8.7 C
Bonn
Montag, Februar 17, 2020
Start Rezension Kinderspiel Star Wars: The Clone Wars - Angriff der Jedi

Star Wars: The Clone Wars – Angriff der Jedi

Tränen nach dem Angriffstar wars - angriff der jedi

GESAMTNOTE: 4,4

Material: 05 • Einstieg: 06
Spielgefühl: 04 • Langzeitspass: 04

Das Spiel

Erledige die Schurken in einem einfachen Würfelspiel mit memoryhaften Zügen.

Die Grundidee dieses Mitbringspiels ist ganz einfach: mit Hilfe eines Würfels erobert der Spieler aus 4 Farben Droiden und bekommt Sonderpunkte, wenn es ihm gelingt einen der vier Superschurken zu erobern.

Es handelt sich um ein Kinderspiel in dem das spielbestimmende Element der Würfel und damit das Glückselement ist. Eine der sechs Würfelseiten unterstützt eine minimale strategische bzw. Memorykomponente. Als sehr problematisch sehe ich, daß einzelne Spieler (i.W. Kinder) am Ende des Spiels ohne Punkte dastehen, was zu mancher Träne geführt hat.
[yellow_box]

Autor: Robert Kräppbeck • Grafiker: Bluguy Grafikdesign • Verlag: Kosmos Verlag • Jahr: 2013
spieler2-4 Spieler • alterab 6 Jahren • zeitca. 15 Minuten

[/yellow_box]

Material – 05

Da Material besteht aus einem Würfel (mit 4 Farben, einem Jedisymbol = freie Wahl, einem Separatistensymbol = eine Karte tauschen), aus 4 Spielermarkern, 4 Superschurkenkarten und 48 Droidenkarten.

Einstieg – 09

Der Einstieg ist kein großes Problem. Die Spielregeln sind leicht und verständlich geschrieben und für die Kinder sehr eingänglich.

Spielgefühl- 04

Die Herausforderung ist selbst für Kinder ab 6 Jahren nicht sehr hoch, da das Spiel sehr einfach gehalten ist. Das strategische Element kommt beim Einsatz des Würfels zum tragen. Da man bei seinem Zug 3mal würfelt, muß der Einsatz des Separatistenwurfs gut durchdacht werden.

Sind alle Droiden besiegt, werden die Punkte ermittelt. Punkte gibt es für jeden Superschurken (=1) sowie für denjenigen, der die meisten Plättchen einer Farbe erreicht hat (=1). Und hier gibt es einen dicken Punktabzug für das Spiel. Es gab immer diverse Partien (insbesondere wenn 4 Spieler dabei waren), in denen mindestens ein Kind leer ausging und gar keinen Punkte erzielte. Dieses führte am Ende zu einem hohen Frustfaktor und bei allen anderen auch zu einer schlechten Grundstimmung. Zudem erscheinen die Einzelkarten der Superschurken zu mächtig, da das Sammeln dieser ein sehr großer Glücksfaktor ist und sie gleichwertig wie die Mehrheit einer Farbe sind.

BRETTSPIELBOX-TIPP: Mein Vorschlag ist mehr Punkte zu verteilen. Einfach 2 und 1 Punkt an die beiden besten je Farbe verteilen. Dann ist das Sammeln des Superschurken auch nicht so mächtig und niemand droht mit 0 Punkten hinten runter zufallen.

Langzeitspass- 04

Durch obiges Problem verschwindet das Spiel immer wieder sofort im Spielschrank. Wird jedoch aufgrund der Faszination Jedi Ritter immer wieder nach einer gewissen Zeit wieder hervorgeholt.

Erweiterungen:

Auszeichnungen:

 

Spielanleitung:

[yellow_box]

strategie20  Glueck100  interaktion40

genre-kinder  genre-würfel

[/yellow_box]

Vorheriger ArtikelPolterfass
Nächster ArtikelLove Letter

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Most Popular

REVIEW The Game – Quick and Easy

The Game - Quick and Easy ist Nr. 4 aus der The Game Reihe. Nach dem Basisspiel, dem komplexeren Extreme und dem...

VIDEO: Frag doch mal die Brettspielbox

Im Rahmen des Adventskalenders habt ihr viele Fragen an mich gestellt. u.a.: meine ersten SpieleWelche...

Brettspielbar – Folge 07/20 (43) – Spieleindrücke Februar

Vier Spiele können wir euch zum Februar vorstellen. Darunter von Leichtgewicht bis schweres Spiel ist für jeden etwas dabei.

Crowdfunding News 07/2020: u.a. Dark Ages, Hunt the Ravager, Perseverance: Castaway Chronicles, Tekhenu, Viscounts of the West Kingdom

Die Crowdfunding News auf der Brettspielbox kommen in dieser Woche mit Dark AgesHunt the RavagerHyper ViperPerseverance: Castaway Chronicles Public...

Recent Comments