Crowdfunding (78): Medioevo Universalis

Puh. Da ist aber ein dickes Paket in der Spieleschmiede gelandet: Medioevo Universalis, Parallel mit Kickstarter und Giochistarter.

Im 13. Jahrhundert n.C. zur Zeit des Spätmittelalters ist das Heilige Römische Reich in seinen Grundfesten erschüttert. Papst und König entzweien sich. In diesem Zeitalter voller Kriege können 3-5 Spieler (oder mehr) große Königreiche anführen und deren Macht mehren. Dabei sind in dem Spiel viele Aspekte zu beachten: Handel, Diplomatie, infrastrukturelle Entwicklung, technologischer Fortschritt und militärische Strategien.

Das ganze wirkt wie eine Mischung aus Risiko und Civilization, aber viel komplexer und umfassender.

Mit Hilfe der Spieleschmiede soll die deutschsprachige Ausgabe erscheinen. Aber der materialreiche Spaß ist alles andere als günstig.

Zum Spiel

(Autoren: Paolo Bertollo, Nicola Iannone, Paolo Mazza, Simone Silini / Grafik: La Figlia del Brigante, Nicola Iannone, Omar Savoldelli / 3-5 (9) Spieler / 14 Jahre / Dauer: 180-480 Minuten)

Jeder Spieler startet mit einem Königreich (bestehend aus 7 Gebieten). Der Rest ist von Barbaren besiedelt. Auf der Karte sind die einzelnen Gebiete in Land und See, wichtige Städte, Flüsse und andere Geländearten aufgeteilt, die Einfluß auf Bewegung und Anzahl der Einwohner haben. Ziel des Spieles ist das Sammeln der meisten Ruhmespunkte.

Wie schon oben erwähnt, findet das Spiel auf verschiedenen Ebenen statt:

  • Handel mit acht Gütern auf Land- und Seeweg. Das Geld dient zum (Aus)bau der Städte, Befestigungen, Kirchen, Belagerungsmaschinen und Transportfahrzeuge. Geld kann auch über Steuern und Kämpfe gegen Barbaren verdient werden.
  • 38 verschiedene Technologien, unterteilt in 6 Arten und 4 Level, erlauben dieTransportwege zu verbessern, Angriff und Verteidigung zu stärken, Steuern und Einwohnerzahlen zu erhöhen und den Schutz vor möglichen Katastrophen.
  • Diplomatie: (Temporäre) Allianzen helfen im Vorankommen.
  • Kampf: Land- und Seekämpfe, Belagerungen, Plünderungen, Zerstörung, Söldner, Seefeuer und vieles mehr erlauben euch, euer Imperium zu erweitern.
  • Charaktere: Charktere können angeheuert werden

 

Material

Eigentlich läuft alles darauf hinaus, dass man sich die Deluxe Variante kaufen soll. In dieser Brettspielbox enthalten sind

Dagegen gibt es in der Basisversionen keine Miniaturen und Spielmünzen.

Regeln in englischer Sprache sollen bald in der BETA-Version verfügbar sein. Daher ist es aktuell noch schwer zu ermessen, auf was man sich bei dem Spiel einläßt.

Kosten

Das Spiel kostet 185 Euro (inzwischen 225 Euro Tendenz weiter ansteigend), wenn ihr die Deluxe Variante haben wollt. Sollte euch ein sechster Spieler wichtig sein, so gibt es für 80 Euro ein Drittel Karte und die Spielfiguren für den sechsten Spieler dazu. Spielerfarben 7 – 9 kosten dann je 30 Euro extra. Aber immerhin ist der Transport inklusive.

Stretch Goals

Links

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerte das Spiel
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

  1. Naja… Für das Geld bekomme ich 4 Spiele in der Größenordnung von Terraforming Mars mit vielen verschiedenen Thematiken… Aber wem es gefällt… Hätte aber nicht gedacht, dass die 30.000-Finanzierung wahrscheinlich noch heute in so kurzer Zeit gelingt – Respekt!

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Kommentar verfassen

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>