Die 6 Runden sind relativ schnell gespielt, dann kommt die Auswertung und man fragt sich, war es dass schon? Eigentlich ja, denn High Tide geht sehr schnell um.

Wem dieses dann zu wenig ist, der hat mit den beigefügten 4 Erweiterungen (an anderer Stelle auch “Queenies” genannt), einzeln oder in der Kombination eingesetzt, ein verlängertes und komplexeres Spielvergnügen. Am interessantesten fand ich die Surfer- und die Baywatch-Variante.

Die optimale Anzahl der Spieler ist eher am oberen Rand zu sehen. D.h. besser spielt man das Spiel mit 5 oder 6 Spieler. Zu dritt war es eher wenig spannend.

Wer jedoch von High Tide ein intensives strategisches Spiel erwartet, mag ein wenig enttäuscht sein. Dabei sollte nicht die Zielgruppe des Spiels ausser Acht gelassen werden, denn das Spiel ist am Familienspieler orientiert, welcher ein einfach zu verstehendes optisch gut aufgemachtes Würfelspiel mit taktischen Finessen haben möchte.

IMG_8053

b-spassLangzeitspaß

Das Basisspiel ist mir sicherlich dauerhaft zu wenig anspruchsvoll und wird eher den Gelegenheitsspieler gefallen. Die Würze kommt durch die Erweiterungen in das Spiel. Bei einer Spieldauer von 30 Minuten und wenn es mal etwas leichter sein soll, ist High Tide weiterhin eine Alternative. Gerade wenn man mal was für zwischendurch in einer größeren Runde benötigt.

IMG_8054

Gesamtbeurteilung 7/10

Schnell zu spielendes Familien-Würfel-Bluff-Spiel, was immer mal wieder auf den Spieltisch kann.


Erweiterungen:

Auszeichnungen:

Spielregeln (ext. Link zu Queen Games)


b-wuerfel

b-strategieb-40

b-glueckb-80

b-interaktionb-60

 

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerte das Spiel
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)

Kommentar verfassen

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>