8 Minuten Imperium

Mal eben kurz die Welt erobern…
Acht-Minuten Imperium cover

GESAMTNOTE: 8,2

Material: 07 • Einstieg: 09
Spielgefühl: 08 • Langzeitspass: 09

Das Spiel

… ist das Motto dieses Spiels, welches eine interessante Mischung aus Risiko, El Grande, Civilization gepaart mit einem guten Kartenmechanismus beinhält.

Wer ein taktisch gut abgestimmtes kurzweiliges Spiel für maximal 20 Minuten sucht, ist hier richtig.

Zum Spiel: Zur Eroberung der vor uns liegenden Welt starten alle Mitspieler aus dem gemeinsamen Startfeld. Nun kann der aktive Spieler aus einem Set von 6 Karten wählen, deren Preis sich danach bemisst, wie lange sie in der Auslage liegen. Die Karten bestimmen die möglichen Aktionen (Armen einsetze, versetzen, Städte bauen und ggf. gegnerische Armeen wegnehmen). Haben alle Spieler eine bestimmte Anzahl an Karten (in Abhängigkeit von der Zahl der Mitspieler) erhalten, so endet das Spiel.

Gewertet werden nun Sets von erworbenen Gütern (stehen ebenfalls auf den Karten), Länder und Kontinente, über welche man die Alleinherrschaft hat.

Ein tolles taktisches Spiel für zwischendurch. Einzig 25 Euro empfinde ich als Preis schon am oberen Limit.

Autor: Ryan Laukat • Grafiker: Ryan Laukat • Verlag: Schwerkraft / Red Raven Games • Jahr: 2013
spieler2-5 Spieler • alterab 12 Jahren • zeitca. 8-20 Minuten

Material – 07

Acht-Minuten Imperium spielfeldHier sollte man für das Microgame auch nicht  zuviel erwarten. Dennoch enthält die leider etwas zu groß dimensionierte Schachtel einiges an Material für die Spieler bereit: 5 verschiedenfarbige Sets aus jeweils 14 Holz-Würfeln (Armee) und 3 Holz-Scheiben (Städte), ein zweiseitiges Spielbrett,  42 Spielkarten, 44 Münzen, 10 Markte für Waren sowie das Regelheft.

Gegebenenfalls kann man die angekündigten Erweiterungen “Europa” etc. mit in die Schachtel aufnehmen und sich so ein wenig Platz im Regal sparen.

Einstieg – 09

In knapp (4 Seiten) gehalten Einleitung kommt man sehr schnell in die Spielmechanik und kann sofort loslegen. So wie das Spiel, so ist auch der Einstieg: schnell.

Spielgefühl – 08

Wow. Es ist echt faszinierend zu sehen, wie man in so “wenig” Spiel, so “viel” Spiel packen kann.

Schön ist der einfache Mechanismus des Erwerben der Karten, die mit Dauer der “Nichtbeachtung” günstiger werden. Das Spiel zeichnet sich aus durch eine gute Kombination aus Truppen versetzen, Machtgleichgewichte verschieben sowie Karten sammeln. Die Interaktion ist in sofern gegeben, dass die Spieler durch Erzielen von Mehrheiten im Land und/oder Kontinent im Wettstreit liegen, aber auf ein zeitraubendes “bekriegen” verzichtet wird. Tja und nach 8-12 Runden ist der Spuk auch schon wieder vorbei. Abrechnung und die nächste Runde.

Kleiner Negativpunkte an dieser Stelle. Das Kartensammeln ist fast genauso wichtig wie die Mehrheiten zu erreichen.

Langzeitspass – 09

Durch die sehr kurze Spielzeit (8-20 Minuten je nach Anzahl der Spieler), dem unkomplizierten Mechanismus (bei dem auch Neueinsteiger schnell in das Spiel finden) wird dieses Spiel noch sehr sehr lange auf den Spieltisch kommen. Durch den eher gering ausgeprägten Kampfmechanismus wird dieses Ausdehnungsspiel auch die Familienspieler nicht abschrecken, sondern im Gegenteil die Bereitschaft hoch sein, es einfach auszuprobieren und in einen Spielabend mit einzustreuen.

Erweiterungen:

Auszeichnungen:

Spielregeln (ext. Link zu):

strategie80 Glueck 20 interaktion60

genre-vielspieler genre-aufbau

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerte das Spiel
Rating: 7.0/10 (1 vote cast)
8 Minuten Imperium, 7.0 out of 10 based on 1 rating

Kommentar verfassen

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>